Apache / Php zugriffsrechte auf /dev/ttyACM0

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Apache / Php zugriffsrechte auf /dev/ttyACM0 gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Apache / Php zugriffsrechte auf /dev/ttyACM0

    Moin

    Ich stehe hier vor einen Problem was die Zugriffsrechte für den Apache / PHP und der USB Schnittstelle /dev/ttyACM0 angeht

    Einleitung.
    Habe hier eine Schaltung das Solarstrom und Windstrom sowie die Temperratur vom Dach misst.
    Schaltung läuft derzeit über eine SQL ohne Probleme Wetterstation -> PHP Skript -> MySQL -> Webseite.
    Diese läuft derzeit über eine Lanverbindung, welche jetzt über USB laufen soll da ich in Naher zukunft ein 2tes System aufbauen will das Autak ist und da ist jedes Watt wichtig.

    Getestet.
    Schaltungsaufbau ( Kleiner Testaufbau ) Unter Linux (42.1) läuft, alle Werte werden übermittelt. ( minicom -b 19200 -D /dev/ttyACM0 )
    Unter auf dem Server ( Apache ) werden sie über ein PHP nicht ausgegeben. Meine Googlesuche ergab das es eine Rechtefreigabe bedarf.
    Leider habe ich nichts zu dem Thema im netz gefunden.

    Hat jemand eine Idee für mich ?

    Danke schon mal im vorraus
    Gandi

    Für den Inhalt des Beitrages 92840 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gandi

  • So, jetzt muss ich ein bischen in die Glaskugel schauen.
    Frage:
    1. Vom Messwertaufnahme zum Server, werden die Daten übertragen?
    2. Sind die Daten im MySQL-Datenbank drin?
    3. ist dein Indianer, PHP-fähig?
    4. Wo steckt das Problem? Ich kann es momentan noch nicht genau Lokalisieren.

    Für den Inhalt des Beitrages 92843 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Moin Boser,

    system 1 das seit 6 monaten läuft macht alles richtig ...

    system 2 eine abgespeckte Kopie macht das selbe

    Das System 1 überträgt die daten einwandfrei über Lan

    System2 soll das über USB machen

    1:) Daten werden 1:1 so übertragen wie sie sollen Über "minicom"
    2:) Mysql betrift das System1 und werden richtig geschrieben
    3:) "hau" ich bin PHP-Fähig
    4:) Daten werden nicht vom Skript ausgelesen da der Indianer keine rechte auf die USB-Schnitstelle hat ( Stumpf ?( )
    Das war das was ich derzeit ergooogelt habe, Apache brauch zugriffsrechte auf die Schnitstelle


    Gruss
    Gandi

    Für den Inhalt des Beitrages 92845 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gandi

  • Das heißt, so wie es jetzt versteh.
    1. System2 (USB Übertragung) kann die Daten nicht in die MySQL-Datenbank pumpen, da die Zugriffe nicht Erlaubt sind.
    2. Die Daten abrufen und verarbeiten passiert mit einem PHP-Script. Ein Fehler im Script ist zu 100% ausgeschlossen (???).
    3. der Apache , warum sollte es Zugriffe auf die USB-Schnittstelle erhalten? Der Apache hat nur die Daten aus dem MySQL auszulesen.

    Oder sehe ich das Problem noch nicht :?:

    ?(

    Für den Inhalt des Beitrages 92846 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Das system 2 Welches alles über USB machen Soll soll auf die Datenbank letz endlich verzichten da es nur 5 werte gibt die am ende eines tages an einen server weiter gegeben werden sollen ( UMTS ).
    Diese Werte werden auch gespeichert. die Aktuellen daten die anlaufen sollen vor ort auf dem Display ablessbar sein. ( ähnlich wie einer wetterstation ).
    da bekomme ich von den Skripten die ich Probiert habe immer nur eine weise Seite.

    der Verlauf soll dann sein Board -> USB -> Webseite ( Vor ort ) -> alle 24 Std daten auf webserver schicken

    was momentan sehr nervt ist das die Unterhaltung zwischen dem Board und der PHP seite nicht klapt weil
    er kann die Schnittstelle ( /dev/ttyACM0 ) nicht öffnen ...

    ich bekomme keine Fehlermeldung oder irgendwas .. er bleibt stehen

    Gruss
    Gandi

    Für den Inhalt des Beitrages 92847 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gandi

  • Versuch es mal als "root" auszuführen, da "root" mehr Rechte hat.
    Was ich aber für den Normalbetrieb nicht empfehlen kann.

    Für den Inhalt des Beitrages 92848 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Vor allen Dingen achtet mal auf euere Rechtschreibung.Fällt mir hier im Forum in letzter Zeit auf

    Für den Inhalt des Beitrages 92862 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • ich glaube ich habe beim Aufsetzen des Indianers fehler gemacht ... Er gehört keinen benutzer und keiner Gruppe an aber Soweit läuft er ... :smilie_pc_057:

    Für den Inhalt des Beitrages 92865 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gandi