nach update auf 13.1 mount-Probleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema nach update auf 13.1 mount-Probleme gibt es 33 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • nach update auf 13.1 mount-Probleme

    Hallo,


    ich bin mit Linux nicht sehr vertraut und bräuchte Hilfe für mein Problem.


    Nach einem update von 12.3 auf 13.1 (HP Workstation; KDE 4) habe ich Probleme, einen mount einzuhängen - ging vorher wunderbar. Ich möchte wieder meine
    Datensicherung automatisch darauf ausführen.

    Am Server wurde nichts geändert. Ich habe in der fstab auch nichts verändert, aber trotzdem wird der mount zum Server nicht ausgeführt.

    Auszug aus fstab schrieb:

    //10.49.0.63/backup_krp /mnt/backup cifs credentials=/home/krp/.smbcredentials_demchbackup01,dir_mode=0777,file_mode=0666,iocharset=utf8 0 0


    Mit ping bekomme ich eine Verbindung zum Server. Also an mangelnder Verbindung kann's nicht liegen.

    ping schrieb:

    ping 10.49.2.131
    PING 10.49.2.131 (10.49.2.131) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from 10.49.2.131: icmp_seq=1 ttl=128 time=2.58 ms
    64 bytes from 10.49.2.131: icmp_seq=2 ttl=128 time=0.533 ms

    Muss man bei 13.1 irgendwas zu dem Thema besonderes beachten oder anders als unter 12.3 machen?

    Vielen Dank schon mal vorab!

    Gruß
    TUX16

    Für den Inhalt des Beitrages 93037 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux16

  • Du machst das mit samba?

    Evtl. hat sich ja an der config zu samba etwas verändert...........

    Daher wären logs interessant.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 93045 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ehrlich gestanden, weiß ich nicht, ob das mit samba gemacht wird. :(
    Das wurde irgendwann mal eingerichtet - nicht von mir.
    Wie kann ich das rausfinden?

    Welche logs brauchst Du denn?

    Für den Inhalt des Beitrages 93051 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux16

  • tux16 schrieb:

    Ehrlich gestanden, weiß ich nicht, ob das mit samba gemacht wird.
    Das wurde irgendwann mal eingerichtet - nicht von mir.
    Wie kann ich das rausfinden?
    da mit cifs gemountet wird liegt der Verdacht schon sehr nahe, dass mit Samba gearbeitet wird.

    Installiere dir nmap und prüfe den Server:

    als root:
    zypper in nmap

    dann (auch als root)
    nmap -Pn 10.49.0.63

    Ergebnis hier einstellen
    There's no place like 127.0.0.1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wurzel99 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 93053 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Danke Wurzel99!

    Der Server ist 10.49.2.131.

    nmap -Pn 10.49.2.131 schrieb:

    Starting Nmap 6.40 ( Nmap: the Network Mapper - Free Security Scanner ) at 2016-03-08 15:45 CET
    Nmap scan report for muctelic1.wnad.net (10.49.2.131)
    Host is up (0.00031s latency).
    Not shown: 989 closed ports
    PORT STATE SERVICE
    80/tcp open http
    135/tcp open msrpc
    139/tcp open netbios-ssn
    445/tcp open microsoft-ds
    2701/tcp open sms-rcinfo
    3389/tcp open ms-wbt-server
    5666/tcp open nrpe
    27000/tcp open flexlm0
    49152/tcp open unknown
    49153/tcp open unknown
    49154/tcp open unknown
    MAC Address: 00:15:5D:01:99:1D (Microsoft)


    Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 5.34 seconds
    Ich hoffe, das hilft Dir!

