Einige https-Seiten Laden nicht unter Leap, aber unter Windows

Hinweis: In dem Thema Einige https-Seiten Laden nicht unter Leap, aber unter Windows gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • (Crosspost: http://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=86&t=121050 )


    Hi zusammen,



    ich hab ein seltsames Problem mit openSUSE Leap 42.1. Ich kriege auf einigen Webseiten reproduzierbar Timeouts.
    Zwei Beispiele:



    https://openshift.redhat.com/app/login
    Lädt ordnungsgemäß. Ich kann mich einloggen und und auch auf "Settings" klicken. Danach kann ich aber einen beliebigen Link anklicken und bekomme einen Timeout. Wenn ich dann wieder versuche "https://openshift.redhat.com/app/login" zu laden, geht auch das nicht mehr.
    Nach einem Browser-Neustart lädt die Seite wieder, bis zum zweiten Klick nach dem Login.



    https://www.mendeley.com/sign-in/
    Lädt auch, aber wenn ich meine Login-Daten eingebe und auf "Sign in" klicke bekomme ich auch wieder einen Timeout.



    Jetzt das besonders eigenartige:
    Das Problem tritt unter openSUSE 42.1 reproduzierbar mit allen Browsern auf, die ich getestet habe (Firefox, Chrome, Midori). Auch eine komplett neue Installation von openSUSE zeigt die gleichen Symptome.
    Wenn ich auf dem selben Rechner jedoch Windows 10 starte, funktionieren alle Seiten problemlos. Sowohl mit Chrome, als auch mit Internet Explorer.



    Was mir auffällt, ist, dass beide Beispiele, die mir aufgefallen sind, https-Seiten sind. Ob das Problem hierauf beschränkt ist, kann ich jedoch leider nicht sagen.
    Ich habe schon drüber nachgedacht, ob es an meinem Internetprovider liegen könnte. Ich bin bei Unitymedia und bekomme vom Provider nur IPv6-Adressen zugewiesen. IPv4-Anfragen werden nach meinem Wissen mit hunderten weiteren Kunden über eine NAT geschleust. Das würde allerdings nicht erklären, warum es mit Windows 10 funktioniert.



    Hat jemand eine Idee wo ich noch nach den Ursachen suchen könnte?




    EDIT:
    Wenn ich die Seiten über einen Webproxy nutze (z.B. https://hide.me/de/proxy ) funktionieren beide Seiten auch unter openSUSE problemlos.

    3 Mal editiert, zuletzt von cathode_37ae6 () aus folgendem Grund: crosspost-referenz

    Für den Inhalt des Beitrages 93156 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: cathode_37ae6

  • (Wird das editieren hier nach ein paar Stunden deaktiviert? Ich würde die Info gerne in den ersten Post einfügen)

    Bei der Anmeldung wird man auf die Forenregeln hingewiesen. Und was macht man da? Man klickt sie einfach weg.

  • Bei der Anmeldung wird man auf die Forenregeln hingewiesen. Und was macht man da? Man klickt sie einfach weg.

    Genauso, wie auch niemand AGBs liest, wenn er sich anmeldet ;)
    Aber danke für den Hinweis. Demnach kann also nur 30min bearbeitet werden. Alles klar

  • Irgendwelche Script-/Adblocker und andere Add-Ons aktiv? Die können durchaus Probleme bereiten.


    Andere DNS-Einstellungen?


    Oder bei WLAN: aus Versehen mit einem rottigen Gästenetz oder einem anderen evtl. beschnittenen WLAN-Netz verbunden?


    flo

    Auch zu finden bei der Mailingliste opensuse-de sowie im IRC als User grossing in den Netzwerken freenode und oftc - querys sind erlaubt, die Antwort kann dauern ;)


    Der Channel zum Forum: ##os-forum auf irc.freenode.net
    Per webchat http://webchat.freenode.net/##os-forum


    Alle von mir genannten Befehle sind als User auszuführen, außer ich schreibe explizit dazu "als root ausführen"!


    Meine Homepage

    Für den Inhalt des Beitrages 93274 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: grossing

    • Keinerlei Adblocker oder ähnliches. Tritt auch mit völlig sauberer neuinstallation von openSUSE (und damit des Browsers) auf.
    • Sowohl mit dem DNS vom ISP, als auch mit Googles Public-DNS (8.8.8.8, 8.8.4.4)
    • Sowohl über WLAN, als auch kabelgebunden

    Überall das gleiche Problem