Sie sind nicht angemeldet.

Spenden

openSUSE 13.1

Werbung

Linux-Magazin

Kontrollzentrum

Statistik

  • Mitglieder: 17977
  • Themen: 9389
  • Beiträge: 64885 (ø 30,15/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sonnenfelix

Werbung

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen

Restposten Notebooks 120x600

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: openSUSE Forum - openSUSE Linux - Support Forum - Hilfe - Anleitungen - SuSE Tutorials - Board - openSUSE 13.1 - kostenlose openSUSE Tipps - Tricks. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Als registrierter User von openSUSE-Forum.de erhalten Sie diese Werbeanzeige nicht. Jetzt registrieren

www.cyberport.de

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen
Hinweis: In diesem Thema 2 Festplatten 2 Betriebssysteme gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 10. Juni 2011, 15:47 befindet sich auf der letzten Seite.

Fluxkompensator

ist neu im Forum

Beiträge: 6

gefunden durch: google.de

Betriebsystem: Win 7

Desktopoberfläche: Win 7

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juni 2011, 12:18

2 Festplatten 2 Betriebssysteme

seid gegruesst alle miteinander,
habe folgendes problem an dem ich schon ein paar tage knaubel

ich habe 2 festplatten die jeweils nur 1 partition haben

auf der 1. ist win 7 installiert
auf die 2. wuerde ich jetzt gerne openSuse 11.4 installieren

installation starten usw klappt auch soweit

jetzt aber zum problem:

kurz vor den festplatteneinstellg sagt er mir sinngemaeß:
partitionen koennen nur gelesen nicht veraendert werden

dann schlaegt er vor die windowspartition zu verkleinern usw
das will ich aber nicht, sondern auf jeder platte ein betriebssystem und beim booten die wahl haben

habe ueberlegt die win 7 platte abzuklemmen und dann zu installieren, aber das kann doch nciht wirklich das mittel der wahl sein!?

wuerde mich ueber hilfe freuen und vielen dank schonmal
Für den Inhalt des Beitrages 32082 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fluxkompensator

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen

neppo

ist neu im Forum

Beiträge: 20

gefunden durch: goggle

Betriebsystem: LMDE

Desktopoberfläche: Gnome

Wissensstand: Nutzer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juni 2011, 14:09

Wirf mal Geparted an , und Formatiere die HD auf der du Linux installieren möchtest.
/ in Ext4
und schlappe 2-3 GB für Swap.
Dann Bootest von der DVD und wählst die HD aus, dürfte dann sdb und sda für Win.
Für den Inhalt des Beitrages 32086 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: neppo

Fluxkompensator

ist neu im Forum

Beiträge: 6

gefunden durch: google.de

Betriebsystem: Win 7

Desktopoberfläche: Win 7

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juni 2011, 14:50

ich danke dir herzlichst fuer deine antowrt, habe allerdings div verstaendnisschwierigkeiten da ich a) relativer computernoob bin und b) voellig neu in der linuxwelt

geparted ist ein partitionstool? ja?
der hier http://www.chip.de/downloads/GParted-Liv…e_26460627.html

EXT4 ist ein dateisystem wie NTFS und FAT32? nur linuxspez.?

was bedeutet 2-3 GB fuer SWAP? (im devisenhandel sind das rolloverkosten fuer das halten bestimmter positionen ueber nacht) ;)

sdb und sda sind mir auch voellig fremd

ist der gedanke ueberhaupt im ansatz moeglich
auf der masterfestplatte win 7 und opensuse auf der slaveplatte?

vielen dank ;)
Für den Inhalt des Beitrages 32089 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fluxkompensator

LusH

Moderator

Beiträge: 1 611

Wohnort: /home/tim

gefunden durch: Suchen

Betriebsystem: ArchLinux

Desktopoberfläche: i3

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juni 2011, 16:45

Ja GParted ist ein Partitionierungstool-.

Du sollst deine Festplatte auf dem Linux soll mit GParted formatieren, als Ext4, das
Standarddateisystem vieler Linux-Systeme.
Swap sind einfach nur 2-3 GB Speicher die zur Verfügung stehen.

Tim
Signatur von »LusH« ___________________________________________________________________________________
Was mache ich mit einem frisch aufgesetztem System ?

Grundlegende Befehle zum Terminal ?

Zypper Befehlsreferenz ?

Was ist die Befehlseingabe ?
Für den Inhalt des Beitrages 32094 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LusH

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen

rme

verbringt sein Leben hier im Forum

Beiträge: 633

gefunden durch: Zufall

Betriebsystem: openSUSE Linux

Desktopoberfläche: KDE

Wissensstand: Nutzer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juni 2011, 17:02

Hallo,

Zitat


ist der gedanke ueberhaupt im ansatz moeglich
auf der masterfestplatte win 7 und opensuse auf der slaveplatte?

Natürlich!

Unter Linux heisst Deine Windowsplatte:

Quellcode

1
/dev/sda

und die zusätzliche Platte auf der Du Linuz installieren möchtest heisst bei Dir:

Quellcode

1
/dev/sdb

Du musst also ganz sichher sein dass Du "/dev/sdb" partitionierst und dann formattierst.

