Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 54.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Telepathy und Telegram

    Antarctris - - Software & Anwendungen

    Beitrag

    Hey ho, ich verwende zwar selbst den offiziellen Telegram-Client und habe mich nie mit Telepathy auseinander gesetzt. Allerdings hat mich eine kurze Suche dort hin gebracht: wiki.archlinux.org/index.php/KDE#KDE_Telepathy Das ist nicht viel, aber es sagt mindestens, dass es möglich ist. Vielleicht verrät es dir sogar genug um es einzurichten. Das einzige, was ich dir noch verraten kann: Das "telepathy-haze"-Paket ist unter derselben Bezeichnung auch in den offiziellen openSUSE-Repositories. lg. T…

  • Bump! Ich habe so ziemlich dasselbe Problem. Ich habe die Tage so ne Beitragssammlung bei nvidia gelesen mitsamt dem Patch - Also sie arbeiten dran. Dieser Patch kommt mir aber nicht ins Haus und ich komm auch mal ein paar Wochen mit dem nouveau-Treiber aus. Dann werde ich wohl auf Leap 15 umsteigen, das war doch so für Mitte/Ende Mai geplant, oder?

  • Ok, das hätte ich nicht gedacht. Vielen Dank für den Einblick!

  • Ich glaube da ist irgendetwas kaputt gegangen: gdisk -l /dev/sdc Quellcode (21 Zeilen) Ich würde vermuten, dass sdc2 einen Code von z.B. 8304 (Linux x86-64 root) und sdc3 den Code 8200 (Linux swap) haben sollte. Ich finde es ziemlich faszinierend, dass die btrfs-Funktionalitäten und snapper trotzdem alle einwandfrei funktionieren. Im übrigen ist auch auf meiner sdb-Platte für /home das gleiche zu beobachten. Dort wird ein ext4 ebenfalls mit Code 0700 und entsprechend "Windows Basic Data" bezeich…

  • Ach du sch**** ... ja, mein Fehler. Danke für den Hinweis, damit hat sich das Problem gelöst. Trotzdem noch die Frage: Was hat es mit dem "Microsoft Basic Data" auf sich? Sollte das (in diesem Falle) nicht andere Bezeichnungen haben?

  • Hallo hallo, ich habe etwas entdeckt, was ich mir nicht ganz erklären kann, ich versuche es kurz zu fassen. Ich möchte gerne Speicherplatz frei machen um gefahrlos updaten zu können, und habe versucht dabei folgenden Anweisungen zu folgen: suse.com/documentation/sles11/…a/trbl_btrfs_volfull.html Ich kam allerdings nicht sonderlich weit. btrfs filesystem show: Quellcode (3 Zeilen)btrfs fi balance start /dev/sdc2 -dusage=5 brachte einen Fehler, von wegen zu viele Argumente. Wenn man den Mountpoint…

  • Telegram legt unabhängig vom Installationsort unter Linux seine Profildaten in ~/.local/share/TelegramDesktop/ an. D.h. du kannst nur ein Profil pro Benutzer haben und müsstest wirklich, wie wurzel schon geschrieben hat, einen weiteren Benutzer anlegen. Damit du dich nicht jedes mal neu einloggen musst, könntest du ein Desktop File oder Skript erstellen, welches folgenden Befehl ausführt: sudo -u nutzer2 /pfad/zu/Telegram So sollte Telegram starten und den Profil-Ordner von nutzer2 verwenden. Es…

  • Ich lege dafür nicht meine Hand ins Feuer, da ich es selbst noch nicht testen konnte. In den meisten Foren und ihren Threads ist zu lesen, dass man mit Xonar-Karten am besten fährt. Ich hab selbst vor mich bald (nach viel zu langer Zeit..) von meinem Onboard-Sound zu verabschieden, deshalb habe ich in den letzten Wochen schon des öfteren mal nach geeigneten Kandidaten geschaut. Bei mir wird es definitiv eine Xonar. Wo die Meinungen halt stark auseinander gehen ist die Soundqualität der einzelnen…

  • Ich habe meine eigene Cloud auf nem Raspberry. Da habe ich mehr vertrauen als bei öffnetlichen Cloud Diensten. Da das hier aber ein wenig viel Aufwand wäre, schließe ich mich der ssh/scp-Empfehlung an. Für den Fall dass die Verbindung instabil sein sollte und möglicherweise abbricht bin ich allerdings mehr Freund von rsync.

