Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 993.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probleme mit flash-Videos

    muck - - Multimedia

    Beitrag

    Zitat von Sauerland: „Stelle mal libavcodec58 auf Packman um. “ Tarööööö! Jup, jetzt funktiogehn auch die Frazenbuch Videos wieder. Danke dir. Meine Susewelt ist wieder i.o

  • Probleme mit flash-Videos

    muck - - Multimedia

    Beitrag

    Hab jetzt mal kreuz und quer rumgetestet. Geht eigentlich alles bis auf Fratzenbuch Videos. Na ja, nicht tragisch, das nutze ich sowieso nicht.

  • Probleme mit flash-Videos

    muck - - Multimedia

    Beitrag

    Zitat von tomfa-ng: „Deinstalliere flash-player-ppapi und installiere flash-player. “ Done - Aha, es geht wieder - danke. Kann mich nur nicht erinnern, dass ich diesbezüglich je mal daran was rumgefummelt hätte. Vielleicht hatte sich da nur was verschluckt ....... und Neuinstallation hat's wieder gerichtet - !?

  • Probleme mit flash-Videos

    muck - - Multimedia

    Beitrag

    zypper se -s libavcodec: Quellcode (29 Zeilen) Sehe nicht, dass da was fehlen würde. Es ging ja alles bis eben zu irgendeinem update vor ca. 3 - 4 Wochen. Beispielseiten - völlig wurscht was ich da nehme, t-online, gmx, Bild, Heise oder irgend eine Webseite die eben flash-Videos beinhaltet. Player spielen flash ab, aber eben nicht die diversen Browser. Kann mir da keinen Reim drauf machen - ? zypper se -si flash: Quellcode (1 Zeile)

  • Probleme mit flash-Videos

    muck - - Multimedia

    Beitrag

    Seit irgendeinem update vor ca. 4 Wochen kann ich keinerlei flash-Videos mehr sehen. Es tut sich gar nichts, oder es kommen Meldungen a la "Nutzen sie einen alternativen Browser, installieren sie Adobe Flash, es ist ein Fehler aufgetreten" usw. - war vorher nicht - ist mit Opera, Chromium und FF so - genau gleich auch in einer Leap-VM - mit Mint, Ubuntu in VMs kein Problem. Irgendwas muss es da in der Suse verbogen haben, aber was?

  • Dell stellt keine Akkus her, sondern bezieht die - ja genau - auch China. Diese Notebook Akkus werden wo gefertigt - genau - in China. Der oben genannte "weltweit" bezieht seine Akkus woher - genau - aus China. Der genannte Akku wird auf ebay für 25 und 35€ angeboten. Beide Händler geben 12 Monate Garantie (was Dell selber nicht macht). Bei LiIo-Akkus darf man aber nicht vergessen, dass ein nachlassen um 20% als total normal betrachtet ist und dies keinen Garantieanspruch begründet. "Originalakk…

  • Ein totes System auf das nächste tote zu bringen, um dann letztendlich bei einem aktuellen zu landen ist bestimmt nicht der Brüller. Die Zeit und vor allem die Unwägbarkeiten dieses Vorgehens hätte man besser gleich in eine Neuinstallation gesteckt.

  • Passwort merken

    muck - - System - Einrichten & Verwalten

    Beitrag

    Das bleibt nur eine gewisse Zeit lang "gespeichert". Irgendwas so um die 10 Minuten.

  • firewalld abschalten

    muck - - System - Einrichten & Verwalten

    Beitrag

    Yast - Diensteverwaltung - firewalld -> deaktivieren.

  • Zitat von albert_ernst: „ohne Geld auszugeben …. “ Tip - gehe auf die Suche nach fsarchiver. Sehr umfangreiches aber auch einfach zu bedienendes tool. Gibt auch ein Suse Paket mit GUI und eine Boot-CD. System kann man im laufenden Betrieb imagen oder alles möglich backupen. Zusammenarbeit mit einem NAS = problemlos, auch mit der Boot-CD.

  • Fonts ex-importieren

    muck - - E-Mail, Office & Browser

    Beitrag

    Wenn es dir um MS-Schriften geht, dann installiere per yast fetchmsttfonts. Benutze ich schon seit zig Jahren ohne jegliche Probleme.

