Media-Center-Distribution OpenELEC 6.0 erschienen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Media-Center-Distribution OpenELEC 6.0 erschienen

    Nach über einem halben Jahr in der Betaphase haben die OpenELEC-Entwickler Version 6.0 finalisiert. Sie setzt als zentrale Komponente die Medienzentrale Kodi 15.2 ein.

    Die rund um die Medienzentrale Kodi (früher XBMC) gestrickte Spezial-Linux-Distribution OpenELEC verwandelt PCs und diverse ARM-Minirechner wie den Raspberry Pi (2), Hummingboard, CuBox et cetera in Netzwerk-Mediaplayer. Mit Version 6.0 aktualisiert OpenELEC seine zentrale Komponente von Kodi 14 auf das aktuelle Kodi 15.

    Die Entwickler weisen jedoch darauf hin, dass viele Kodi-Add-ons und -Skins noch nicht für Kodi 15.x zur Verfügung stehen. Um Probleme nach dem Upgrade einer OpenELEC-Installation zu vermeiden, empfehlen sie des Weiteren, ein Soft-Reset durchzuführen, um die OpenELEC- und Kodi-Einstellungen zurückzusetzen.

    OpenELEC liefert die meisten Audio-Encoder/Decoder, Visualisierung- und Videorecorder-Add-ons nicht mehr mit; sie lassen sich jedoch über das Add-on-Repository bei Bedarf nachinstallieren. Dabei lösen Videorecorder-Erweiterungen wie Linux VDR und TVheadend etwaige Abhängigkeiten auf und installieren die benötigte Komponenten automatisch nach. (vza)

    Quelle:
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 86992 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

www.cyberport.de