Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die "Systemsprache" bei openSUSE ist englisch. Selbstverständlich kannst du die auch ändern. Der Effekt der wechselnden Sprachen durch verschiedenen Aufruf von su zeigt drastisch, dass es einen ganz erheblichen Unterschied zwischen su und su - gibt. Der Aufruf einer Login-Shell mit su - oder den Synomina su -l, su --login bewirkt, dass alle Konfigurationsdateien, die bei einem Login abgearbeitet (gesourced) werden. Bei einem schlichten su passiert das nicht. Damit wird ersichtlich, dass sich die…

  • Eine Distribution, wie openSUSE, bietet eine Vielzahl an Programmen. Die werden in sogenannte Pakete verpackt. Ein solches Paket beinhaltet das Programm selbst, alle seine benötigten Libraries (bei *nix Betriebssystemen SharedLibraries, bei Windows DLLs genannt), ein paar Skripte, die je nach Bedarf vor oder nach der Installation (oder Deinstallation) ausgeführt werden. (Das war grob und ist nicht vollständig). Es hat sich eingebürgert, dass jedes Programm auch seine eigenen Sprachpakete mitbrin…

  • Du kannst jedem Befehl LANG=C someCommand vorausstellen. Damit wird die Sprache für den folgenden Befehl auf C gestellt, der Muttersprache in US ASCII (stammt von der Programmiersprache C, in der das Meiste vom Kernel geschrieben ist) Es gibt noch ein paar mehr Möglichkeiten. Ich rate aber davon ab, das System auf eine andere Sprache als C umzustellen. Das macht man zumindest im Serverbereich eher nicht. Aber es geht natürlich. localectl ist dein Freund. Geht aber auch in YaST. Und es gibt noch …

  • Auf Servern setzt man viele Scripts ein, die Logfiles parsen. Da führt die Ausgabe in Deutscher Sprache regelmäßig zu Schluckauf. Auch viele andere mäßig programmierte Dingelchen führen da zu subtilen Fehlern. (Und davon gibt es mehr, als man glaubt) Die digitale Muttersprache ist nun mal US English in ASCII. Das war schon immer so. Und gilt für jede Distri - selbst für marsianische. Willst du da die deutsche Sprache durchsetzen, solltest im Jahre 1942 ansetzen. "Der Kaas is bissen". Dein Dengli…

  • @zypper Es ist mir völlig egal, ob du mein Geschreibsel wie auch immer mistbrauchst®™. Ganz und gar nicht egal ist mir, wenn du dann meine Flüchtigkeitsfehler nicht korrigierst. Wenn du nicht augenblicklich s/mir/mit/ durchführst, werde ich dich in Grund&Boden vercopyrighten. Host mi?!

  • Statt hier rumzu- prollen und -trollen, solltest du lieber die saubere Sprache für Gnome in openSUSE implementieren. Das ist gar nicht so schwer. Jeder darf und kann bei open source mitarbeiten. Natürlich auch bei openSUSE. Mach' es einfach. Dann darfst du auch rumblöcken, die Gemeinde wird dir ein ewiges Denkmal setzen, jederfrau und mann auf Gnome umsteigen, weil es noch nie so ein sauberes Gnome gab, und die kleine Zwergenwelt wird das Paradies. you've got the source, change it, or just shut …