Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das hat NICHTS mit systemd zu tun. Dort unten sind Dracut und Plymouth zuständig. Dracut bastelt die initramfs und Plymouth animiert und zeichnet Themes, Farben, Felder usw. Dracut muss also schon den Treiber, der diese hohe Auflösung kann mit berücksichtigen (und samt allem nötigen Gedöns mitladen)

  • Ich nehme auch vi. Habe aber auch atom.io im Einsatz. Den kannst du zu einer vollständigen IDE mit Liveserver aufpluginnen (was ein hübsches Wort!). Da bleiben keine Wünsche offen. Mit allerlei verschiedenen Lintern, Syntax Kolorierung samt Completion, direktem Githab (seit M$ Github gekauft hat, nenn ich die so), gemeinsam über das Netz mit mehreren in ein Quellfile Bugs einplegen..... Da bleibt kein Wunsch Wunsch und kein Auge trocken. Ist aber ein Node Anwendung. Von daher - falls man nicht m…

  • Ich habe nur gesehen, dass du mich hier erwähnt hast und nur den letzten Beitrag gelesen. Die UUIDs dienen lediglich der exakten Identifizierung einer Partition. Man kann jederzeit bei allen Tools Strings, wie UUID=Halligalli durch den jeweiligen Gerätenamen ersetzen. Also einfach die UUID Parameter durch die tatsächlichen Laufwerksbezeichnungen ersetzen. Dein Freund ist als root: lsblk -l -o NAME,FSTYPE,LABEL,UUID Damit kannst du deine Grub- Bootzeile entsprechend anpassen. Wenn du das System d…

  • in /etc/default/grub GRUB_GFXMODE= setzen, kann helfen. (und natürlich Grub updaten nach Änderung)

  • Ich dachte irgendwie schon, dass das jetzt klar wäre. Aber gut: Ist die Verbindung rein in einem lokalen LAN, oder geht sie über einen Router in das Internet? Welche Programme sollen auf dem Client verwendet werden? Soll eine eigenständige graphische Sitzung auf dem Server möglich sein, oder soll nur eine bereits laufende Sitzung einem sich einwählenden Client angeboten werden?

  • Um auszuwerten, welche Besucher von wo aus was auf einer Seite treiben, braucht es kein Google. Das kann jedes halbwegs moderne Websitetool. Man kann das - ohne die Besucher durch Third-Parties tracken zu lassen - ganz leicht mit puren open source Tools machen. Es ist kein legitimes Argument, zu behaupten, dass man die Auswertungen brauche. Auswertungen sind ganz einfach - ganz ohne irgendwelche andere Unternehmen kostenlos mit Daten zu füttern. Ehrlicher wäre zu sagen, dass halt mit Werbung und…

  • Ziemlich viel Käse hier in diesem Thread. Zur Klärung: Wenn du "auf den Linuxrechner zugreifen" schreibst, musst du auch dazu schreiben, WIE du mit WAS dort zugreifen willst. Und die Topologie des Netzes redet auch eine gehöriges Wörtchen mit. SSH meine SecureSHell. Das ist primär einfach nur eine verschlüsselte Verbindung. Im einfachsten Fall loggt man sich damit auf einem anderen Rechner ein und hat dann dort eben eine SHell laufen. (bei openSUSE per Default eine BASH, eine BourneAgainSHell ) …

  • Wenn ihr nicht einmal vor den Toten Respekt habt, muss man halt mal wieder maulen....

  • Da müsst ihr nur das Logo von Edge ein wenig anheben. Drunter seht ihr dann einen gebrandeten Firefox, der auf dem Linuxsubsystem läuft.

