Fvwm2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Fvwm2 gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo user,
    weiß jemand, ob der fvwm2 für opensuse-Leap-42.1 in der Distribution enthalten, oder nachinstallierbar ist? Oder ob er überhaupt noch vom Suse-Team gepflegt wird?
    Ich weiß, daß fvwm sehr alr ist, aber er ist schnell, startet schnell, konfigurierbar. Es läßt sich sehr zügig damit arbeiten, darum möchte ich ihn auch bei Update von 13.1 auf 42.1 beibehalten.
    Oder gibt es inzwischen einen gleichwertigen, der ähnlich ist, etwa der Xfce?
    Mich stört bei gnome/kde/plasma einfach die lange Ladezeit, und die Funktinalitäten brauche ich zum Teil gar nicht.
    Gruß aus Bremen

    Für den Inhalt des Beitrages 99742 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wolfgangbremen

  • wolfgangbremen schrieb:

    weiß jemand, ob der fvwm2 für opensuse-Leap-42.1 in der Distribution enthalten, oder nachinstallierbar ist? Oder ob er überhaupt noch vom Suse-Team gepflegt wird?
    Wie du schon erfahren hast, wird fvwm im Hauptrepo 'offiziell' angeboten. 'Gepflegt' ist ein weiter Begriff.
    Auf jeden Fall kannst du fvwm nicht so einfach bei der Installation auswählen.
    Du kannst bei der Installation des System ein Minimalsystem einrichten und dann komfortabel über die ncurses-Version von Yast fvwm nachinstallieren. Das geht auch ohne Browser-ein-klick-Installation.

    wolfgangbremen schrieb:

    Oder gibt es inzwischen einen gleichwertigen, der ähnlich ist, etwa der Xfce?
    Diese Fragen kannst du nur selbst beantworten - es hängt von deinen Präferenzen ab. Die 'gepflegten' Alternativen liegen auf dem Tisch.
    Bilder
    • auswahl_1.jpg

      16,78 kB, 715×380, 8 mal angesehen
    There's no place like 127.0.0.1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wurzel99 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 99744 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99