[Gelöst] "No space left on device", obwohl 6,8 GB Platz ist

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [Gelöst] "No space left on device", obwohl 6,8 GB Platz ist gibt es 36 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • [Gelöst] "No space left on device", obwohl 6,8 GB Platz ist

    Hallo!

    Vorhin hatte ich gefragt und beantwortet bekommen, wie ich mit openSuse 13.2 einen Cron-Job einrichte, der beim Booten temporäre Dateien löscht. Hintergrund war das Problem, dass mein Laptop nicht vollständig booten konnte, weil angeblich kein Platz mehr zum Schreiben war. Ich konnte mich immerhin auf der Kommandozeile einloggen. Nachdem ich /tmp/* und /var/tmp/* gelöscht hatte und rebootete, funktionierte der Laptop anscheinend zunächst wieder. So kam ich auf die Idee, dass temporäre Dateien zu viel Platz fraßen und so das Problem verursachten.

    Leider irrte ich mich anscheinend, weshalb ich wieder Hilfe benötige. Nach einigen Stunden, in denen ich auch "zypper up" versuchte, brach zunächst "zypper up" wegen angeblich fehlenden Platzes ab, später stürzte auch KDE ab. Beim Versuch zu rebooten erhielt ich wieder *höchstens* eine Kommandozeile, aber jetzt gerade bekomme ich noch nicht einmal dies.

    In der Kommandozeile konnte ich vorhin mittels "df" überprüfen, dass auf /tmp immerhin 6,8GB frei sind. Aber schreiben konnte ich dort nicht. Meine Fragen:
    - Woran könnte das liegen? Defekte Festplatte?
    - Falls noch was zu retten ist: Wie? (bzw. wie bekomme ich relevante Systeminformationen?)
    - Für die meisten Daten habe ich ein Backup, allerdings gibt es zwei Dateien, für die ich jetzt eines bräuchte. Wenn ich eine externe Festplatte einbinde und auf der Kommandozeile eingeloggt bin: Wo im Verzeichnisbaum kann ich die externe Festplatte finden (falls sie automatisch eingebunden wurde), bzw. wie kann ich sie manuell mounten (falls sie nicht automatisch eingebunden wurde)?

    Viele Grüße,
    Simon

    PS: Jetzt gerade ist immerhin ein einloggen auf der Kommandozeile möglich. Ich sehe Meldungen wie "systemd-journald[822]: Failed to write entry (20 items, 472 bytes), ignoring: Invalid argument" und "systemd-readahead[368]: Failed to open pack file: No space left on device".

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S. King ()

    Für den Inhalt des Beitrages 78543 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • Hast du bei der Installation Snapper konfiguriert oder irgendwie eingestellt?
    Kann sein das der der Übeltäter ist und deine Platte vollmacht.
    Schau dich mal bissel unter Yast - Snapper um.

    Best regards ... ;)
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 78545 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Alero schrieb:

    Hast du bei der Installation Snapper konfiguriert oder irgendwie eingestellt?
    Kann sein das der der Übeltäter ist und deine Platte vollmacht.
    Schau dich mal bissel unter Yast - Snapper um.
    Hi Alero!

    Mir wäre zumindest nicht bewusst, dass ich Snapper konfiguriert hätte. Außerdem denke ich nicht, dass die Platte tatsächlich voll ist. Vorhin (als nur die Kommandozeile funktionierte) zeigte mir "df" an, dass auf /tmp 6,8GB frei sind, und noch viel mehr als das in meinem Home-Verzeichnis.

    Könnte Snapper trotzdem das Problem sein? Dann hoffe ich, dass ich es im Kommandozeilen-Yast finde...

    Viele Grüße,
    Simon

    Für den Inhalt des Beitrages 78547 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • Da ich jetzt gerade auf der Kommandozeile des Laptops eingeloggt bin, kann ich bestätigen, dass laut df Platz ist. Vom Bildschirm abgetippt erhalte ich ungefähr folgendes:

    Quellcode

    1. > df -h
    2. Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
    3. /dev/sda2 21G 13G 6,8G 66% /
    4. devtmpfs 2,0G 0 2,0G 0% /dev
    5. ...
    6. /def/sda2 21G 13G 6,8G 66% /var/tmp (ebenso /.snapshots, /var/opt/, /var/log usw.)
    7. ...
    8. /dev/sda3 437G 36G 401G 9% /home


    Also, am Platz sollte es eigentlich nicht scheitern...

    Für den Inhalt des Beitrages 78549 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • tomfa-ng schrieb:

    Bekommst du die Ausgabe von

    Quellcode

    1. df -hT

    hier hin?
    Hallo Tomfa-ng,

    tomfa-ng schrieb:

    Bekommst du die Ausgabe von

    Quellcode

    1. df -hT

    hier hin?
    Da haben sich unsere Posts überkreuzt. Ohne das "T" habe ich das Resultat ja gepostet (hoffe das reicht). Jedenfalls ist in keinem der angezeigten Dateisysteme mehr als 66% belegt.

    Für den Inhalt des Beitrages 78550 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • Die Option T (bzw.: -T ) zeigt die verwendeten Dateisysteme an, daher hatte ich es geschrieben. Vom Platz her scheint ja alles in Ordnung zu sein.

    Für den Inhalt des Beitrages 78551 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • tomfa-ng schrieb:

    Die Option T (bzw.: -T ) zeigt die verwendeten Dateisysteme an, daher hatte ich es geschrieben. Vom Platz her scheint ja alles in Ordnung zu sein.
    Deswegen meine Sorge, ob vielleicht die Festplatte kaputt ist und das System deshalb nicht mehr schreiben kann. Aber warum kann es dann lesen? Oder woran kann es sonst liegen (und wie kann ich das herausfinden)?

    Viele Grüße,
    Simon

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S. King ()

    Für den Inhalt des Beitrages 78552 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • Hallo Alero,

    Alero schrieb:

    Schau dich mal bissel unter Yast - Snapper um.
    Geht leider nicht. Ich bin wie gesagt per Kommandozeile eingeloggt, und "sudo yast" scheitert mit der Fehlermeldung

    Quellcode

    1. /usr/sbin/yast: Zeile 440: 1083 Speicherzugriffsfehler $ybindir/y2base $module "$@" "$SELECTED_GUI" $YZ_GEOMETRY $YZUI_ARGS
    . (modulo Fehler beim Abtippen).

    Viele Grüße,
    Simon

    Für den Inhalt des Beitrages 78553 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: S. King

  • Auch in der "Kommandozeile" sollte Yast funktionieren, nur wenn ich mal wieder "sudo" lese........

    Melde Dich als root mit "su -" an und dann:

    Quellcode

    1. yast


    Navigieren mit Tab und Pfeiltasten.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags
    zypper
    Netzwerkprobleme

    Für den Inhalt des Beitrages 78557 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

www.cyberport.de