[Gelöst] OpenSuse13.1-Multitouch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [Gelöst] OpenSuse13.1-Multitouch gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • [Gelöst] OpenSuse13.1-Multitouch

    Hallo zusammen,

    verwendet jemand von Euch einen Touchscreen mit OpenSuse?

    Ich habe mir ein Sony Vaio SVF-15N2L2ES Convertible Notebook zugelegt und OpenSuse13.1/Gnome3 neben Windows8.1 installiert.
    Leider muss ich sagen das der Multitouch-Support unter Windows8 perfekt funktioniert und unter OpenSuse13.1 alles andere als das!
    Ich kann auf der Gnome Oberfläche mit einem Finger Scrollen und klicken. Rechtsklick durch langes Drücken funktioniert auch.
    Die Bildschirmtastatur habe ich über "Barrierefreiheit" aktiviert. Sie funktioniert im reinen Gnome Betrieb gut und geht auch automatisch auf wenn Texteingabefelder "getoucht" werden.
    Bei den Anwendungen sieht es schlechter aus: Scrollen per Finger in Chromium möglich, in Firefox nicht. Klicken per Finger in Chromium nicht möglich, in Firefox schon.. Die oben genannte Bildschirmtastatur funktioniert in den Anwendungen nicht. Hierfür habe ich eine weitere Bildschirmtastatur installieren müssen. Multitouch (Z.B. Zoomen, Rotieren) funktioniert überhaupt nicht unter openSuse, auch gleichzeitiges Drücken zweier Tasten auf der Bildschirmtastatur ist nicht möglich (z.B. Alt Gr+ E oder ähnliche Kombinationen)

    Das ist leider nicht so toll!

    Ich habe mich bereits etwas informiert über den aktuellen Stand von Multitouch-Support in GNU/Linux. Viel Erfreuliches konnte ich nicht finden (siehe dazu mein thread hier). Die Arbeit an Multitouch-Funktionalität hat wohl bereits 2007 begonnen und schreitet weiter fort.. Allerdings bieten die Distributionen und Anwendungen nach wie vor kein funktionierendes Multitouch per default!

    Ich habe von den Paketen "twofing" und "Ginn" gelesen, die Multitouch-Funktionalität realisieren können, weiß aber nicht ob die Pakete auch unter openSuse13.1 laufen! Des weiteren habe ich vom "ENAC-Patch" gelesen, der Multitouch realisiere.

    Hat jemand Erfahrung in solchen Dingen? Ich möchte wirklich gerne Multitouch unter OpenSuse13.1 realisieren und wäre diesbezüglch über jeden Rat, Link, Erfahrungsbericht etc dankbar!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linux-freund ()

    Für den Inhalt des Beitrages 72238 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Da die Anzahl der Antworten auf meinen thread nicht allzu hoch ist ;) habe ich hier einen weiteren thread zur Thematik erstellt.

    Ich weiß das "Multi-Threads" (oder wie man das nennt) nicht immer gerne gesehen werden, es scheint hinsichtlich meines Anliegens jedoch nur wenige User zu geben die sich auskennen.. von daher bitte um Verständnis!

    Für den Inhalt des Beitrages 72286 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • linux-freund schrieb:

    Ich weiß das "Multi-Threads" (oder wie man das nennt) nicht immer gerne gesehen werden, es scheint hinsichtlich meines Anliegens jedoch nur wenige User zu geben die sich auskennen.. von daher bitte um Verständnis!

