Phonon Backend Verwirrung

Hinweis: In dem Thema Phonon Backend Verwirrung gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Phonon Backend Verwirrung

    Ehrwürdige versammelte Weisheit,

    gerade habe ich ein Problem mit Amarok behoben, in dem ich via Amarok->Einstellungen->Wiedergabe->Phonon einrichten->Backend das Phonon-Backend von vlc auf GStreamer umgestellt habe.

    Dachte ich jedenfalls, das ich das hätte.

    Als ich eben zufällig den Backend-Dialog der Systemeinstellungen aufrief ergab sich ein etwas anderes Bild (siehe Screenshot).



    Was, bitte, ist denn nun tatsächlich als Backend eingestellt?

    Frusti Wilfried

    Für den Inhalt des Beitrages 106022 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Frusti

  • Nach einigem herumprobieren habe ich derzeit folgende Konfiguration:

    Brainfuck-Quellcode

    1. wilfried@king:~> zypper se -si phonon
    2. S | Name | Typ | Version | Architektur | Repository
    3. --+------------------------------+---------+------------+-------------+-----------------------
    4. i | libphonon4 | package | 4.8.1-2.3 | x86_64 | Haupt-Repository (OSS)
    5. i | libphonon4qt5 | package | 4.8.3-4.11 | x86_64 | Haupt-Repository (OSS)
    6. i | phonon-backend-gstreamer | package | 4.8.2-1.2 | x86_64 | Haupt-Repository (OSS)
    7. i | phonon-backend-vlc | package | 0.9.0-3.3 | x86_64 | Packman
    8. i | phonon4qt5-backend-gstreamer | package | 4.8.2-2.4 | x86_64 | Haupt-Repository (OSS)
    9. i | phonon4qt5-backend-vlc | package | 0.9.0-2.3 | x86_64 | Packman
    Wenn ich das richtig verstehe (ich beschäftige mich als Normaluser nur selten mit den Linux-Eingeweiden) habe ich auf meinem System zwei getrennte Phonon-Schnittstellen am Start: eine für Qt4-Programme und eine für Qt5-Programme. Der Dialog aus den Systemeinstellungen zeigt nur die qt5-Backends und bevorzugt vlc. Der über Amarok aufgerufene Dialog zeigt nur qt4-Backends und bevorzugt GStreamer.

    Sehe ich das so richtig? Sind die beiden Phonon-Schnittstellen voneinander unabhängig genug, dass die unterschiedlichen Einstellungen für die Backends keine Probleme machen?

    Für den Inhalt des Beitrages 106356 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Frusti

www.cyberport.de