UEFI Frage

Hinweis: In dem Thema UEFI Frage gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Neu

    Hallo,
    ich habe mich bez. UEFI belesen und es schien alles klar. Jetzt steht ein solcher Rechner
    vor mir und es gibt nur noch Fragen.
    Rechner hat zwei Platten.
    1.Platte:kubuntu ist von Haus aus installiert (mit UEFI Partition).
    2.Platte: ich habe suse 42.2 installiert. Suse hatte dabei auf dieser Platte ebenfalls eine UEFI Partition
    vorgeschlagen. Die habe ich verworfen und einen Verweis auf die UEFI Partition von Platte 1 vorgenommen.
    Alles hat funktioniert.
    Jetzt will ich die 1.Platte mit Windows 10 überschreiben und ich vermute, dass ich dann nur noch Windows
    starten kann.
    Früher habe ich immer Windows zuerst installiert und dann Linux. Das hat immer funktioniert.
    Ist das immer noch so, oder gibt es eine Möglichkeit die Suse Installation zu retten?
    Danke für Hinweise.
    Gruß w.w.

    Für den Inhalt des Beitrages 105146 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wonder.wishes

  • Neu

    Kannst du die suse Platte physikalisch vom Rechner trennen? Was nicht da ist kann Windows nicht vereinnahmen. Nur mal so als Schnellschuss aus der Hüfte.
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 105148 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Neu

    da traue ich mich nicht ran, ist ein Notebook.
    Ich war allerdings davon ausgegangen, das Windows sich auf die zur Installation zugewiesene Platte
    beschränkt und nicht noch auf anderen Platten wildert.
    Es wäre sicher besser gewesen ich hätte dem suse Vorschlag zugestimmt, eine uefi Part. auch
    auf der zweiten Platte einzurichten.

    Für den Inhalt des Beitrages 105149 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wonder.wishes

  • Neu

    Auf der 1. Platte ist jetzt Ubuntu und darauf soll dann anschließend nur Windows 10 residieren.
    Auf der 2. Platte ist OpenSuse. Und das willst du auf jeden Fall behalten.

    Es sollte (normalerweise) kein Problem sein eine HD/SSD aus einem Laptop zu entfernen.
    Mit GParted (Live-CD) kann man Partitionen unsichtbar machen. Ob es mit ganzen Festplatten geht kann ich jetzt nicht sagen.... Denke mal: Ja.

    Aber da du den UEFI sowieso auf der Platte 1 hast, wirst du OpenSuse nicht starten können, egal ob HD ausgebaut oder unsichtbar.
    --- Das weiß ich nicht wirklich, ich denke, Windows nimmt nur eine Platte in Anspruch um sich zu installieren. Die 2. Platte bleibt unangetastet. Glaube ich. Warte dazu noch andere Aussagen ab! ----
    Ansonsten doch ausbauen bzw. unsichtbar machen.
    Wenn die 2. Platte nicht von Windows angetastet wird, macht aber auch nichts, da gibt es Live-CD's wie SuperGrub oder Rescatux. Zu finden hier: supergrubdisk.org/rescatux/
    Damit kannst du alles bootbare wieder booten. Und wird auch in dein GRUB/UEFI eingetragen.

    Gruß
    Thomas

    edit:
    Ich hoffe das Resctux kann auch (U)EFI, bin mir jetzt doch nicht so ganz sicher.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThomasS ()

    Für den Inhalt des Beitrages 105150 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Neu

    Opensuse wird, wenn man ein bisschen aufpasst, die Windows-Partition nicht anfassen. Wichtig ist, das die (U)EFI-Partition schon bei der Installation als /boot/efi/ gemountet wird!
    Dann wird Grub als Bootmanager beide OS auswählbar haben!

    Für den Inhalt des Beitrages 105164 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Z_O_O_M

  • Neu

    Z_O_O_M schrieb:

    Opensuse wird, wenn man ein bisschen aufpasst, die Windows-Partition nicht anfassen.
    Stimmt genau.

    Die Frage des TE war aber umgekehrt.
    Er wollte Win10 (auf Platte 1) installieren ohne Opensuse (Platte 2) auszusperren.

    Für den Inhalt des Beitrages 105165 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Neu

    Egal was er macht, wenn er die Platte mit Opensuse bei der Installation mit Win 10 abklemmt, wird er jedes mal ins BIOS müssen und die Bootreihenfolge ändern um das jeweilige OS zu starten.
    Das ist unkomfortabel. Ich würde die Platte drin lassen, Win 10 auf die Partition meiner Wahl installieren, und dann mit der opensuse-DVD (da opensuse erst mal nicht zu sehen ist) das installierte
    System starten, und dann Grub neu schreiben lassen. Dabei müsste Grub eigentlich die Win 10 - Partition erkennen!

    Für den Inhalt des Beitrages 105166 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Z_O_O_M

  • Neu

    Hallo,
    erstmal herzlichen Dank für die Antworten. Den Versuch, die suse Installation zu "retten" habe ich abgebrochen.
    Ich hatte zwar nach der Win10 Installation noch grub zur Verfügung aber nur stark gestört (d.h. der Bootvorgang dauerte
    mehrere Minuten) und win10 stand (wie zu erwarten) nicht im Bootmenü. Win10 über Auswahl der Platte in uefi zu
    starten scheiterte ebenfalls ich gelangte nach langer Wartezeit wieder zu grub.
    Mit gparted live habe ich die suse Platte völlig gelöscht und nun startet win10 natürlich einwandfrei.
    Nun meine Frage:
    Wenn ich suse jetzt auf der zweiten Platte installiere, schlägt es auf dieser eine uefi Partition vor. Lasse ich das so,
    oder muß ich auf die uefi Partition von Win10 verlinken.
    Gruß w.w.

    Für den Inhalt des Beitrages 105176 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wonder.wishes

  • Neu

    Ich muß das System von Redmond nur noch 103 Tage nutzen, und dann privat nur noch in Vm und für meien Telefonanlage.
    Als Uefi neu war habe ich mich etwas damit beschäftigt. In die fat32 Boot-Partition sollten alle! Systeme ihren Booteintrag hineinschreiben. Ich würde bei der Installation "Grub2 für Efi" nutzen und in die Win Hda schreiben, und Grub2 für Efi als Bootmanager nutzen. Ich nutze "Grub2" und benötige keine Fat 32 Boot-Partition.

    Für den Inhalt des Beitrages 105182 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Neu

    Herzlichen Dank für die Hilfe.
    ich habe 42.2 auf die zweite Platte neu installiert und die efi Partition von Windows 10
    auf /boot/efi gesetzt , die von suse vorgeschlagenen efi Partition auf der zweiten Platte gelöscht
    und grub startet ordnungsgemäß beide Systeme.
    Gruß w.w.

    Für den Inhalt des Beitrages 105183 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wonder.wishes

www.cyberport.de