    Für den Inhalt des Beitrages 93055 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux16

  • //10.49.0.63/backup_krp /mnt/backup cifs credentials=/home/krp/.smbcredentials_demchbackup01,dir_mode=0777,file_mode=0666,iocharset=utf8 0 0
    und wer ist das ?? der 10.49.0.63 ??

    mit dem kann das nicht klappen! Wo kommt der denn her?
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 93056 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Hi,

    der Auszug deiner fstab

    Quellcode

    1. //10.49.0.63/backup_krp /mnt/backup cifs credentials=/home/krp/.smbcredentials_demchbackup01,dir_mode=0777,file_mode=0666,iocharset=utf8 0 0
    zeigt doch eine ganz andere IP-Adresse als dein folgender Ping auf



    Quellcode

    1. ping 10.49.2.131
    2. PING 10.49.2.131 (10.49.2.131) 56(84) bytes of data.
    3. 64 bytes from 10.49.2.131: icmp_seq=1 ttl=128 time=2.58 ms
    4. 64 bytes from 10.49.2.131: icmp_seq=2 ttl=128 time=0.533 ms


    Nicht nur, dass es zwei verschiedene Rechner (10.49.0.63 und 10.49.2.131) sind. Es sind auch zwei verschiedene Netzwerke (10.49.0.63 und 10.49.2.131).
    Wenn der 10.49.2.131 der Server sein soll, warum steht dann 10.49.0.63 in deiner fstab?
    Wie ist denn deine IP-Adresse? Irgendwas im 10.49.2er Subnetz.
    Poste bitte die Ausgabe von:

    Quellcode

    1. /sbin/ifconfig


    Da hat Wurzel recht, so kann es nicht klappen und so hat es auch nie geklappt. Oder wurde zwischen den beiden Netzwerken geroutet?

    lass mal den nmap auf den 10.49.0.63 los.....

    Gruß
    Thomas

    Für den Inhalt des Beitrages 93058 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Nicht nur, dass es zwei verschiedene Rechner (10.49.0.63 und 10.49.2.131) sind. Es sind auch zwei verschiedene Netzwerke (10.49.0.63 und 10.49.2.131).
    falsch. Das müsste ein privates Class-A-netz sein. Alles mit 10.x.x.x ist innerhalb eines reservierten Adressbereichs für EIN Class-A-netz
    Netmask /8 oder 255.0.0.0

    Private IP-Adresse – Wikipedia

    um das zu klären ist ifconfig schon ok

    Und die beiden IPs können in diesem einen netz durchaus zu verschiedenen Servern gehören.
    Jetzt muss ich mal der TE äußern.
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 93059 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • oh sorry, bin schon ganz verwirrt.

    10.49.2.131 ist ein anderer Server. Damit ist alles gut.

    Ärger macht der 10.49.0.63!

    Quellcode

    1. nmap -Pn 10.49.0.63
    2. Starting Nmap 6.40 ( http://nmap.org ) at 2016-03-09 08:12 CET
    3. Nmap scan report for 10.49.0.63
    4. Host is up (0.00023s latency).
    5. Not shown: 989 closed ports
    6. PORT STATE SERVICE
    7. 80/tcp open http
    8. 135/tcp open msrpc
    9. 139/tcp open netbios-ssn
    10. 445/tcp open microsoft-ds
    11. 2301/tcp open compaqdiag
    12. 2381/tcp open compaq-https
    13. 3389/tcp open ms-wbt-server
    14. 5666/tcp open nrpe
    15. 49152/tcp open unknown
    16. 49153/tcp open unknown
    17. 49154/tcp open unknown
    18. Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 5.80 seconds
    Alles anzeigen


    Die IP-Adresse meines Rechners ist 10.49.2.177.

    Quellcode

    1. /sbin/ifconfig
    2. eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 18:A9:05:B9:DE:FB
    3. inet Adresse:10.49.2.177 Bcast:10.49.2.255 Maske:255.255.255.0
    4. inet6 Adresse: fe80::1aa9:5ff:feb9:defb/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
    5. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    6. RX packets:168833808 errors:0 dropped:1305389 overruns:0 frame:0
    7. TX packets:85997622 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    8. collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    9. RX bytes:86860742828 (82836.8 Mb) TX bytes:109653807915 (104574.0 Mb)
    10. Interrupt:17
    11. lo Link encap:Lokale Schleife
    12. inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    13. inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
    14. UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
    15. RX packets:611473 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    16. TX packets:611473 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    17. collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    18. RX bytes:439637866 (419.2 Mb) TX bytes:439637866 (419.2 Mb)
    Alles anzeigen
    Danke für den Link zu Wikipedia! Ist sehr interessant. Ich kenne mich damit leider gar nicht aus ....

    Für den Inhalt des Beitrages 93062 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux16