Welche Version

Hinweis: In dem Thema Welche Version gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Lily de Lil schrieb:

    Bei einer möglichen Partitionierung auf Ext.4 wird kein sapper installiert/Snapshot eingerichtet?
    nein.
    Snapshots sind ein FS-Feature von Btrfs. Ext4 kann sowas nicht. Und snapper setzt auf Btrfs auf.

    Man kann sowas natürlich über externe Software nachbilden. Verlangt aber sehr viel Beschäftigung mit dem Thema und snapper macht's automatisch.
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 104498 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Danke f. d. Info:)

    Ich hatte mal das Problem, dass ich mich nicht mehr einloggen konnte - bin dann auf die Snapsots gestossen. Wusste aber weder ob, noch wie ich davon wieder ein stabiles Abbild (vergleichbar den Wiederherstellungspunkten bein Windos?) so erzeuge, dass mein System wieder läuft .... hab dann neu installiert *schäm*

    Frischling im Suseforum

    Für den Inhalt des Beitrages 104499 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lily de Lil

  • Lily de Lil schrieb:

    Ich hatte mal das Problem, dass ich mich nicht mehr einloggen konnte - bin dann auf die Snapsots gestossen. Wusste aber weder ob, noch wie ich davon wieder ein stabiles Abbild (vergleichbar den Wiederherstellungspunkten bein Windos?) so erzeuge, dass mein System wieder läuft .... hab dann neu installiert *schäm*
    ooooh neee .. das war doch schon öfter hier .. ist sooooooooooo einfach ..

    strg-Alt-f1 - root anmelden
    snapper list ## gucken was wann war ..
    snapper rollback 25 ### setzt den snapshot 25 als aktuelles System
    neustart

    geht es noch einfacher ???
    ***
    edit: man kann auf diese Tour auch mehrere snapshots durchprobieren --- Windows war damals
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 104500 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • wurzel99 schrieb:

    Lily de Lil schrieb:

    Ich hatte mal das Problem, dass ich mich nicht mehr einloggen konnte - bin dann auf die Snapsots gestossen. Wusste aber weder ob, noch wie ich davon wieder ein stabiles Abbild (vergleichbar den Wiederherstellungspunkten bein Windos?) so erzeuge, dass mein System wieder läuft .... hab dann neu installiert *schäm*
    ooooh neee .. das war doch schon öfter hier .. ist sooooooooooo einfach ..
    strg-Alt-f1 - root anmelden
    snapper list ## gucken was wann war ..
    snapper rollback 25 ### setzt den snapshot 25 als aktuelles System
    neustart

    geht es noch einfacher ???
    ***
    edit: man kann auf diese Tour auch mehrere snapshots durchprobieren --- Windows war damals
    hat alles ned funktioniert - aber, egal, jetzt stimmt es wieder :)

    Frischling im Suseforum

    Für den Inhalt des Beitrages 104501 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lily de Lil

  • @wurzelmeister Erzähle bitte keine Lügen über snapper,
    und lies bitte vorher die manpages, wenn du über Befehle schreiben willst.
    Das lesen schließlich andere auch.
    Vor allem Anfänger lernen Falsches.

    Aus der Manpage von snapper:

    man snapper schrieb:

    Snapper never modifies the content of snapshots. Thus snapper creates read-only snapshots if supported by the kernel.
    Supported filesystems are btrfs and ext4 as well as snapshots of LVM logical volumes with thin-provisioning. Some
    filesystems might not be supported depending on your installation.
    Es ist also keine Btrfs only Geschichte.
    Von Haus aus geht auch ext4. Und falls man LVM im Einsatz hat und das richtig konfiguriert, gehen indirekt alle Filesysteme.

    Bitte korrigiere diese Fehlinformation in allen deinen Posts.
    Mittlerweile steht dieser Unsinn auch in vielen Blogs.
    Wieder so eine gefährliches Halbwissenslüge, die sich verbreitet, wie die Pest.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 104506 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

www.cyberport.de