[Gelöst]Hp Laser Jet über USB-Port einbinden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [Gelöst]Hp Laser Jet über USB-Port einbinden gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • [Gelöst]Hp Laser Jet über USB-Port einbinden

    Mein System: (frisch installiert!). Linux 3.11.10-7-desktop openSUSE 13.1 (Bottle) (x86_64)
    Meine Kenntnisse mit Linux nicht mehr ganz so frisch und von vor 10 Jahren. ;) Ich steige gerade von Win-XP, wieder auf Linux um!

    ...und muss nun meinen (alten!) HP Laser Jet M 4 über den USB-Anschluss meines Lenovo Laptops einrichten. (Leider gibt hat das keinen Extra- Druckerport).

    Mein 1.Versuch:
    Yast: es erkennt keinen Drucker! Obwohl alle USP Ports erkannt werden (und für zusätzliche Speichermedien genutzt)!

    2. Versuch:
    hplip-run!
    lief bis zum Ende anstandslos durch. Ich wurde zuletzt aufgefordert mit (y) (n) den Comp, neu zu starten. Ich habe "(y)" eingegeben, und das System legte einen Neustart hin! :smilie_pc_011:
    Danach ist alles auf Suse 13, wie vorher.

    hplip.log bricht leider nach 3/4 des Vorgangs ab. Die letzten Aktionen, die ich an meiner Konsole noch mitlesen konnte, sind nicht dokumentiert. ?(

    Hier, die letzten Zeilen:

    Brainfuck-Quellcode

    1. ________________________________________________________________________
    2. hplip-install[2489]: info: :[01mRESTART OR RE-PLUG IS REQUIRED[0m
    3. hplip-install[2489]: info: :[01m------------------------------[0m
    4. hplip-install[2489]: info: :If you are installing a USB connected
    5. printer, and the printer was plugged in when you started this installer,
    6. you will need
    7. ________________________________________________________________________________________
    Ich schwöre aber, dass hplip run bis zum Neustart des Systems durchlief :) .Ist die Installation meines Druckers am USB-Port nun gelungen oder nicht?

    Wer kann mir das sagen oder weiß weiter?

    Danke im voraus für Hlfe, Hartmut

    Konsolenausgaben bitte nicht als Zitat, sondern als Code posten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hgtschudi ()

    Für den Inhalt des Beitrages 67984 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Sauerland schrieb:

    Das Programm sollte eigentlich:

    Quellcode

    1. hp-setup

    heißen.
    Aufzurufen als root.



    Danke für die schnelle Antwort.

    Quellcode

    1. hp-setup
    2. HP Linux Imaging and Printing System (ver. 3.14.4)
    3. Printer/Fax Setup Utility ver. 9.0
    4. (...)
    5. Searching... (bus=usb, search=(None), desc=0)
    6. error: No devices found on bus: usb
    7. Searching... (bus=usb, search=(None), desc=0)
    8. error: No devices found on bus: usb


    Hartmut
    Bitte nicht in das Zitat posten, sondern darunter. Evtl. auch nur Teile zitieren und direkt darunter antworten, dient der Übersichtlichkeit.
    Konsolenausgaben bitte in Code-Tags, siehe meine Signatur

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sauerland ()

    Für den Inhalt des Beitrages 68000 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • hgtschudi schrieb:

    error: No devices found on bus: usb

    Kein Drucker angeschlossen und eingeschaltet.
    Poste einmal:

    Quellcode

    1. lsusb

    Bitte in Code-Tags.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 68003 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • hier ist : lsusb

    Quellcode

    1. hartmut@linux-ka0y:~/Downloads> lsusb
    2. Bus 002 Device 003: ID 04fc:0c15 Sunplus Technology Co., Ltd SPIF215A SATA bridge
    3. Bus 003 Device 002: ID 067b:2305 Prolific Technology, Inc. PL2305 Parallel Port
    4. Bus 004 Device 002: ID 08ff:2580 AuthenTec, Inc. AES2501 Fingerprint Sensor
    5. Bus 006 Device 002: ID 05d8:4002 Ultima Electronics Corp. Artec Ultima 2000 (GT6801 based)/Lifetec LT9385/ScanMagic 1200 UB Plus Scanner
    6. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    7. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    8. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    9. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    10. Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    11. Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    12. Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    Alles anzeigen



    Hartmut

    Ein Scanner lies sich übrigens über Yast auf einem USB-Port Installieren.

    Bitte einfach per copy/paste aus der Konsole in den Code-Tag, nicht bearbeiten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sauerland ()

    Für den Inhalt des Beitrages 68015 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Sauerland schrieb:

    Kein HP-Laser Drucker vorhanden.
    Heisst das, dass es aussichtslos ist, ihn unter Linux zum Laufen zu bringen.!
    Der Drucker ist angeschaltet und am USB-Port angeschlossen. :smilie_pc_153:

    Für den Inhalt des Beitrages 68020 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Nein, im Gegenteil.

    HP Drucker werden von der Linuxgemeinde bevorzugt, weil eben JEDES HP Gerät unterstützt wird.

    Nur wird bei dir am USB-Port kein solcher Drucker erkannt.
    Dein Scanner ist kein HP.

    einschalten, oder Kabelwechsel mag helfen.

    Für den Inhalt des Beitrages 68022 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: root-tut-nicht-gut

  • root-tut-nicht-gut schrieb:

    einschalten, oder Kabelwechsel mag helfen.
    Es muss noch an etwas anderem liegen. Eingeschaltet war er, und auch das Kabel funktioniert unter Win-XP.

    Für den Inhalt des Beitrages 68029 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Kann es sein, dass du uns einfach Unsinn erzählt hast?
    Der Drucker ist angeschaltet und am USB-Port angeschlossen.


    Ist es nicht vielleicht doch so, dass ein USB - Kabel am Rechner hängt, das mit diesem Gerät verbunden ist:
    Bus 003 Device 002: ID 067b:2305 Prolific Technology, Inc. PL2305 Parallel Port
    Und dann von diesem Kästchen ein steinaltes Parallel- Kabel zum Ducker geht?

    Es ist DEFINITIV KEIN USB-Drucker angeschlossen.

    Wenn dem so ist, dann installiere das einfach, wie schon gesagt mit

    Quellcode

    1. hp-setup
    Welcher parallel Port das dann ist, wirst du ausprobieren müssen, oder in der Doku des Prolific Teil nachschlagen müssen.

    Am Rande: so ziemlich jedes Board hat nach wie vor einen Parallel Port. Da das nicht mehr so ganz aktuell ist, ist das meist deaktivert und vor allem nicht zu einer Buchse an der Rückseite hinausgeführt.
    Es hätte in diesem Falle genügt nur eine Schlitzblende mit Buchse (und Kabel) zu kaufen, und den Port im BIOS zu aktiveren. Is billiger und zuverlässiger, als ein Busgehoppel via USB und extra Hardware zu zahlen und in Kauf zu nehmen..

    Für den Inhalt des Beitrages 68032 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: root-tut-nicht-gut