[geloest] Suse 11.2 auf USB Festplatte

Hinweis: In dem Thema [geloest] Suse 11.2 auf USB Festplatte gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Auf einer externen USB Platte habe ich Suse 11.2 installiert. Alles läuft prima.
    Das Problem:
    Verwende ich die Platte als intern, wird kein /dev/disk/by-id/ gefunden.
    Wie bekomme ich jetzt meine Suse zum laufen?


    CD-Laufwerk ist nicht vorhanden.

  • Hallo noch einmal


    vielleicht bin ich ja nur zu blöde und habe mich falsch ausgedrückt, auf jeden Fall bin ich der Verzweifelung nahe...
    Um meinem Läppi ohne CD/DVD-Laufwerk von Windoof zu befreien, habe ich Suse 11.3 auf einer USB-Festplatte installiert. Näturlich mit einem anderen PC.
    Ich dachte, bau sie in's Läppi ein und alles ist gut aber nein Fehlermeldung: "hd1,1 file not found" Grub startet dann (Konsole), suche ich mir ein Menü aus, Startet der Rechner von vorne.
    Starte ich die Platte über USB, siehe da, Läppi läuft prächtig, auch Internet und habe sogar Zugriff auf die interne Platte.
    Ich möchte aber, daß es umgekehrt ist. Also Läppi normal starten und ggf. Daten auf einer beliebigen USB-Platte speichern und abrufen.
    Bin dankbar für jede Hilfe
    Tannenbaum

  • Moin,


    die Fehlermeldung

    Zitat

    hd1,1 file not found

    beinhaltet auch gleichzeitig die Lösung.
    Starte von USB-Platte, öffne als root mit einem Editor die Datei

    Code
    /boot/grub/menu.lst

    , suche die Zeile, welche dir vom Grub zum Starten angeboten wird

    Code
    root (hd1,1)

    und ändere sie in

    Code
    root hd(0,1)

    . hd (1,1) bedeutet zweite Festplatte zweite Patition. Das stimmt aber in deinem Laptop nicht mehr. Hier ist es die erste Platte und zweite Partition hd (0,1).
    Poste aber bitte mal deine menu.lst. Der Eintrag für die Root-Partition muß evtl. auch geändert werden, sonst bleibt der Rechner während des Mountens der Rootpartition hängen.


    Thomas

    Für den Inhalt des Beitrages 11447 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tf.bb

  • Moin Thomas,
    danke für Deine schnelle Antwort. Folgende Fehlermeldung:
    "(hd1,1) boot/massage: file not found" :22:


    menu.lst :


    [PHP]
    # Modified by YaST2. Last modification on Thu Jan 7 17:43:08 CET 2010
    # THIS FILE WILL BE PARTIALLY OVERWRITTEN by perl-Bootloader
    # Configure custom boot parameters for updated kernels in /etc/sysconfig/bootloader


    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd1,1)/boot/message
    ##YaST - activate


    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title Desktop -- openSUSE 11.2 - 2.6.31.8-0.1
    root (hd1,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.8-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part2 resume=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part1 splash=silent quiet showopts vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.31.8-0.1-desktop


    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 11.2 - 2.6.31.8-0.1
    root (hd1,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.8-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part2 showopts apm=off noresume nosmp maxcpus=0 edd=off powersaved=off nohz=off highres=off processor.max_cstate=1 x11failsafe vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.31.8-0.1-desktop


    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 11.2
    root (hd1,1)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part2 resume=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part1 splash=silent quiet showopts vga=0x317
    initrd /boot/initrd


    title Test 1
    root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.8-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part2 resume=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part1 splash=silent quiet showopts vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.31.8-0.1-desktop
    [/PHP]title Test1 beinhaltet die Änderung.

  • Das sieht soweit erst einmal gut aus. Boote doch einmal Test1. Du musst natürlich auch

    Code
    [COLOR=#000000][COLOR=#0000bb]gfxmenu [/COLOR][COLOR=#007700]([/COLOR][COLOR=#0000bb]hd1[/COLOR][COLOR=#007700],[/COLOR][COLOR=#0000bb]1[/COLOR][COLOR=#007700])/[/COLOR][COLOR=#0000bb]boot[/COLOR][COLOR=#007700]/[/COLOR][COLOR=#0000bb]message[/COLOR][/COLOR]

    in

    Code
    [COLOR=#000000][COLOR=#0000bb]gfxmenu [/COLOR][COLOR=#007700]([/COLOR][COLOR=#0000bb]hd0[/COLOR][COLOR=#007700],[/COLOR][COLOR=#0000bb]1[/COLOR][COLOR=#007700])/[/COLOR][COLOR=#0000bb]boot[/COLOR][COLOR=#007700]/[/COLOR][COLOR=#0000bb]message[/COLOR][/COLOR]

    ändern.
    Hier wird sonst der Bootsplash nicht gefunden.

    Für den Inhalt des Beitrages 11461 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tf.bb

  • edit: Beitrag gelöscht weil ich Deinen Text nicht vollständig gelesen hatte

    Für den Inhalt des Beitrages 11466 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: robbie

  • Hallo,
    wird ie Platte dann in


    [PHP]root=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part2
    resume=/dev/disk/by-id/usb-ST94019A_USB_TO_IDE-0:0-part1
    splash=silent quiet showopts vga=0x317[/PHP]


    richtig erkannt?
    Ich meine, das ist ja dann keine USB-Platte mehr.
    Muß "/dev/disk/by-id/ und "device.map" nicht auch geändert werden?

  • Wenn das die einzige Platte im Notebook dann ist, müßte sowas wie sda1 dort eingetragen sein, auch in der mtab.


    Mein Eintrag in fstab lautet:

    Code
    /dev/sda1 / ext4 acl,user_xattr 1 1


    und in mtab:

    Code
    /dev/sda1 / ext4 rw,acl,user_xattr 0 0


    Ich würde aber empfehlen die Platte einzubauen, mir ein DVD-Laufwerk zu leihen oder zu einem kleinen PC-Laden gehen und die Reparatur mit der Installations-DVD auszuführen.
    Dann brauchst selbst nicht mehr zu knobeln; das macht die Installationsroutine dann automatisch

    Für den Inhalt des Beitrages 11479 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: robbie

  • Hi Thomas
    auch das war Fischblase, leider


    Fehlermeldung: "(hd1,1) boot/massage: file not found"
    trotz Umstellung
    Vielleicht sollte ich der Empfehlung des "robbie21" folgen aber es wäre
    schon erniedrigend irgend einem windoofen in den... Du weißt schon zu kriechen

  • Sorry,
    da habe ich wohl noch einige Einträge übersehen. Du hast natürlich recht. Am einfachste ist es, du tauscht

    Code
    /dev/disk/by-id/...

    gegen

    Code
    /dev/sda2

    aus. Dies entspricht hd (0,1). Ich hoffe, dass das deine richtige Root-Partition ist.


    Edit: Bist du sicher, dass du aus "(hd1,1) boot/message" auch "(hd0,1) boot/message" gemacht hast? Kontrolliere das bitte. Im Zweifelsfall die Zeile einfach mit einem # auskommentieren. dann ist das Booten halt erst mal nicht mehr so bunt.

    Für den Inhalt des Beitrages 11489 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tf.bb