    Nein, nur es ist störend wenn man versucht zu helfen und im anderen Beitrag wird etwas kontraproduktives gepostet, z.b installiere den Grafikkartentreiber von der Homepage gegen nimm den Treiber aus dem Repo. So etwas geht in die Hose.
    Daher ist es nach einer Weile (ca. 1 Woche) Warten nichts dagegen zu sagen, einen neuen Beitrag in einem anderen Forum zu eröffnen.
    Siehe auch einmal hier:
    forum.linux-club.de/viewtopic.php?f=38&t=76935

    Wenn im anderen Forum Lösungsvorschläge kommen, bitte ich, diese auch hier zu veröffentlichen.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 72287 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Multitouch in OpenSuse 13.1

    Guten morgen, habe bei mir den Multitouch auf Auto, also wenn ich die Maus einstecke schaltet sich mein Multitouch ab, siehe bitte in der Systemeinstellung, wenn openSUSE es erkannt hat muss es dort drinne sein.

    hajo

    Für den Inhalt des Beitrages 72291 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hans-joachim-koepke

  • Hallo hans-joachim-koepke,

    ich verstehe nicht ganz... benutzt Du einen Touchscreen? Wenn ja - Auf einem Notebook oder Desktop oder Tablet?
    Ich verwende Gnome3 und wenn ich da auf Einstellungen klicke kommt bei mir nur die Option "Maus und Touchpad", aber hier gibt es kein "Auto" wie Du beschreibst und von Multitouch ist schonmal gar nicht die Rede!
    Oder meinst Du die Einstellungen in Yast? Hier gibt es auf meinem Convertible noch nichtmal die Rubrik "Maus".. von Multitouch ist nicht annähernd was zu finden außer vielleicht "Wacom-Tablets", aber das ist was anderes.

    Also wie genau ist das bei Dir und wo genau finden sich bei Dir welche Einstellungen und wie heißen die?

    Um evtl. Missverständnissen vorzubeugen:
    "Multitouch" bedeutet das mehrere Finger gleichzeitig von einen Touchscreen oder einem Touchpad erkannt werden. Ein Mehrfinger-Betrieb mit Zoomen, Rotieren, Wischen.. etc wie auf einem Apple-iPad ist dadurch möglich.

    Für den Inhalt des Beitrages 72311 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Habe das Ganze jetzt hier auch nochmal geposted in der Hoffnung das sich noch irgendjemand findet der ebenfalls einen Touchscreen mit Suse nutzt und ähnliche Probleme hat/hatte :S

    Übrigens habe ich mittlerweile eine Kleinigkeit hinsichtlich der Touch-Unterstützung in Firefox verbessern können:
    Durch Installation des Add-Ons "Grab + Drag" ist es nun möglich die Firefox-Seiten per Finger nach Oben und Unten zu scrollen.
    Allerdings nicht mit "Schwung", so dass die Seite nochmal etwas weiter scrollt, sondern nur wie mit der Maus.

    Unter Chromium klappt das sehr gut auch mit "Schwung" per default. Allerdings kann ich da wie gesagt nichts per Finger anklicken, was etwas dumm ist :S

    Für den Inhalt des Beitrages 72314 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Noch ein Versuch hier

    Hat denn wirklich niemand auch nur die geringste Ahnung von Multitouch unter OpenSuse? ;(
    Ich wäre auch dankbar für Erfahrungen oder Infos in Zusammenhang mit anderen Suse-Versionen oder auch anderen Distributionen! Es muss auch nicht unbedingt mein Sony-Notebook sein worum es sich dreht.. hauptsache ich komme irgendwie weiter

    Für den Inhalt des Beitrages 72382 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Gelöst!

    Es ist vollbracht! Dank des bereits am Anfang dieses threads gelinkten Programmes "Twofing" von Plippo ist es mir heute gelungen Zweifinger-Gesten systemweit zu ermöglichen!
    Das ist zwar streng genommen "nur" ein Zweifinger-Touch, aber ich halte das für völligst ausreichend um eine gute Touchscreen-Funktionalität zu ermöglichen.

    Folgendermaßen bin ich vorgegangen:

    Zunächst einmal ist es Voraussetzung das der Treiber des Touchscreens Multitouch unterstützt. Um dies zu testen habe ich das bereits vorinstallierte Programm "evtest" verwendet. Falls dort MT-Events ankommen ist es ein gutes Zeichen. In diesem Fall sollte theoretisch eine Anpassung der udev-Regeln von twofing ausreichen um es zum Laufen zu bringen.