  • Update: Ein Kommilitone hat mich eben in der Uni darauf hingewiesen, dass LC_IDENTIFICATION=en_GB.UTF-8,LANG=en_GB.UTF-8 so nicht gesetzt sein darf. Ich habe auch keine Ahnung woher das kommt. Weiterhin ist es möglich, dass bei LANG und LC_CTYPE versteckte Leerzeichen oder ähnliches am Ende stehen, da dort keine Anführungszeichen zu finden sind. In meinem Fall war es aber nur LC_IDENTIFICATION Ein einfacher Test mit export auf en_GB.UTF-8 gesetzt habe, hat das ganze bestätigt. Somit bleibt jetzt…

  • Hey Leute, mein System hat sich an verschiedensten Stellen beschwert, dass die Spracheinstellungen nicht richtig sind. An und für sich funktioniert meistens alles, Ausnahmen sind z.B. Amarok, aber das hatten wir in einem anderen Thema ist hier nicht von Belang. Im Folgenden habe ich eine kleine Testreihe mit export-Befehlen gemacht, um euch zu zeigen, was ich herausfinden konnte. Wir alle wissen, dass diese Änderungen also nicht permanent sind, wir wissen genauso gut, dass wir die Änderungen mit…

  • Bevor ich zu dem rm-Befehl gegriffen habe, habe ich mit Hilfe von snapper gelöscht. Der snapshot 18 konnte aber nicht von snapper gelöscht werden, weswegen ich dann zu drastischen Maßnahmen gegriffen habe... Die man-Pages von snapper beantworten meine Frage quasi mit Ja. Also dass die Snapshots einfach nur verlinkt werden. Dass solch ein Snapshot nicht gelöscht werden kann, wird nicht erwähnt, aber davon sollte man dann wohl implizit ausgehen. In den man-Pages von btrfs-subvolume konnte ich das …

  • Zitat von Sauerland: „Noch kann man das auch mit der SuseFirewall in Yast machen, bei Tumbleweed funktioniert es mit Yast (momentan glaub ich) nicht, dort ist von SuseFirewall auf firewalld umgestellt worden. “ Ich hab hier eine nette Mail gefunden, die den Zustand beschreibt: lists.opensuse.org/opensuse-factory/2018-01/msg00464.html Und aktuell sind Suse-Firewall und firewalld nebeneinander installiert. Die Suse-Firewall bleibt allerdings aktiv, solange man nicht mit systemctl manuell auf firew…

  • Ich werde nicht versuchen den Fehler mit dem neu aufgesetzten System zu rekonstruieren, Für eine weitere Neuinstallation habe ich keine Zeit. Was ich aber sagen kann: Der Snapshot, der sich nicht löschen ließ hatte die Nummer 18. Und ich hab mit folgendem Befehl versucht ihn manuell zu löschen: rm -rf /.snapshots/18 Da aber btrfs scheinbar durch den rollback "/" auf "/.snapshots/18" verlinkt hatte habe ich damit quasi rm -rf / ausgeführt. Es blieben nur ein paar wenige Dateien übrig, die in Verw…

  • Ja, mein Fehler, drüber hatte ich nicht so wirklich nachgedacht. Ergibt schon Sinn.

  • Hello again, Als ich heute updaten wollte, sagte mir zypper, dass ich keinen Speicherplatz mehr in / habe. Da es nu 50GB hat, kann das mit btfs und snapshots durchaus mal vorkommen. Also fange ich an und lösche einige subvolumes. Bis mir eines begegnet, dass sich nicht löschen lässt. Als root mit dem Gedanken "Nicht mit mir" renne ich in ./snapshots und lasse rm -rf über den snapshot laufen um im nächsten Moment festzustellen, dass beinahe mein komplettes System gelöscht habe. Ich gebe zu - Like…

  • Ich hab meinen Lösungsvorschlag mal selbst ausprobiert: Also das Theme auf Oxygen stellen und dort dann die Scrollbar-Breite einstellen hilft zumindest für dolphin und Co von KDE. Im Firefox leider nicht.

  • Achja hier hab ich noch den Nachtrag: Quellcode (4 Zeilen) Mit anderen Worten: spectre_v1 könnte/sollte mit Kopfzerbrechen bereiten, aber tut es nicht. Nach dem was Torvalds zu dem Intel-Code gesagt hat, will ich ihn eher nicht haben.

  • OK. Für Alero noch ein Versuch der Erklärung: Ich finde die Versions-Bezeichnung des Kernels mit "4.14.15-1-default" ist falsch. Und sollte in meinem Fall "4.14.15-1.6" lauten. Ich wollte wissen, ob es einen Weg gibt genau diese Bezeichnung aus dem laufenden Kernel herauszubekommen (und nicht aus den Repositories). Es handelt sich hierbei um reine Benennung, keine Funktionalität. Aber: Ein wenig Suche bei z.B. ubuntu hat mich darüber informiert, dass es bei denen genauso läuft. Nicht unbedingt m…

  • Bug-Reports schreibe ich tatsächlich gern, wenn ich es für richtig halte, dazu möchte ich mir aber sicher sein, dass es ein Bug ist und kein Konfigurations-Problem meinerseits. In diesem Fall gehe ich von letzterem aus. Deshalb habe ich das hier überhaupt angesprochen. Was mein "Gezerre" angeht: Der Kernel hat eine klare Versions-Nummer, die man im Repo nachschauen kann, soweit klar. Mir ist auch klar, dass höchstwahrscheinlich der neuste solche Kernel verwendet wird. Mir ist aber schleierhaft w…