Nas beim Systemstart einbinden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Nas beim Systemstart einbinden gibt es 44 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Nas beim Systemstart einbinden

    Hallo,
    ich hätte gerne das mein Nas (Synology) beim Systemstart eingebunden wird.
    Ziel soll sein das ich mit dem Dateimanager darauf zugreifen kann.
    Ich habe aber keine Ahnung von Netzwerkerei

    Für den Inhalt des Beitrages 101145 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: RainerErnst

  • Hallo,

    erstmal wären ein paar Angagen interessant: Wie stellst du deine Netzwerkverbindung her? Über Wicked oder über Networkmanager?
    Welches Protokoll benutzt deine Netzwerkfreigabe? Samba(cifs) oder NFS?

    Vielleicht hilft dir das hier ja schon weiter:

    wiki.manjaro.org/index.php?tit…b_-_Use_SystemD_automount

    de.manjaro.org/index.php?topic=5208.0


    wiki.ubuntuusers.de/Autofs/


    Es gibt diverse Möglichkeiten. Beschreibe mal näher, was du machen möchtest.

    Für den Inhalt des Beitrages 101147 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Ich möchte erreichen, das der auf der Diskstation freigegebene Ordner quasi als Mountpunkt, Systemweit vorhanden ist, also auch als Ordner in Dolphin auftaucht, sowie von diversen Programmen als Ordner zum abspeichern aufgelistet wird.
    Mir ist klar das immer zuerst die Diskstation aufgeweckt werden muss und das dann ein wenig dauert, aber in meinem Alter kommt es auf ein paar Sekunden mehr oder weniger nicht an.

    wiki.ubuntuusers.de/Autofs/

    scheint mir am geeignetsten. bzw. das habe ich weitest möglich verstanden. Und zwar folgendermaßen:
    Folgenden Eintrag in /etc/auto.master:
    /media/cifs /etc/auto.cifs-shares --timeout=60 --ghost
    Anlegen der Map-Datei /etc/auto.cifs-shares z.B. mit dem Eintrag:
    Musik -fstype=cifs,uid=1000,credentials=/home/Simon/.smbcredentials ://192.168.1.101/MusikNatürlich mit den für meine Kiste relevanten Adressen.

    Für den Inhalt des Beitrages 101161 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: RainerErnst

  • So, noch nichts gemacht.Denn die Verwirrung hat wieder mal Oberwasser.
    Unter: wiki.ubuntuusers.de/Samba_Client_cifs/
    Sieht das Prozedere schon wieder ganz anders aus und ich bin mir nicht sicher ob das die bessere Lösung für mich ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 101162 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: RainerErnst

  • Am besten nimmt man dafür yast - NFS client. NFS muss im NAS natürlich aktiviert sein.
    Hinzufügen - Server suchen lassen - Ordnerfreigabe wählen.
    Mounten lassen nach /mnt/Ordner.

    Nach ok siehst du dann in der fstab entsprechende Einträge.
    Dort steht dann auch eine Option "auto". Bedeutet, dass automatisch gemountet wird.
    Ist das NAS aber ausgeschaltet, bzw. befindet sich im Schlafmodus, wird der Rechnerstart u. U. aber recht lange dauern, weil er auf die Verbindung wartet ......

    Setzt man in der fstab dieses "auto" auf "noauto", wird nicht automatisch gemountet und man muss es manuell machen. In dem Fall auf der Konsole als root ein mount -a lostreten.

    Kleines Problem am Rande, welches schon seit Jahren nervt. Hatte man Zugriff aufs NAS und schaltet dieses aus, dann kann beim erneuten Zugriff auf Dolphin die ganze Kiste hängen.
    Man sollte in dem Fall also unbedingt vorher ein umount /mnt/Ordner machen.
    vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse unter
    kohaupt-online.de/hp
    Desktopvideos mit Ton

    Für den Inhalt des Beitrages 101163 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: muck

  • Hinzufügen - Server suchen lassen hat erst funktioniert nachdem ich die Firewall abgeschaltet habe. In der Firewall unter Erlaubte Dienste NFS-Clent ninzufügen hat nicht gereicht. Um das jetzt so zu nutzen müsste ich die Firewall dauerhaft deaktivieren. Oder herausbekommen wo da noch was gedreht werden muss.

    Für den Inhalt des Beitrages 101164 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: RainerErnst

  • muck schrieb:

    Am besten nimmt man dafür yast - NFS client. NFS muss im NAS natürlich aktiviert sein.
    hast du auf dem NAS NFS aktiviert ?

    Das 'am besten' ist sehr kritisch. Glaubenssache.
    Seitdem ich das Thema 'externe Laufwerke einbinden' hier im Forum verfolge wird das häufig von diversen Foristen empfohlen. Erfolge haben die Ratsuchenden nie gemeldet. Eher schon Probleme.

    Währenddessen das Einbinden von SMB-Devices letzlich immer klappte.

    Bei dir ist wohl eher das 'automatisch' das Problem.

    RainerErnst schrieb:

    Mir ist klar das immer zuerst die Diskstation aufgeweckt werden muss und das dann ein wenig dauert, aber in meinem Alter kommt es auf ein paar Sekunden mehr oder weniger nicht an.
    was heißt bei dir Aufgeweckt? Ist sie ausgeschaltet und soll per WOL angeschaltet werden ?
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 101171 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • wurzel99 schrieb:

    hast du auf dem NAS NFS aktiviert ?
    Ja -
    Seit 6 Jahren habe ich das so. Eigentlich völlig problemlos.

    Mit aufwecken meint der TE wohl das aufwecken der Festplatten, wenn die nach Zeit x in den Ruhezustand gehen. Die brauchen dann halt etwas, bis sie wieder angefahren sind.
    vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse unter
    kohaupt-online.de/hp
    Desktopvideos mit Ton

    Für den Inhalt des Beitrages 101172 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: muck

  • muck schrieb:

    Mit aufwecken meint der TE wohl das aufwecken der Festplatten, wenn die nach Zeit x in den Ruhezustand gehen. Die brauchen dann halt etwas, bis sie wieder angefahren sind.
    das war an den TE gerichtet ..

    muck schrieb:

    Ja -
    Seit 6 Jahren habe ich das so. Eigentlich völlig problemlos.
    das betraf die Aktivierung von NFS - auch damit war eigentlich der TE gemeint
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 101184 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

www.cyberport.de