  • Zitat von adrenochrome1969: „Für jeden, den ich lösche, bekomme ich einen neuen. “ Gehe doch mal auf den Webmailer von GMX und schaue nach, ob dieser ominöse Newsletter dort als ungelesen/unversendet noch rumliegt. Wenn ja, dann dort löschen - Evtl. hat dieses Teil eine Macke und wird einfach nicht als versendet gekennzeichnet. Alternativ kann man das dort auch als Spam deklarieren oder noch besser auf die blacklist setzen.

  • Zitat von Sauerland: „Das ist schon der 2. Fall unter openSUSE Leap 15.0 den ich sehe, wo ohne Zutun eine intern verbaute Festplatte nach /media gemounted wird. “ Aha - vielleicht bin ich doch noch nicht ganz verblödet. Oder ich muss nach 15 Jahren Suse und 100 Installationen derselben doch noch was diesbezüglich lernen ?

  • 1. Auf der Platte war und ist nur leap 15 Zitat: „hab noch nie eine /dev/sdaX gesehen das in /media mounted ist...... dazu mit bootflag.... sieht für mich nach einem händisch eingegebenen Fehler aus.... “ Tja, da bist du genau so verwundert wie ich. Wann, wo und wie das "passiert" sein soll ist mir ja auch schleierhaft. 2. Bild ist zwar von gparted, aber andere Partitionsanzeiger zeigen mir das Gleiche an. 3. fstab ist zwar geändert um mein NAS einzubinden, aber diese Änderung steht nur auf sda3…

  • Mir ist da eben was mit den Partitionen aufgefallen was ich so noch nie gesehen habe. Woher kommt die Partition /media/sda2 ? Wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei der Installation sowas wie "alte Konfiguration übernehmen" gewählt. Kann das daher kommen? Wenn da nicht boot stehen würde, würde ich das ja in die Tonne kloppen. Sind ja nur 20GB, aber dennoch verplemperter Platz. Kann man das irgendwie flicken? opensuse-forum.de/attachment/7…c9e7bc15dd573dd5472f4de88

  • 1. in der fstab steht "noauto", also wird beim booten des Rechners die Syno auch nicht automatisch gemountet. (ist bei mir auch so und ich mounte dann per script) 2. Wenn per händischem mount ein "access denied by server" kommt, dann ist der Befehl an sich schon ok, aber die Syno zickt. Fehlerquelle ist hier gerne die verwendete NFS-Version. Schau mal im Syno nach und stelle wenn möglich auf NFS Version 4 um. NAS mal neu booten ist auch nicht verkehrt ....

  • Aus der anno tobak Gedächtniskiste meine ich mich zu erinnern sowas mal mit OS 10.x gemacht zu haben. Aber nicht im System, sondern im /home. Dort gibt es einen Ordner .Autostart. In selbigem einen neuen Ordner .Shutdown anlegen und dort das Script rein. Irgendwie hat das System das mit dem Shutdown-Ordner gefressen und das beim Runterfahren ausgeführt. Ob das heute noch funktiogeht - keine Ahnung?

  • KDE Updater Applet

    muck - - System - Einrichten & Verwalten

    Beitrag

    Zitat: „Rechtsklick auf dem Pfeil im Systemabschnitt der Kontrollleiste → Einstellungen für Systemabschnitt der Kontrollleiste → Allgemein – Zusätzliche Einträge → Markierung bei Softwareaktualisierung entfernen → Anwenden. “ Gekauft ! Danke - auf das "killerfeature" bin ich gar nicht gekommen. Getestet .... und Ruhe im Busch.

  • KDE Updater Applet

    muck - - System - Einrichten & Verwalten

    Beitrag

    Leap 15 Dieses kleine Applet unten in der Taskleiste bekomme ich nicht zum Schweigen - Eingerichtet ist es auf "monatlich nach updates suchen" - interessiert das Teil aber nicht. In der config ist es richtig eingetragen: Quellcode (3 Zeilen)Nach jedem booten und auch nach ab- und anmelden ist das Ding wieder aktiv. Alternativ - wie kann man das Teil gänzlich vom System verbannen? (mir reicht zypper bei Bedarf)

  • Klicke auf - Automatisch überspringen - und alles wird gut.