Installation, Updates und Verbindungsabbrüche der VDSL - Leitung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Installation, Updates und Verbindungsabbrüche der VDSL - Leitung gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Installation, Updates und Verbindungsabbrüche der VDSL - Leitung

    Wenn ich versuche, Linux zu Installieren (aus dem Netz), läuft normalerweise alles rund.
    Mache ich Updates mit yast oder zypper, hatte ich bisher nur Schwierigkeiten, wenn die Server der Gegenstelle mal schwächeln.

    Seit der Änderung meines Internetanschlusses der Telekom kommt es unerwartet ein bis zweimal am Tag zu Verbindungsabbrüchen.
    Die Internet/Telefonverbindung stellt sich danach zwar wieder her, aber eine Installation wäre unterbrochen.

    Wer kann mir einen Tip geben oder eine Strategie nennen, wie ich nach dem Neustart der Internetverbindung meine Installationen fortsetzen kann, ohne bei "Adam und Eva" wieder
    neuinstallieren/ bzw. updaten zu müssen.
    Dies ist natürlich nur dann von Belang, wenn ein Update oder Installation sich über längere Zeit (30 Min und länger) hinzieht.

    Hinweis: Der Verbindungsabbruch zieht sich 2 bis 5 Minuten hin, bis die Verbindung wieder aufgebaut ist, und "alle Lichter" am Router "glühen".

    Für den Inhalt des Beitrages 105465 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: adler53

  • Also erstmal würde ich der Telekom mitteilen, dass sie den Fehler beseitigen, sofern der Fehler bei denen liegt. Aber die könnten mal die Leitung prüfen. Meine vdsl50 Verbindung läuft ohne Abbrüche.
    Welches Modem bzw. welchen Router benutzt du? Vielleicht liegt der Fehler auch da. Eventuell mal Tante Google nach eventuellen Problemen mit der Telekom und deinem Modem oder Router befragen.
    Ansonsten würde ich dir raten das ISO Image herunter zu laden und darüber dann per DVD oder USB Stick zu installieren.
    Ein abgebrochener Download kann jederzeit wieder aufgenommen werden.
    Gruß

    Für den Inhalt des Beitrages 105466 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Wieso fällt mir da wieder schlagartig der Name Speedport ein?
    Falls! du so ein Teil dein eigen nennst, schalte IPv6 aus.
    Das war jetzt ein Schnellschuss aus der Hüfte.

    Gesendet von meinem Moto E
    Zum Aufrufen die Links bitte anklicken:

    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 105467 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Also mein Speedport läuft hier tadellos. Mit ipv6. Dies ist auch zwingend notwendig, da ich einen voip Anschluss habe. Diese verteilt die Telekom glaube ich nur noch. Und da ipv6 abzuschalten wäre ungeschickt wenn überhaupt möglich...
    Ich denke eher es ist in erster Linie ein Hardwareproblem. Leitungsfehler, defekte Buchse, Anschlüsse oder Kabel, Modemfehler, hohe Dämpfung usw..
    Neulich hatte mein Vater auch das Problem, dass seine Verbindung dauernd abbrach. Der Provider hat festgestellt, dass die Leitung ok war, das Modem jedoch immer die Verbindung verlor. Modem getauscht und schon hatte der Spuk ein Ende...
    Aber ich denke, für Verbindungsabbrüche ist das Hilfeforum der Telekom die bessere Anlaufstelle...
    ...denn an opensuse wird das Problem wahrscheinlich nicht liegen.
    Im Telekom Forum lesen übrigens auch Moderatoren mit und können auch oft helfen..

    Für den Inhalt des Beitrages 105469 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Du brauchst keine Strategie.
    Der zu herunterladendende Krempel wird - so oder so- zwischengespeichert.
    Beim nächsten Versuch wird nur noch das geholt, was noch nicht lokal vorhanden ist.

    Der Zeitgewinn wäre eher marginal.
    Vergiss Strategien, kümmere dich um deine Telekomiker.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 105472 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • @mairo
    Schön, das bei DIR alles läuft. Aber du wirst es nicht für möglich halten, unglaublich viele User haben immense Probleme mit eben jenen Speedport und ipv6. Aber schön, das bei DIR alles läuft. Da muss es ja zwingend auch bei allen anderen so sein. //sarkasmus off
    Zum Aufrufen die Links bitte anklicken:

    Wie man Fragen richtig stellt!
    --------------------
    Konsolenausgaben sind inkl. der Eingaben in Codetags zu posten!
    --------------------
    Datenrettung mit grml-linux-live-cd
    --------------------
    Thema als erledigt markieren

    Für den Inhalt des Beitrages 105480 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • adler53 schrieb:

    Hinweis: Der Verbindungsabbruch zieht sich 2 bis 5 Minuten hin, bis die Verbindung wieder aufgebaut ist, und "alle Lichter" am Router "glühen".
    Ich hab auch teilweise mit Abbrüchen zu leben, die Telekom sagt dann immer:
    Von unserer Seite ist alles ok.

    Aber ich kann dann entgegnen:
    Auf meiner Seite ist alles ok, ich habe 3 baugleiche Router, 2 als Erstz, die habe ich ausgewechselt und bei allen 3 Routern besteht das Problem.
    Kurze Zeit später geht dann wieder alles.
    Ist ein Telekom Problem......

    Daher:
    einfach installieren, wenn Abbruch, sollte sich die Installation automatisch wieder verbinden, da ja dhcp.
    Es sei denn, du fuscht in den Netzwerkeinstellungen herum.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 105481 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Da war gut sehr gut!!!

    Sauerland schrieb:

    Aber ich kann dann entgegnen:
    Auf meiner Seite ist alles ok, ich habe 3 baugleiche Router, 2 als Erstz, die habe ich ausgewechselt und bei allen 3 Routern besteht das Problem.
    Kurze Zeit später geht dann wieder alles.
    Ist ein Telekom Problem......
    Ich bin auch seit vielen Jahren bei der Telekom, Ohne Probleme.
    Signal/RauschtoleranzdB1314
    LeitungsdämpfungdB5531



    Aber wenn sie Isdn abschalten, wird alles besser.
    Bilder
    • Screenshot_20170223_213617.png

      12,71 kB, 319×105, 6 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 105565 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Sauerland schrieb:

    adler53 schrieb:

    Hinweis: Der Verbindungsabbruch zieht sich 2 bis 5 Minuten hin, bis die Verbindung wieder aufgebaut ist, und "alle Lichter" am Router "glühen".
    Ich hab auch teilweise mit Abbrüchen zu leben, die Telekom sagt dann immer:Von unserer Seite ist alles ok.

    Aber ich kann dann entgegnen:
    Auf meiner Seite ist alles ok, ich habe 3 baugleiche Router, 2 als Erstz, die habe ich ausgewechselt und bei allen 3 Routern besteht das Problem.
    Kurze Zeit später geht dann wieder alles.
    Ist ein Telekom Problem......

    Daher:
    einfach installieren, wenn Abbruch, sollte sich die Installation automatisch wieder verbinden, da ja dhcp.
    Es sei denn, du fuscht in den Netzwerkeinstellungen herum.
    Sauerland hat es getroffen !
    Entgegen der Äußerung der Telekom-Hotline hatte mein Router nicht automatisch die neueste Firmware geladen (sonst startete er schon mal automatisch das Update).

    Das Update habe ich dann über das speedport.ip - Menü manuell nachgeholt.
    Seit dem letzten Update gab es keine Verbindungsabbrüche mehr.

    Für den Inhalt des Beitrages 105707 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: adler53

www.cyberport.de