    Durch Eingabe von "cat /proc/bus/input/devices" als root erhält man die Nummer des events, welches dem Touchscreen zugeordnet ist sowie weitere nützliche Informationen zur verwendeten Touchscreen-Technologie.

    Ich erhielt nach Eingabe des Befehles u.a folgende relevanten Angaben:

    Quellcode

    1. I: Bus=0003 Vendor=1b96 Product=0f06 Version=0110
    2. N: Name="N-trig DuoSense Pen"
    3. P: Phys=usb-0000:00:14.0-5/input0
    4. S: Sysfs=/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-5/2-5:1.0/input/input15
    5. U: Uniq=
    6. H: Handlers=mouse2 event15
    7. B: PROP=0
    8. B: EV=1b
    9. B: KEY=c03 1 0 0 0 0
    10. B: ABS=1000003
    11. B: MSC=10
    12. I: Bus=0003 Vendor=1b96 Product=0f06 Version=0110
    13. N: Name="N-trig DuoSense"
    14. P: Phys=usb-0000:00:14.0-5/input0
    15. S: Sysfs=/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-5/2-5:1.0/input/input16
    16. U: Uniq=
    17. H: Handlers=mouse3 event16
    18. B: PROP=2
    19. B: EV=b
    20. B: KEY=400 0 0 0 0 0
    21. B: ABS=3273800000000003
    Alles anzeigen


    --> Mein Sony Vaio arbeitet mit der N-trig® DuoSense® Technology für Stift- und Multitouch-Eingaben in der Version 1b96:0f06

    Anschließend kann man die nun bekannte Event-Nummer (bei mir event16) nutzen um Multitouch-Funktionalität mit evtest zu testen:

    "evtest /dev/input/event16"

    Hier wird man aufgefordert den Bildschirm zu "touchen" und erhält daraufhin verschiedene Ausgaben von evtest, die zeigen ob die ausgeführten Gesten erkannt werden.

    Die Ausgaben von mir waren positiv, so dass ich die Binary-Datei von twofing in einen Ordner meines Home-Verzeichnisses kopiert und unter Eigenschaften/Zugriffsrechte ein Häkchen bei "Datei als Programm ausführen" gesetzt, sowie sämtlichen Nutzern Lese+Schreibrechte gegeben habe.
    Verwendet habe ich die aktuellste Version 0.1.2.20120708 aus den Git-Repositorys im Binary-Format.
    Siehe hier: github.com/Plippo/twofing

    Danach habe ich mit dem Befehl "./twofing --debug /dev/input/event16" getestet ob twofing auf meinem System funktioniert --- und das hat es! :)

    Zuguterletzt gilt es für twofing eine eigene virtuelle Gerätedatei zu erzeugen, damit es auch ohne Root-Rechte sowie bei Änderung der Gerätenummer funktioniert und dafür zu sorgen, dass sich twofing automatisch startet.

    Hierzu habe ich zunächst eine Datei namens "70-touchscreen-ntrig.rules" mit folgendem Inhalt:
    KERNEL=="event*",ATTRS{name}=="N-trig DuoSense",SYMLINK+="twofingtouch",RUN+="/bin/chmod a+r /dev/twofingtouch"
    mit Root-Rechten in den Ordner /etc/udev/rules.d kopiert.
    Zum Schluss habe ich den Befehl <Pfad-zum-Paket>/twofing --wait zu den Startprogrammen hinzugefügt und das wars.

    Twofing startet jetzt automatisch bei Systemstart und läuft als Daemon im Hintergrund, fängt sämtliche Touch-Events ab und wandelt sie in ganz normale Maus- und Tastatur-Events um.

