VirtualBox von openSUSE oder Oracle installieren?

Hinweis: In dem Thema VirtualBox von openSUSE oder Oracle installieren? gibt es 12 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Laut SUSE besteht ein Sicherheitsrisiko bei Freigabe der USB-Unterstützung für VirtualBox. Daher gibt es bei Installation von VirtualBox per default keine USB-Unterstützung, wenn VB aus den SUSE Repos installiert wird. Der Link von Sauerland auf die SUSE-Seite beschreibt, wie mittels UDEV-Regel diese Beschränkung aufgehoben werden kann. Die entsprechende UDEV-Regel wird bei der Installation von VB bereits mitgeliefert. Um jetzt die USB-Unterstützung für VB zu erhalten, musst Du lediglich die beiden Befehle wie angegeben ausführen. Nichts schlimmes also.

    be tolerant - not ignorant
    Alle Hunde sind schwarz.
    Es gibt einen Hund der nicht weiß ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 100583 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Boreas

  • Danke. Ich habe inzwischen allerdings schon Oracle's Virtualbox installiert, wie seit Jahren. ;)
    Ich werde es aber mal bei der nächsten Installation testen.

    Hauptsystem: ASUS Z170 A - i5 6600K mit integr. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 1 x SSD (sda) - 2 x HD (sdb/sdc) - ext. HD per USB - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - iiyama xub3490wqsu 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma iP4000 und MX925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler
    Freundin: Terra (Wortmann) i3 4160 mit integr. Grafik - 8 GB RAM DDR3
    WZ-HTPC: i3 4130 mit integr. Grafik - 8 GB RAM DDR3 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - Logitech K400
    TUXEDO Book BC1707: i7-8750H (6 Kerne plus HT) 2,2 - 4,1 Ghz - UHD-Grafik 630 - 17,3" Display (Full-HD-IPS-matt) - 16 GB RAM - 2 x SSD Samsung 860 EVO (250 GB M.2 SATA III und 1000 GB SATA III) - WLAN & BT Intel Dual AC 9260 & BT 5

    Für den Inhalt des Beitrages 100821 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Wolle1956