Wine und original Win-Bibliotheken?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Wine und original Win-Bibliotheken? gibt es 48 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Auf dem Freundin-Rechner ist POL auch schon drauf.
    Also soll ich Wine jetzt garnicht mehr anfassen, kein Wineconfig starten und auch nicht .wine im Home-Verz. anlegen lassen.
    Das macht alles POL.
    Habe ich das jetzt richtig verstanden?
    Falls JA, ist der Freundin-Rechner bereit zur Konfiguration per POL.

    Dann frage ich später nochmal wegen meinem Hauptrechner nach.
    Hauptsystem: ASUS Z170 A - i5 6600K mit intergr. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - ext. HD per USB - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - iiyama xub3490wqsu 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma iP4000 und MX925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler
    Freundin: Terra (Wortmann) i3 4160 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3
    WZ-HTPC: i3 4130 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - Logitech K400
    Lenovo T61: Core2Duo 2.2 Ghz - 4GB RAM

    Für den Inhalt des Beitrages 103875 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Wolle1956

  • Wolle1956 schrieb:

    Also soll ich Wine jetzt garnicht mehr anfassen, kein Wineconfig starten und auch nicht .wine im Home-Verz. anlegen lassen.
    Das macht alles POL.
    Habe ich das jetzt richtig verstanden?
    100 % richtig.

    jetzt versuche mal folgendes:

    POL starten - Konfigurieren - neu - weiter - 32-bit-Installation -
    (in der erscheinenden Liste der Wine-Versionen gibt es im Moment nur einen Eintrag) System anklicken - Weiter -
    Name für das Prefix auswählen (bsp w32_1) -

    dann wird ein virtuelles Laufwerk erstellt -

    Wenn das fertig ist kannst du in der Konfigurationsübersicht links dieses Laufwerk/prefix (Laufwerk ist missverständlich) anklicken und dann oben mal die Konfig-Reiter durchgehen.
    ---------------
    Aber mach erst mal .. .
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 103876 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Super, danke. Werde es morgen in Angriff nehmen.
    Die Freundin möchte an ihren Rechner. ;)

    Ich melde mich, wie's klappt.
    Hauptsystem: ASUS Z170 A - i5 6600K mit intergr. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - ext. HD per USB - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - iiyama xub3490wqsu 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma iP4000 und MX925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler
    Freundin: Terra (Wortmann) i3 4160 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3
    WZ-HTPC: i3 4130 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - Logitech K400
    Lenovo T61: Core2Duo 2.2 Ghz - 4GB RAM

    Für den Inhalt des Beitrages 103877 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Wolle1956

  • Also, nichts hat geklappt.
    Mit POL komme ich nicht klar. Alles in englischer Sprache, habe aber die Befürchtung, dass ich es in Deutsch auch nicht viel besser verstehen würde.
    Also, Wine alleine läuft ja. Aber da muss ich jetzt wieder zum Titel dieses Themas kommen:

    Wie bekomme ich die original DLLs von Win 7 64 Ultimate nach Wine?
    Welche DLLs brauche ich, und wie binde ich sie ein?

    Mein Problem ist die Grafik bei der Steuersoftware, textlich klappt zwar alles, aber bei der Druckvorschau fehlt die Grafik, die grauen oder grünen Balken, Rahmen oder wie man das nennt. Selbst ein Testdruck brachte diese nicht zum Vorschein.
    Ein anderes Programm hat Problem mit den Fenstern und den Einstellungen, die die Menü-/Werkzeugleisten betreffen, z.B. ein Mal Fenster maximiert und zurück, das war's. Das Programm läuft zwar noch, lässt sich aber fenstertechnisch nicht mehr ändern, erst wieder nach Neustart.

    Jetzt habe ich Win7 in Virtualbox, und das tut mit fast körperlich weh. Aber ab Montag möchte sie Steuererklärungen machen (4 Stück). Sie hat 1 Woche Urlaub.
    Für die Zukunft suche ich daher ein perfekt eingerichtetes Wine.
    Hauptsystem: ASUS Z170 A - i5 6600K mit intergr. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - ext. HD per USB - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - iiyama xub3490wqsu 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma iP4000 und MX925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler
    Freundin: Terra (Wortmann) i3 4160 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3
    WZ-HTPC: i3 4130 mit intergr. Grafik - 8 GB RAM DDR3 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - Logitech K400
    Lenovo T61: Core2Duo 2.2 Ghz - 4GB RAM

    Für den Inhalt des Beitrages 104055 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Wolle1956

  • Wolle1956 schrieb:

    Mit POL komme ich nicht klar. Alles in englischer Sprache, habe aber die Befürchtung, dass ich es in Deutsch auch nicht viel besser verstehen würde.
    es ist völlig problemfrei und ich erkläre es dir gerne -
    der andere Weg ohne POL ist .. hmm .. etwas umständlicher. Daher hab ich es seinerzeit aufgegeben und bin bei der einfachen Lösung POL gelandet.
    Was läuft denn nicht ? Ich meine mit POL

    Wolle1956 schrieb:

    Wie bekomme ich die original DLLs von Win 7 64 Ultimate nach Wine?
    Welche DLLs brauche ich, und wie binde ich sie ein?
    woher soll ich oder sonstwer wissen, welche DLLs zu brauchst? Das musst du schon wissen.
    Woher kommt überhaupt deine Annahme, dass du da was benötigst?
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 104056 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • wine ist ein Akronym für WineIsNotAnEmulator.
    Ursprünglich wurde es entwickelt um beim Crossprogrammieren/kompilieren schnell mal testen zu können.
    Es war nie dafür gedacht, Windows Programme unter Linux laufen zu lassen.
    Dass sich das so gut entwickelt hat, und die Leutejetzt glauben, man könne damit problemlos Windowsprogramme laufen lassen, bedauere ich.
    Wenn man die Windowsprogramme genügend gut und tief kennt, kann man auch ziemlich viel zum Laufen bringen.

    Nur, was -zum Teufel- hindert dich daran, schlicht eine VM mit irgendeinem Windows aufzusetzen und es dort einfach nativ laufen zu lassen?
    Das macht keinen Ärger.
    Und genau für solche Fälle ist Virtualisierung die korrekte Lösung.
    Jeder Versuch mit wine ist fragwürdig.
    Es heißt nicht umsonst WineIsNotAnEmulator.

    Es bringt dir genau nichts, außer Ärger, bis du es unter wine zum Laufen bringst.
    Es ist ein Windowsprogramm, also lasse es unter Windows laufen.

    Es ist machbar, aber Unsinn.

    Und wenn du das wirklich weiter betreiben willst, wirst du deine Fragen selbst beantworten müssen.
    Dafür kannst mit den üblichen Debugwerkzeugen zugucken, was denn so treibt, wenn du es aufrufst.
    Am leichtesten ist das unter Windows mit den dortigen Debugwerkzeugen.
    Unter Linux ist das auch möglich, aber, ohne dir zu nahe treten zu wollen, denke ich, liegt das außerhalb deiner Fähigkeiten.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 104062 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Zu erst einmal ist native Linux-Software zu bevorzugen, aber wenn es keinen adäquaten Ersatz gibt, spricht nichts gegen die Nutzung von WINE.
    Aus Wikipedia:
    Wine, ein rekursives Akronym und zugleich Apronym für „Wine Is Not an Emulator“[4] (englisch für „Wine ist kein Emulator“), ist eine Windows-kompatible Laufzeitumgebung für POSIX-kompatible Betriebssysteme.
    Mit Wine ist es möglich, viele Programme, die für die Microsoft-Windows-Betriebssysteme kompiliert wurden, auch unter Unix mit dem X Window System laufen zu lassen. Wine kann ohne Windows-Installation verwendet werden.
    Auf der Wine-Webseite WineHQ kann man sehen, dass die Steuersparsoftware Gold Status hat:

    What works
    • Installation of version 22.22.44, viewing licence text
    • starting
    • showing the manual with your native Linux PDF viewer (Evince or Okular)
    • online update to SSE version 22.24.52


    What does not
    additional application "Steuer-Ratgeber 2016-2017" does not start
    What was not tested
    • USB resp. portable installation variant
    • sending the tax declaration using the "Elster" protocol


    Additional Comments

    WineHQ - Steuer-Spar-Erklärung

    @Berechtigung: ein virtuelles Windows, zb mit Virtualbox kann in einigen Fällen, gerade wenn es um Grafik geht, leider nicht sinnvoll genutzt werde, da nur eine virtuelle, langsame und in Ihrer Leistung sehr eingeschränkte Grafikkarte ohne 3D Unterstützung, etc bereitgestellt wird. Die einzige Möglichkeit hierfür wäre, zwei physische Grafikkarten zu haben, von denen eine per KVM/Qemu exklusiv durchgereicht wird.

    Danke WINE kann ich ohne Probleme Guild Wars2 (bestes mmoRPG) in 4k und max Details bei 45 bis 60 FPS spielen.
    In einer virtuellen Maschine ruckelt es bei 15FPS und FullHD Auflösung und min Details.

    Wenn die vom TE gewünschte Software gut bis sehrgut mit WINE läuft, warum soll er dann noch mal für eine Windows-Lizenz zahlen?

    Für den Inhalt des Beitrages 104066 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: KosstAmojan