    Es ist mir dank twofing nun möglich in allen(!) Anwendungen mit zwei Fingern zu scrollen und zu zoomen und auch z.B. Bildmaterialien zu rotieren! Endlich kann ich nun auch die Vorzüge eines Touchscreens unter Kartenprogrammen wie "maps" und "marble" voll ausnutzen.
    Das Ganze läuft bugfrei, ruckelfrei und flüssig ohne jegliche Aussetzer! Ich kann es nur jedem empfehlen der Linux mit einem Touchscreen verwenden möchte! Ich musste das Paket, welches eigentlich von Plippo unter Ubuntu getestet und entwickelt wurde noch nicht einmal kompilieren.

    Wie bereits erwähnt verwendet mein Sony Vaio Convertible die N-trig Duo-Sense Technologie. Die N-trig-Technologie scheint mit die am Besten unterstütze für Linux zu sein (habe das irgendwo beim recherchieren gelesen). Von daher kann man nichts falsch machen wenn man auf N-trig setzt wenn man vor hat Linux auf dem Computer zu nutzen.

    Welche Technologien aktuell vom Linux-Kernel unterstützt werden kann man hier herausfinden:
    lii-enac.fr/en/architecture/li…t/multitouch-devices.html

    Übrigens scheint Ubuntu mit dem Unity-Desktop aktuell die Linux-Distribution mit der am weitesten fortgeschrittenen Unterstützung von Multitouch zu sein. Allerdings scheint das schlechter und unzuverlässiger zu laufen als mit twofing!
    Von daher ist man mit OpenSuse/Gnome + Twofing bestens bedient! ^^

    Bin jetzt erstmal total happy das es funktioniert! Muss ehrlich gestehen das ich kurzzeitig wieder angefangen habe öfters in Windows8.1 zu booten wegen der guten Multitouch-Funktionalität, aber damit ist jetzt wieder Schluss! :thumbsup:

    Fazit:
    OpenSuse-Multitouch? --- Kein Problem!

    :smilie_hops_011:


    Weitere Info:
    Möchte gar nicht so tun als ob der beschriebene Lösungsweg auf meinem Mist gewachsen ist, bin Newbie!
    Plippo war so freundlich mir zu helfen das ich twofing auf meinem Sony installieren konnte!
    Er war es der mir die ganze Vorgehensweise erklärt und die udev-Regeln angepasst hat!
    Dafür auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank, Plippo! :thumbup:

    Plippo selbst bezeichnet twofing als "einen "Hack" für die Tatsache, dass der Linux-Kernel zwar mit den richtigen Treibern einen recht guten Multitouch-Support geboten hat, aber die Desktop Environments und Anwendungen so gut wie keine Unterstützung boten."
    Für mich ist twofing ein einwandfrei funktionierendes Programm, welches man in die offiziellen Repositorys aufnehmen sollte!

    Für den Inhalt des Beitrages 72405 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Twofing unter Gnome 3.14 überflüssig?

    Ist das Paket Twofing ab Gnome 3.14 überflüssig geworden?
    Siehe: pro-linux.de/news/1/21551/gnome-314-freigegeben.html

    Wird sich im fertigen openSUSE13.2 zeigen, welches mit Gnome3.14 kommen soll!

    Twofing läuft systemübergreifend stabil und ohne Aussetzer in sämtlichen Anwendungen und bietet neben Zweifinger-Zoomen (Pinch or Stretch) auch Zweifinger-Scrollen, Rotieren und Rechtsklick.
    Falls dies unter Gnome3.14 auch funktionieren sollte (vor allem auch so zuverlässig und stabil) wäre Twofing somit zumindest für den Gnome-Desktop ab 3.14 überflüssig.. Mal gespannt!

    Für den Inhalt des Beitrages 72458 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

  • Also die Multitouch-Funktionen in Gnome3.14, die man in diesem Video hier veranschaulicht bekommt sehen vielversprechend aus! (von 0:26 bis 0:45)
    Stellt sich mir nur die Frage ob das auch in allen Anwendungen läuft! Zumindest der Single-Finger-Touch in Gnome3.10 lief nicht in allen Anwendungen korrekt (z.B. in Chromium)

    Für den Inhalt des Beitrages 72883 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: linux-freund

www.cyberport.de