Nach installation keine Grafische Oberfläche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Nach installation keine Grafische Oberfläche gibt es 74 Antworten auf 8 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Das ist schlicht und ergreifend der original X-login Screen.
    Natürlich startet KDE.

    Wirst halt, wenn du das willst, auf einen anderen Loginmanager umschalten müssen.

    Ich finde, dass du -bevor du richtige Server remote administrierst- erst einmal die Grundlagen einer Linuxdistribution lernen solltest.
    Dazu gehört ein zumindest grober Überblick über die Zusammenhänge und die einzelnen Programme einer graphischen Konsole.

    YaST ist dein Freund.
    Nicht in deinem jKVM-Viewer, sondern direkt am Server.

    Dort der Sysconfig Editor.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Berichtigung ()

    Für den Inhalt des Beitrages 104163 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Von mir nicht.

    Im Sysconfig Editor kannst du einiges Einstellen.
    Auch solche Dinge, wie Windowmanager usw.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 104165 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Das weiß niemand so wirklich.
    Dazu hättest du auf die Fragen antworten müssen.

    Das hast du zu neunzig Prozent nicht.
    Und wenn, dann erst nach scharfer Nachfrage.
    Liest mal diese paar Post in Ruhe nochmal KOMPLETT durch.
    Internetforen haben ihre Eigenheiten, die man lernen und verstehen sollte.

    sddm ist ein relativ neuer Displaymanager. Der tauchte im journal auf. Dort knallte es.
    Die Vorübung aber war, erst einmal mit nomodeset zu booten.
    Das KMS (KernelModeSetting) wird damit abgeschaltet, bis das der Treiber der Graphikkarte übernimmt.
    Dieses KMS schaltet schlicht hin- und her zwischen den verschiedenen AuflösungsMODi der Graphikkarte.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 104168 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung