Hallo zusammen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Hallo zusammen gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo zusammen

    Hallo zusammen,

    seit gerade bin ich Mitglied bei euch. Ich interessieren mich schon seit langem für Linux. Aufgrund der verfügbaren Programme und wegen der Arbeit habe ich den Umstieg aber noch hinausgezögert. Jetzt ist es aber so, dass mich Windows zunehmend nervt. Weder will ich die ganze Zeit Angst vor irgendwelchen Viren oder Ähnlichem haben noch möchte ioch, dass meine Daten auf irgendwelchen Server gespeichert werden, ohne dass ich das weiß. Nach allem, was man so liest, treibt Windows 10 das noch auf die Spitze.

    Daher bin ich auf der Suche nach einer für mich geeigneten Linux-Distribution. Dabei habe ich verschiedene Anforderungen, die umzusetzen mir unter Ubuntu nicht möglich gewesen ist.

    So möchte ich, dass System und Daten auf getrennten Festplatten liegen. Bei Windows habe ich System und Programme auf C: und die Daten auf D:. So möchte ich auch unter Linux arbeiten. Irgendwie habe ich das aber unter Ubuntu nicht verstanden, weil die Arbeit mit dem Terminal sehr technisch zu sein scheint.

    Dieses und einiges andere mehr sind so meine Wünsche bzw. Ideen.

    Über Hilfe freue ich mich. Ansonsten werde ich begeisterter Leser des Forums werden.

    Viele Grüße

    Jamou

    Für den Inhalt des Beitrages 85055 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jamou

  • Hallo Jamou,

    herzlich Willkommen und viel Glück sowie vor allem Erfolg mit Linux gewünscht ... und als Umsteiger sei Dir auch die nötige Ruhe & Geduld gewünscht, ein paar Dinge "funktionieren" unter Linux nämlich doch deutlich anders ...

    ... Dein Problem mit verschiedenen Partionen für System & Daten bei Ubuntu deutet daraufhin, das Du eventuell noch ein wenig grundlegende Einführung benötigst:

    In der Windows-Welt werden standardmäßig unterschiedliche Festplatten gemäß Ihrer physischen Tatsächlichkeit getrennt bzw aufgeführt (ist aber auch dort anders möglich) ... in der Linux-Welt gibt es eine rein logische Ordnung von oben dem: " / " nach unten - an deren verschiedenen Punkten, auch verschiedene physische Festplatten stehen können, obwohl sie logisch Teil des übergeordneten Verzeichnisses sind.
    Sehr üblich ist die Trennung nach System- und Home-Verzeichnis, was logisch so aussieht:

    / - Systemverzeichnisse auf Festplatte A (absolut oberster Punkt)
    /home - Userverzeichnisse auf Festplatte B

    obwohl /home ein Unterverzeichnis von / ist, können sie dennoch auf unterschiedlichen physischen Festplatten liegen.

    Das entspricht dann in etwa Deiner gewünschten Trennung, je nachdem was Du konkret bzw im einzelnen tatsächlich mit "Daten" meinst. Im Home-Verzeichnis des jeweiligen Users werden standardmäßig sämtliche User-Programmeinstellungen sowie Daten gespeichert - die einzelnen tatsächlichen Programme liegen in der Regel allerdings in separaten Verzeichnisse unterhalb von / und nicht /home.

    Für den Inhalt des Beitrages 85056 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: schnaffel

  • Hallo Schnaffel,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. :thumbsup: Ich hatte nicht gedacht, dass sich so schnell jemand meldet. Ich muss mir die Sachen doch noch einmal durchlesen. Leider bin ich halt kein IT'ler, sondern mehr oder weniger erfahrener Windows-Anwender, sodass mir sicherlich einige Sachen nocch fremd sind. Aber das muss ja irgendwie zu schaffen sein. ^^

    Viele Grüße

    Jamou

    Für den Inhalt des Beitrages 85058 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jamou

  • Ich denke, Deine Partitionierung ist "Mbr".