Im minimumbrauchst Du eine swap-Partition (2-3 GB gross) und eine System-Partition (kann den ganzen Rest der Platte sein). Vorschlagen würde ich Dir etwa folgendes:

Quellcode

1
2
3
4
/dev/sdb1     2 GB  swap                            (wird nicht formattiert)
/dev/sdb2    16 GB  System                          (ext4 formattiert)
/dev/sdb3    40 GB  User, d.h.  "/home/<Username>/" (ext4 formattiert)
/dev/sdb4   xxx GB  Daten, d.h. "/home/data/"       (den Rest der Platte, ext4 formattiert)

<Username> wird während der Installation von Dir bestimmt.

Zitat


geparted ist ein partitionstool? ja?

Ja.

Zitat


EXT4 ist ein dateisystem wie NTFS und FAT32? nur linuxspez.?

Ja.

Zitat


was bedeutet 2-3 GB fuer SWAP?

Ist ein temporärer Datenspeicher auf der Festplatte.

Zitat


sdb und sda sind mir auch voellig fremd

siehe oben.

Mein Rat: lese dich noch etwas ein (google, dieses Forum, etc.) über Partitionieren. Formattieren, Festplattenbezeichnung, GRUB, "/etc/fstab" -- jeweils für Linux. Was immer Du machst, lass "/dev/sda" in Ruhe!

Gruss,
Roland
Für den Inhalt des Beitrages 32095 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: rme

Fluxkompensator

ist neu im Forum

Beiträge: 6

gefunden durch: google.de

Betriebsystem: Win 7

Desktopoberfläche: Win 7

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juni 2011, 17:27

wow vielen dank fuer die ausfuehrliche erklaerung, werd ich direkt mrg versuchen

verstehe halt nicht warum opensuse nicht automatisch die komplett leere festplatte erkennt und dort installieren will und stattdessen dauernd die windowspartition verkleinern will
Für den Inhalt des Beitrages 32096 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fluxkompensator

rme

verbringt sein Leben hier im Forum

Beiträge: 633

gefunden durch: Zufall

Betriebsystem: openSUSE Linux

Desktopoberfläche: KDE

Wissensstand: Nutzer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Juni 2011, 18:49

Zitat


verstehe halt nicht warum opensuse nicht automatisch die komplett leere festplatte erkennt und dort installieren will

Ich auch nicht... offenbar wird die zweite Platte (noch) nicht erkannt. Wird diese von Windows Gesehen?

Gruss,
Roland
Für den Inhalt des Beitrages 32098 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: rme

Fluxkompensator

ist neu im Forum

Beiträge: 6

gefunden durch: google.de

Betriebsystem: Win 7

Desktopoberfläche: Win 7

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Juni 2011, 18:54

jetzt kommt der witz an der sache, DOCH sie wird von der openSuse installation erkannt
er sagt aber das aus irgendeinem grund ich die partitionen nicht veraendern sondern nur lesen kann
und schlaegt dann vor die windowspartition zu verkleinern
die 2. festplatte sehe ich, kann sie aber nicht auswaehlen da dann eine fehlermeldung kommt
Für den Inhalt des Beitrages 32099 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fluxkompensator

rme

verbringt sein Leben hier im Forum

Beiträge: 633

gefunden durch: Zufall

Betriebsystem: openSUSE Linux

Desktopoberfläche: KDE

Wissensstand: Nutzer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:29

Ein Schuss ins blaue...

Ist die zweite Disk mit NTFS formatiert? Es ist möglich (falls NTFS) dass der Kernel (das Linux Betriebssystem) auf Deinem Installationsmedium für NTFS auf "read-only" gesetzt ist. Ich weiss nicht wie dies (während der Installation) anders gesetzt werden kann. Mein Vorschlag: boote Windows und lösche die Formatierung der zweiten Platte.

Falls obiges nicht zutrifft, sag uns bitte etwas über Deine Hardware: z.B. ist die zweite Platte extern? (über usb angeschlossen?), oder intern? Irgend etwas spezielles?

Sag auch gleich noch etwas über die Grafik Hardware... ATI, NVidia, Intel?

Gruss,
Roland
Für den Inhalt des Beitrages 32100 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: rme

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen

Fluxkompensator

ist neu im Forum

Beiträge: 6

gefunden durch: google.de

Betriebsystem: Win 7

Desktopoberfläche: Win 7

Wissensstand: Anfänger

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Juni 2011, 20:26

also die platte ist eine maxtor mit 120GB und ist intern als slave gejumpert (sagt man das so?)

wie loesche ich eine formatierung?
habe sie heute vormittag erst formatiert auf NTFS (richtig, NICHT schnellformatiert)
wo kann man das mit "read-only" einstellen? in der win-datentraegerverwaltung?
Für den Inhalt des Beitrages 32104 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fluxkompensator

Als registrierter User von openSUSE-Forum.de erhalten Sie diese Werbeanzeige nicht. Jetzt registrieren