Printer, HP printer, Multifunktionsprinter und Document center

Hinweis: In dem Thema Printer, HP printer, Multifunktionsprinter und Document center gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Printer, HP printer, Multifunktionsprinter und Document center

    Ich habe diesen Text auch im Zusammenhang mit Suse Service verwendet, daher änglisch.
    Ich denke, dieses ist die Ursache für eine Reihe Printer, insbesondere HP LaserJet serien.

    I use different printer:
    DELL 3100CN via LAN - no problem at all. Dell is very easy get work


    HP LaserJet 700 MFP 775dn: multifuction document center run via LAN. This has been a nightmare over weeks.
    I had tried different driver. SUSE support tried to help, HP support tried to help....
    I found out, the printer work fine with USB. So driver must be ok.


    The trick (this is valid for many HP printer and other modern printer with communication)


    is here:


    How to unblock ports and enable services in the firewall | HPLIP Knowledge BaseOpenSUSE


    Avahi
    Go to Yast Control Center and click on Firewall.
    Select Allowed Services on left hand side pane.
    Click on Service to Allow drop down which will show list of services we can enable using this firewall utility.
    To allow avahi to discover the devices through hp-setup utility select
    Zeroconf/Bonjour Multicast DNS and select Add from drop down.and click
    on Next at the bottom right corner.
    The OpenSuse Firewall Utility will display Firewall Conguration Summary. Click on Finish to compelete the process.


    mDNS/Bonjour
    Go to Yast Control Center and click on Firewall
    Select Custom Rules on left pane, select Zone as External and then
    select Add at the bottom. A pop up will appear . Provide the values of
    the parameter as : Source Network 0/0, Protocol UDP, Ports 5353
    Click on Add at the bottom right.
    The OpenSuSe rewall utility will display Firewall Conguration Summary Click on Finish to complete the process.


    SLP
    Go to Yast Control Center and click on Firewall.
    Select Custom Rules on left pane, select Zone as External and then
    select Add at the bottom. A pop up will appear . Provide the values of
    the parameter as : Source Network 0/0, Protocol UDP, Ports 427
    Click on Add at the bottom right.
    The OpenSuSe rewall utility will display Firewall Conguration Summary Click on Finish to complete the process.


    Open these ports in internal zone, the printer works.

    Für den Inhalt des Beitrages 105155 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: HCP-DK

  • Ich hab hier einen HP Envy 4525, der lt. hplip gar nicht unterstützt wird.
    Neuste hplip heruntergeladen bzw. neu gebaut und installiert, install.sh ausgeführt, Drucker zuerst wie angemerkt mit USB angeschlossen , danach mit Wlan.

    Drucker und Scanner funktionieren ohne das ich irgendwas an der Firewall einstellen muss.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105159 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ich habe so gut wie alles probiert - ok. USB ist natürlich kein Problem. Der Dell funktioniert auch.
    HP LaserJet haben offenbar einen anderen Aufbau. An sich kann man diese voll vom PC steuern, inkl. Fax und Scan.
    Ohne HPLIP geht nichts. HPLIP teilt mir aber mit, die Kommunikation fehlt.
    Das Problem ist aber nicht wirklich gelöst. Nach einigen Tagen, obwohl der Port 5353 offen ist lt. SUSE, sagt HPLIP es kann nicht kommunizieren. Warum?
    HP und SUSE Service arbeiten am Problem das wohl offenbar alle Laserjet betrifft.

    Für den Inhalt des Beitrages 105421 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: HCP-DK

  • HCP-DK schrieb:

    HPLIP teilt mir aber mit, die Kommunikation fehlt.
    Ist schön, das dir etwas mitgeteilt wird und uns aber nicht.

    Denke immer daran:
    Du sitzt vor dem Bildschirm, wir nicht.

    Also poste bei per USB angeschlossenem Drucker als root ausgeführt:

    Quellcode

    1. hp-setup
    Benutze für die Ausgabe Code-Tags.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105424 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Das kann ich sehen....Sorry.

    Nun bin ich eher User, d.h. arbeite mit GUI.
    Bei der Abfrage des Status öffnet sich dann ein Fenster welches mitteilt, das einie Port nicht zugänglich sind.

    Ich kann aber mitteilen, das dass Öffnen der Porte nicht half.
    folgendes probiert:
    - variouse Treiber
    - verschiedene Einstellungen
    - Suse Enterprise Desktop (SLED)
    - Suse Enterprise Server (SLES)
    - Leap 42.1

    Aber:
    - Der Druck funktioniert ohne Probleme wenn man eine Virtual Box öffnet (KVM in diesem Fall) und dann von Windows aus Linux heraus druckt.
    - manchmal funktionier es auch von Linux aus
    - der Dell rucker macht keine Probleme - auch nicht mit HP Treiber.

    Die bisherigen Untersuchungen zeigen, das die Druckdatei icht komplet übertragen wird. Nur ein Teil kommt an.
    Die Frage ist: Warum kommen nur Fragmente an?

    Ich habe eine Reihe Daten gesammelt die aber so einen thread sprengen würden. Ich kann diese aber gerne zusenden.
    HP, SUSE Enterprise und einige Anwender haben da sicher auch Interesse an einer Lösung.

    Für den Inhalt des Beitrages 105691 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: HCP-DK

www.cyberport.de