Log-Datei .xsession-errors

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Log-Datei .xsession-errors gibt es 21 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Log-Datei .xsession-errors

    zur Verfügung steht ein Acer Aspire M5-481T-323a4G52Mass Ultrabook mit Intel Core i3, 4GB, 500 GB HDD, 5.400 U/Min + 20GB Express-Cache.
    Das Gerät ist jetzt mit openSuse 42.2 installiert und es funktioniert einwandfrei.
    Der "Trick" bestand nur darin, den Bootloader auf die Festplatte und nicht die SSD zu installieren.
    Offenbar hat Acer übersehen, dass man auch von der SSD booten können sollte - was aber bei diesem Gerät leider nicht funktioniert.
    D.h. die openSuse-Installation befindet sich jetzt auf der SSD, SWAP- und HOME-Partition auf der Festplatte, Bootloader ebenso.
    Was beachten werden muß bei einer evt. Neuinstallation auch den Bootloader auf die richtige Festplatte zu schreiben - bin mir nicht sicher, ob Yast das richtig macht (bei der initialen Installation hat Yast es standardmäßig falsch gemacht, obwohl die Bootreihenfolge korrekt angegeben wurde, beim Update hat es aber offenbar funktioniert).
    Bei neu installieren, muß die Installation zunächst von der DVD neu starten (Option "Installiertes System von Festplatte starten" oder etwas ähnliches) und anschließend dies hier im Terminal eingeben:

    su
    grub2-install /dev/sdb
    grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

    Der Trick ist in Zeile 2, mit dem der bootloader auf die 2. Festplatte geschrieben wird.
    Nun ist folgender Fehler aufgetreten, Es läßt sich nicht mehr vom Desktop her anmelden, von der Konsole schon: mit CTRL+ALT+F-Taste F3.
    So bis dahin bin ich gekommen: andreas@linux-qkhm:~>
    Brauche folgende Datei: .xsession-errors, die sich im home -Verzeichnis des Benutzers liegt.
    Frage, wie komme ich von der Konsole bzw . Anmeldung : andreas@linux-qkhm:~> zum home -Verzeichnis an die Log-Datei .xsession-errors ?

    Für den Inhalt des Beitrages 103024 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ailo

  • ailo schrieb:

    Frage, wie komme ich von der Konsole bzw . Anmeldung : andreas@linux-qkhm:~> zum home -Verzeichnis an die Log-Datei .xsession-errors ?

    Quellcode

    1. cd /home/andreas
    oder

    Quellcode

    1. cd ~
    und damit du mit Konsole und Ordnerwechsel ein bisschen üben kannst:
    cd › Wiki › ubuntuusers.de
    There's no place like 127.0.0.1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wurzel99 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 103028 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • ailo schrieb:

    andreas@linux-qkhm:~>
    ~ ist die Abkürzung des Homeverzeichnisses des gerade aktiven Users (selbst bei root wird es angezeigt)

    Quellcode

    1. linux64:~ #



    Quellcode

    1. ich@linux64:~>

    Und mit diesen Kenntnissen kann man die .xsession-errors ,die am Ende immer die XServer Nr. trägt, aufrufen:

    Quellcode

    1. cat .xsession-errors-\:0
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags
    zypper
    Netzwerkprobleme

    Für den Inhalt des Beitrages 103030 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • ...vielen Dank an Alle für die schnelle Antwort. Das hat auch wunderbar funktioniert. Allerdings bei einem andren Notebook, wo ich normal mit der bash Konsole arbeiten konnte.
    Um an diese Log-Datei .xsession-errors für das oben getante NB zukommen, muß ich erst mal den Tipp von wurzel99 ( und damit du mit Konsole und Ordnerwechsel ein bisschen üben kannst:
    cd › Wiki › ubuntuusers.de) nachkommen.
    Der stand der Dinge ist z.Z.:
    rescure login: root
    Have a lot of fun...
    tty1:rescure:~# su
    rescure:~# cd /home # cat .xsession-errors-\:0
    No such file or directory

    Für den Inhalt des Beitrages 103034 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ailo

  • ailo schrieb:

    Der stand der Dinge ist z.Z.:
    rescure login: root
    Have a lot of fun...
    tty1:rescure:~# su
    rescure:~# cd /home # cat .xsession-errors-\:0
    No such file or directory
    mal ganz langsam:
    das 'su' war überflüssig. 'su' macht dich zum root. Du warst schon root.
    Du bist in diesem Augenblick im home-Verzeichnis von root! (/root)

    dann must du eingeben:

    Quellcode

    1. cd /home/andreas
    dann bist du im Homeverzeichnis von 'andreas'
    (Das cd ~ klappt hier nicht denn dann landest du im Home-Verz. des angemeldeten users (root ... ) und da bist du schon )

    danach dann endlich:

    Sauerland schrieb:

    cat .xsession-errors-\:0
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 103036 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Login als root und dann noch mal su ?? Doppel-Root ?? Du bist im Root-Verzeichnis. Da musst du erst mal raus mit cd/home/andreas. Damit bist du in deinem /home.
    ... ups ... Sauerland war wieder schneller ;)
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 103037 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • letzte mal abgebrochen, da ich nicht rein gekommen bin.
    linux-qkhm login: andreas

    Passwort:

    Last login_ Wed Dec 21 10 10:15:46 on tty3

    Have a lot of fun...

    andreas@linux-qkhm:~> cd /home/andreas

    andreas@linux-qkhm:~> cat .xsession-errors-\:0

    für nicht zu dem heißersehenten Ergebnis
    was habe ich falsch gemacht bzw. nicht beachtet?

    Für den Inhalt des Beitrages 103224 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ailo

www.cyberport.de