Wie Home-Partition ändern?

Hinweis: In dem Thema Wie Home-Partition ändern? gibt es 62 Antworten auf 7 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Na siehst'e.
    Geht doch.

    Ich würde das Mozilla Repo auch rauswerfen.
    Wenn es da neues gibt, kommt das auch nach QA in den normalen Zweig.
    Braucht man nicht wirklich.
    Und schießen die mal einen richtigen Bock, erwischt er dich sicher.
    Hast du das ein paar Tage später, aber besser an openSUSE angepast und geprüft, könntest Glück haben.

    Aber sonst sieht das gut aus.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 103684 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Die Liste sieht gut aus, auch mit den Prioritäten kann man so lassen, aber eine Bemerkung:

    Aufgrund der vor ein paar Jahren von Mozilla geänderten Versionspolitik braucht man das Mozilla Repo eigentlich nicht, spätestens 1 Woche nachdem im Mozilla Repo eine neue Version von Firefox oder Thunderbird veröffentlicht wurde, wird diese auch über das normale Update Repo veröffentlicht.
    Es sei denn, du hast den Firefox-ESR installiert.

    EDIT:
    Da war mal wieder einer schneller........
    Und mehr Likes hat der auch......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags
    zypper
    Netzwerkprobleme

    Für den Inhalt des Beitrages 103686 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Mozilla ist nun raus.
    Und beim KDE Repo: Könnte man da nicht auch argumentieren, dass Aktualisierungen über den normalen Zweig nach QA kommen? Bei KDE schiessen die ja auch des Öfteren mal einen Bock.

    Für den Inhalt des Beitrages 103691 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micky

  • Vollkommen richtig.

    Einfach nur die Hauptquellen von openSUSE und Packman.
    Mehr braucht man nicht.
    Dann hast du das Stabilste.

    Bei allen anderen solltest du dir sehr genau überlegen, ob du das Programm wirklich willst und wirklich brauchst.
    Und lass dich auch nicht von dem "Ich brauch die Version"- Wahn anstecken.
    Das ist für medientotalverblödete Konsumbüttel, die wirklich glauben, dass das Neue weißer als weiß wäre und wirklich ein revolutionär neues wirklich weißeres Waschmittel.
    Hirnkrank.

    In der EDV haben neue Programme schlicht mehr Bugs
    und noch mehr sinnlose Features.


    Die Priozahlen selbst sind völlig schnuppe.
    Es zählt nur die Differenz.

    Es ist das völlig Gleiche, wenn RepoA 20017 und RepoB 33 hat, wie wenn RepoA 3 und RepoB 2 hätte.
    In beiden Fällen werden die Programme bevorzugt aus RepoB genommen.
    Weil, wie im richtigen Leben auch, die höchste Priorität geniess, was die niedrigste Nummer hat.
    Eben Priorität 1.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 103693 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Sollte ich dann das Libdvdcss-Repo auch rausschmeissen? Sofern ich mich erinnern kann ist es doch für das Updaten der Codecs zuständig oder? Aber bei diesen Updates kann ja nichts wirklich schief gehen oder?

    Für den Inhalt des Beitrages 103694 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micky

  • Micky schrieb:

    Und beim KDE Repo: Könnte man da nicht auch argumentieren, dass Aktualisierungen über den normalen Zweig nach QA kommen? Bei KDE schiessen die ja auch des Öfteren mal einen Bock.
    Einiges aus dem Repo ist schon im OSS Repo, teilweise in älteren Versionen und diese werden nicht auf neuere Versionen geändert.
    Einiges gibt es aber auch nur dort.

    Das ist die Versionspolitik von openSUSE:
    Wir bleiben die komplette Lifetime einer openSUSE Version bei den Versionen eines Paketes, welches beim Erscheinen der openSUSE Version angeboten wurde.
    z.B. cups wird die komplettte Laufzeit von Leap 42.2 bei Version 1.7 bleiben, obwohl es schon länger die 2.0 gibt.
    Dies hat nichts mit Bugfixes oder Sicherheitslücken zu tun, die werden auf die Version eines Paketes in z.b. Leap zurückportiert.
    Selbiges gilt auch für den Kernel, der wird bei Leap 42.2 bei Version 4.4 bleiben, obwohl 4.9 als stabil gilt.

    Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, z.B. Firefox, Thunderbird, das ist aber der Updatepolitik von Mozilla geschuldet.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags
    zypper
    Netzwerkprobleme

    Für den Inhalt des Beitrages 103695 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Micky schrieb:

    Sollte ich dann das Libdvdcss-Repo auch rausschmeissen? Sofern ich mich erinnern kann ist es doch für das Updaten der Codecs zuständig oder? Aber bei diesen Updates kann ja nichts wirklich schief gehen oder?
    Das kannst du rausschmeißen wenn du libdvdcss installiert hast. Danach kommt nichts mehr und mehr ist da nicht drin. Die anderen Codecs stellen im Packman-Repo

    Libdvdcss ist ganz alleine für die Dekodierung von verschlüsselten (Kauf-)DVDs zuständig. Und da ändert sich nichts mehr.
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 103696 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • libdvdcss ==LIBrary für DVD ContentScramblingSystem

    Jede DVD hat ein digital Unrechtssystem eingebaut.
    Du darfst, egal ob du die Scheibe legal erworben hast, bestimmte Scheiben nur mit Laufwerken gucken, die auch für diese Länder zugelassen sind.
    Wo kämen wir da auch hin, wenn jeder mit seiner Hardware und seinen gekauften Medien nach Belieben verfahren könnte, ohne noch mal zu zahlen!?
    Geht ja mal gar nicht.

    Deshalb werden die Daten auf einer DVD durcheinandergwürfelt und ein wenig verschlüsselt.
    Diese libdvdcss brauchst du also immer, wenn du einen DVD gucken willst.

    Die ändert sich aber nicht mehr, weil das Zeugs ja längst auf dem Markt ist.
    Also wird es dafür auch keine Updates geben. (da ist kein lauffähiger Code drin, der Ärger machen könnte)
    Deshalb schmeissen viele das Repo wieder raus, weil man meist wirklich nur einmal zu Installation benötigt.

    Ich deaktiviere solche Repos einfach und schalte die Updates (aktualisieren) aus.
    Dann liegen sie halt als Leichen in der Liste.

    Abba wenn ich meine Kiste mal wieder komplett geschrottet habe,
    kann ich diese Zombies zum schnellen Drüberbügeln wieder aufwecken.
    Geschmackssache.

    Das Ding ist so klein, dass mir die paar Bytes völlig egal sind.
    So ein Repoeintrag verkraftet meine Kiste auch als Leiche noch locker.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 103697 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Neu

    Im Zuge der Neuinstallierung habe ich eben den Mediaplayer "kaffeine" aus Yast installiert.
    Ich kann ihn aber nicht aufrufen? Der erscheint überhaupt nicht im System?
    Habe sogar nach der Installation einen Reboot gemacht. Aber immer noch keine Spur von ihm. Laut Yast ist er aber installiert.
    Ja, was ist denn da wieder los?

    Für den Inhalt des Beitrages 103735 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micky

www.cyberport.de