13.2 und windows 10 auf Acer Aspire TC-780

Hinweis: In dem Thema 13.2 und windows 10 auf Acer Aspire TC-780 gibt es 76 Antworten auf 8 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Na schau mal einer an!

    Immerhin schon in Post #20 erfahren wir die grundlegend wichtige Tatsache,
    dass es sich um eine Virtualisierung handelt.
    Wir wissen zwar noch immer nicht, um welche,
    aber immerhin schon dass.
    Das lässt ja hoffen, dass wir in ein paar Jahren dem eigentlichen Problem zumindest virtuell nahe kommen.

    Wenn ein Autolaster liegenbleibt, weil der Motor nicht will,
    macht es keinen Sinn die Motoren aller aufgeladenen PKWs zu checken.
    Und umgekehrt macht es ebensowenig Sinn, wenn ein solcher PKW nicht anspringen will,
    im Motor des LKWs rumzuschrauben.

    Also mühe dich bitte, uns __exakte__ Informationen zu liefern,
    dann können wir das Problem auch finden.

    Wir legen keinen Wert auf eine prosaiische Schilderung des Problems, wie es deiner Meinung nach sein könnte.
    Wir brauchen technische Fakten.

    Welche Virtualisierung?
    Wie eingerichtet?
    Wo tritt dieser Fehler genau auf?
    Wobei?
    Wer spuckt diesen Fehler?

    Es ist dir niemand böse, wenn du das nicht -wie gewünscht- schildern kannst.
    Dann aber schreibe genau das. Dann kriegst du entsprechende Befehle und Vorgehensweisen genannt, um die Antworten präzise zu finden.
    Andernfalls zwingst du uns alle möglichen eventuell nach dem Schrotprinzip zutreffenden Antworten zu fabulieren,
    Darauf hat kein Mensch Lust, sinnlose Mühe ist es auch.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 105345 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Den Beitrag von Berichtigung bitte ignorieren, der TE hat nicht richtig zitiert und auf diese falsche Zitat (Virtualisierung) hat Berichtigung geantwortet.

    Ich hab nun einmal zumindest das Zitat sichtbar gemacht.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105348 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • keindreck schrieb:

    Da ich aber niemanden nerven will, lassen wir es am besten bleiben und Ihr könnt den Thread schließen.
    Bitte auch Zitate durch Quotes kenntlich machen, hab ich dann einmal gemacht
    Ich bin sogar zu blöd Zitate in Quotes kenntlich zu machen (echt jetzt)

    Ich kann nur die Dinge so beschreiben wie sie (für mich) sind

    Die Infos aus Post 20 sind nur ein Zitat aus vorherigen Posts

    Polemik/Prosa liegt mir fern.

    Insofern bitte ich doch zu respektieren, dass ich
    a: Euch nicht verstehe,
    b: Ihr nix dafür könnt und
    c: dieser Thread geschlossen werden kann.

    Danke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von keindreck ()

    Für den Inhalt des Beitrages 105352 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: keindreck

  • Dann tun wir dem TE den Gefallen und schließen den Thread.
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 105359 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Ich hab jetzt für diese Versuche eine Windows 10 Lizenz gekauft und Windows 10 und openSUSE Leap 42.2 in einer Virtualbox installiert.

    Vorgehensweise:
    In Virtualbox efi aktiviert, beide Distributionen wurden als ISO eingebunden.

    Windows10 musste dann über ein Grub2-Konsolen ähnliches Interface installiert werden, dabei war natürlich die amerikanische Tastaturbelegung aktiv, und man darf beim Neustart nicht die Enter/Return-Taste benutzen, jede andere Taste führt zum Erfolg.

    Nachdem diese Hürde genommen wurde, wurde Windows 10 ordnungsgemäß installiert und alle Updates gemacht.

    Jetzt wurde opensuse Leap 42.2 installiert, hat sofort den Efi Modus benutzt (keine F-Tasten Vorschläge im ersten Bildschirm), Festplatten wurde lt. Screenshot 1 und 2 gemacht (man beachte den Einhängepunkt.....), in der Übersicht wurde auch der Bootloader Typ richtig eingetragen (Screenshot 3).

    Installiert und Windows bzw. openSUSE Leap 42.2 kann ausgewählt werden und läuft.

    Daher mein Tip für eine Installation als Dualboot von Windows 10 und openSUSE:
    Uefi nicht umstellen und secureboot auch nicht deaktivieren.
    Zuerst Windows10 danach openSUSE installieren.

    Edit:
    Nach einem Windows 10 Start wird automatisch Windows 10 gestartet, der Bootloader wird nicht angezeigt......
    So ein Schmarrn......
    Bilder
    • Windows10 Professional 64Bit [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox_167.jpg

      154,7 kB, 1.920×1.014, 9 mal angesehen
    • Windows10 Professional 64Bit [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox_168.jpg

      160,86 kB, 1.920×1.014, 9 mal angesehen
    • Windows10 Professional 64Bit [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox_169.jpg

      124,22 kB, 1.920×1.014, 10 mal angesehen
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105365 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Neu

    Jetzt will ich es wissen, hab meinen Laptop umgestellt auf EFI, Partitionen geplättet, Windows 10 wird installiert.
    Danach soll noch Leap 42.2 drauf.

    Werde berichten.

    Beitrag wieder geöffnet.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105400 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Neu

    Meine Erfahrung:
    Im Bios umgestellt auf EFI, secure boot aktiv.

    Windows 10 Professional 64 bit von USB auf der kompletten Festplatte installiert, nach der Installation heruntergefahren, Windows Installationstick gegen einen Leap 42.2 Installationsstick getauscht, openSUSE Leap 42.2 installiert, alle Vorschläge übernommen, / 40 GB btrfs, /home 93 GB XFS, swap mit 2 GB.
    Bootloader =Grub2-EFI, secure boot = ja.

    Installiert, heruntergefahren, neu gestartet mit Leap, Updates gemacht, wieder neu gestartet und wieder in Leap, neu gestartet, diesmal aber in Windows 10 gebootet, alle Updates gemacht, wieder neu gestartet in Windows, alles ok.

    Und immer wurde Grub2 als Bootloader benutzt.

    Läuft alles so, wie es sein muss, habe auch in Windows nichts am Schnellstart geändert......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105404 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Neu

    Bedeutet im Umkehrschluss.. macht man es richtig, funktioniert es ohne Probleme.

    Gesendet von meinem Moto E
    Zum Aufrufen der Links bitte anklicken:
    --------------------
    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 105405 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Neu

    Sauerland, hast du dir wirklich eine Win10-Lizenz gekauft?
    Nur zum Testen, hier?
    Was machst du denn damit, wenn alle parallel zu Win10 OpenSuse Leap 42.2 als Dualboot hinbekommen?
    Und das auch noch mit deiner Hilfe!
    Das Gleiche wie zuvor, nur ohne Windows!
    Jedenfalls hast du die Lizenz zum.....
    Was man hat das hat man.

    Thomas

    Für den Inhalt des Beitrages 105408 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Neu

    Kann man auch wegwerfen........

    Schau mal in der Bucht, was die kosten.......

    Ich überlege, ob ich auch noch einmal mit Legacy Support installieren soll........
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105409 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

www.cyberport.de