  • Remmina ist ein hervorragendes Stück Zoffware, wie ich finde. Es funktioniert prima - auf so ziemlich jeder Distribution. Wenn du von Windows auf Linux zugreifen willst, brauchst du auf der Linuxseite einen Server, der deinen Win- Client bedienen kann. Für solches "Desktopsharing" verwendet Windows meist RDP (RemoteDesktopProtocol) - Linux bevorzugt das VNC Protokoll (VirtualNetworkComputing). Zwei ganz verschiedene Paar Stiefel. Mit dem Client Remmina auf dem Server rumfuhrwerken, wird dir also…

  • Schwarze Dreiecke und Spiegelschrift

    Berichtigung - - Grafikprogramme

    Beitrag

    Ich denke, das kriegst du sogar selbst hin, auf deiner anderen Linuxkiste. Dort in einer Qemu-KVM ein Windows installieren, das Zeuchs reinladen und dort sezieren. Ein BIOS Update ist immer nur ein Flashen eines EEPROMS. Also das Schreiben auf einen EEPROM == ElectricalErasablePogrammableReadOnlyMemory, also ein hohen Spannung schreiben in einen Speicherbaustein. Die Tools haben wir - das KnowHow auch. Ist halt nicht ganz einfach, die Winkacke zu sezieren und dann umzulöten. Man könnte aber auch…

  • Schwarze Dreiecke und Spiegelschrift

    Berichtigung - - Grafikprogramme

    Beitrag

    Neeeee! Nich' erst beruhigen! Erst feste druff! scnr.

  • Schwarze Dreiecke und Spiegelschrift

    Berichtigung - - Grafikprogramme

    Beitrag

    Würde ich nicht raten. Erst den Händler in Regress nehmen und ein wenig die Trommel schlagen. HP gilt als Firma, die Linux sehr gut unterstützt. Dass im Support meist Billigkräfte arbeiten, also auch nur rudimentäres Basiswissen vorliegt, darf man solche Leute solche Unsitten nicht durchgehen lassen. Schlägt das ein wenig Wellen, so wird HP schnellstens das große Beschwichtigen einleiten. Lasse deine Rechte nicht mit Füßen treten! Email an Heise, posten in Foren und zusätzlich auf Facebook poste…

  • Mit welchen Befehlen versuchst du das Mounten?

  • Alles etwas sehr unklar beschrieben. Was klar ist, dass er sein Bootdevice nicht mehr findet. Da das via UUID (== UniversalUniqIDentification) adressiert wird. Da eine solche UUID - wie der Name ja sagt - universell eindeutig ist, liegt die Vermutung nahe, dass deine unzureichend beschriebene Aktionen diese Backup- Platte verfügbar zu machen, der Grund ist. Wenn du dich als root anmelden kannst, wärest du in einer echten Shell. Es mag aber auch sein, dass du ein anderes Spasswort eingeben musste…

  • So weit ich weiß wird die Zeitspanne bis zur nächstmöglichen Spassworteingabe mit jeder Fehleingabe logarithmisch größer. Warten sollte also genügen.

  • Du kannst ALLE graphischen Oberflächen installieren und parallel betreiben. Das war schon immer so. Ist halt Linux. Der Weg von Sauerland gilt für das Hin- und Herschalten zwischen zwei an verschiedenen DEs angemeldete User (es kann natürlich der gleiche User zwei- oder mehrmals angemeldet sein). Dann liegt die erste graphische Konsole bei openSUSE auf F7, die zweite auf F8 usw. (Viele Distris halten das auch so, manche verwenden andere Terminalnummer; kann auch konfiguriert werden) Bei Anmeldun…

  • Und vielleicht mal alles wirklich auf Packman umstellen?

  • 1. systemctl enable sshd damit der SSH Server künftig automatisch gestartet wird. 2. systemctl start sshd um den SSH Server zu starten, was man nur braucht, wenn er vor dem enable noch nicht gelaufen ist. 3. von jedem anderen Rechner im lokalen Subnetz kannst du jetzt einfach mit scp /pfad/zu/lokalen/dateien/*.html <ip_des_ssh_servers>:/absoluter/Pfad/auf/Zielserver/ beliebig Dateien hinkopieren, 4. oder vom Server runterholen mit scp <ip_des_ssh_servers>:/absoluter/Pfad/auf/Zielserver/ /pfad/zu…

  • Zitat von Berichtigung: „... Wenn du das ohne alles zu löschen machen möchtest, hängt es davon ab, WAS du da GENAU so rumpartitioniert hast. ... “