    Auch wenn freier Platz auf der Hd ist, können keine Partitionen
    eingerichtet werden. Es gibt nur 4 (primäre) Partitionen, aber
    eine kann eine erweiterte Partition sein. Das ist ein Behälter für
    erweiterte Partitionen. Du mußt eine der 4 Primären Partitionen
    sichern und löschen. In dem freien Platz installiert sich dann das
    System automatisch in dem es 3 Partitionen erstellt. 1. swap, das
    entspricht der Auslagerungsdatei, 2. "/" root das ist das System
    und alle Programme, 3. "/home" das entspricht den eigenen Dateien
    mit allen Daten und Einstellungen.
    Manchmal sagt ein Bild mehr.
    Hinter der 3. Partition sind hier noch 2. Ich habe sie der Einfachheit
    weggelassen.
    Bei Uefi kannst Du hier nachsehen.
    Bilder
    • linuxpartitionen.jpg

      9,9 kB, 619×77, 18 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 85060 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Danke für eure Antworten! Wenn ich das Bild richtig interpretiere, dann ist es ja wohl so, dass die Festplatte, auf der mein Home-Verzeichnis dann sein soll, eine eigene "sda"-Nummer haben wird. Das werde ich dann (hoffentlich) finden. Wenn ich anfange zu weinen, melde ich mich noch einmal bei euch. 8o

    Für den Inhalt des Beitrages 85067 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jamou

  • Jamou schrieb:

    Wenn ich das Bild richtig interpretiere, dann ist es ja wohl so, dass die Festplatte, auf der mein Home-Verzeichnis dann sein soll, eine eigene "sda"-Nummer haben wird
    IMHO sollte eine eigene "Home" Partition erstellt werden, auch wenn das nicht "Nötig" ist. Das ist besser, wenn das System irgendwann mal geupdatet... wird, dann wird von deiner Home Partition NICHTS gelöscht...

    Festplatten haben keine eigenen Nummern, die haben einen anderen Buchstaben, die Zahl (Nummer) gibt die Partition an.

    d.h.:

    sda = erste Festplatte
    sdb = zweite Festplatte
    sdx = x Tte Festplatte

    sdb2 ist die "zweite" Partition (zweite ist Falsch, es ist die DRITTE!, da die Partitionen von 0.... gehen), der zweiten Festplatte.

    Viel SPASS ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 85080 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: DariusBrewka


  • sdb2 ist die "zweite" Partition (zweite ist Falsch, es ist die DRITTE!, da die Partitionen von 0.... gehen), der zweiten Festplatte.
    Das ist falsch. Die Zählung der Partitionen beginnt bei 1 (in Worten: eins). Nicht bei 0.
    /dev/sdb2 ist also die zweite Partition auf der zweiten Platte.

    Dass von Null an gezählt wird, ist bei Grub der Fall.
    Nicht verwechseln!
    Kann schlimm enden.

    Für den Inhalt des Beitrages 85085 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuPia

  • Hallo Jamou,

    du musst kein Fachinformatiker sein um mit Linux umzugehen, aber du solltest
    gewillt sein zu lernen. Auch wenn dir die Arbeit mit dem Terminal vielleicht fremd
    erscheinen sollte, solltest du ein wenig lernen damit umzugehen. Es ist ein sehr wichtiges
    und nützliches Tool bei Linux.

    Ansonsten kann ich nur nochmal "schnaffel" zitieren
    und als Umsteiger sei Dir auch die nötige Ruhe & Geduld gewünscht

    Für den Inhalt des Beitrages 85089 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Egostra

  • Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten!! Die werden mir auf jeden Fall weiterhelfen. :thumbsup:

    @ Egostra:
    Es ist schon klar, dass das nicht alles von alleine geht. Ich lese ja auch einiges und bin dauernd im Netz, um voran zu kommen. Es ist nur so, dass man am Anfang halt ein wenig länger braucht. ;( Damit zu leben, wird aber kein Problem sein. Das eigentliche Problem ist mehr das entsprechende Verständnis zu entwickeln und alte Gewohnheiten mal außen vor zu lassen.

    Mit dem Terminal habe ich auch schon gearbeitet. Das ist gar nicht so schwer. Im Falle der Festplatten und deren Partitionierung habe ich aber echt Respekt, weil man hier wohl viel falsch machen kann und es sich hierbei um ein Feld handelt, um das ich mich bislang nicht kümmern musste. Die hiermit verbundene Unsicherheit macht sich sicherlich auch in meinen Postings bemerkbar. 8)

    Für den Inhalt des Beitrages 85097 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jamou