KDE gibt Applications 16.04.3 frei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KDE gibt Applications 16.04.3 frei

    Die Programmsammlung des KDE-Projektes wurde in der korrigierten Version 16.04.3 veröffentlicht. KDE Applications enthält zahlreiche Programme, die in der neuen Version weiter stabilisiert und von Fehlern befreit worden sind.
    VonMirko Lindner
    KDE Applications 16.04 wurde vor drei Monaten veröffentlicht und war die neueste größere Aktualisierung der Anwendungen des KDE-Projektes. Insgesamt enthält die Sammlung über 150 Programme, von denen zahlreiche bereits auf die neue Version des KDE Frameworks portiert wurden. Nun steht mit der Version 16.04.3 die voraussichtlich letzte Aktualisierung der KDE Applications bereit.

    Wie erwartet enthält auch die neueste Version lediglich Korrekturen von gefundenen Fehlern. Die meisten davon flossen dabei in die Kernbibliotheken ein. Hier wurden gleich mehrere Probleme korrigiert, darunter auch diverse Probleme bei der Compilierung. Innerhalb von kdeom-runtime wurde das Laden und Speichern korrigiert und in libksieve ein Absturz, wenn der Server kein »date« unterstützte. Weitere Abstürze wurden in Kdenlive und Kdepim behoben. Zudem wurde in Marble die Projektion angepasst und die Unterstützung von Windows-Systemen verbessert.KDE Applications 16.04.3 ist im Quellcode von download.kde.org erhältlich. Binärpakete der neuen Version für verschiedene Distributionen findet man bei den jeweiligen Distributoren. Weitere Hinweise liefert die Informationsseite zu KDE Applications 16.04.3.

    Quelle
    Zum Aufrufen die Links bitte anklicken:

    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 96927 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

www.cyberport.de