Google Earth aktualisierung

Hinweis: In dem Thema Google Earth aktualisierung gibt es 6 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Google Earth aktualisierung

    Hallo,

    bin erst seit einem Jahr mit Linux unterwegs und erst seit ein paar Wochen mit Opensuse 42.2 Mate. Bin am verzweifeln wegen einer Google Earth Aktualisierung. Ich habe derzeit Version 7.1.7.2606 installiert. Opensuse meldet aber schon seit längerem eine Aktualisierung an. Aktuell ist es Version 7.1.8.3036-0. Wenn ich die Aktualisierung installieren lassen will, bricht das immer ab. Es wird angezeigt wie knapp 60MB heruntergeladen werden. Wenn noch etwa 17MB übrig sind fängt er aber wieder von vorne an herunterzuladen bis er das ganze abbricht. Es wird dann gemeldet: Anfrage konnte nicht bearbeitet werden. "Installation aborted by user" Abgebrochen habe ich es aber ganz sicher nicht. Meine Suche im Netz lässt mich vermuten, dass ich irgend ein Repository hinzufügen muß. Aber welches?

    Bevor ich zu Opensuse gewechselt bin nutzte ich Mint Mate und da lief Google Earth problemlos. Vielleicht wurde da Google Earth aber auch erst gar nicht automatisch aktualisiert? Bin ziemlich ratlos.

    Danke fürs lesen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fugu ()

    Für den Inhalt des Beitrages 107389 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fugu

  • Das Problem hat sich gerade von selbst erledigt. ich weiß leider nur nicht so genau warum.

    Eigentlich wollte ich nur ausprobieren ob der Google Chrome Browser besser mit vielen geöffneten Tabs zurecht kommt als Firefox. Nach der Installation von Google Chrome funktionierte die Aktualisierung von Google Earth gleich beim ersten Versuch. Die Anzeige der noch zu herunterzuladenden Dateien ist zwar noch immer wirr aber die Aktualisierung lief erfolgreich.

    Woran könnte das liegen? Wird bei der Installation von Chrome gleich das ganz Google Repository hinzugefügt? In der Liste der verfügbaren Repositories wird jetzt Chrome und Earth aufgeführt.

    Das sich selbst hinzugefügte Google Earth Repository ist:

    URL: x86_64

    Für den Inhalt des Beitrages 107396 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fugu

  • siehe: Paket Repositorys – openSUSE

    Google

    Googles Linux Softwaredepots enthalten aktuelle Versionen von Google-Software für Linux. Es gibt jeweils Repositorys für 32-bit und 64-bit Architekturen.

    Beachten Sie, dass sich diese Depots nicht in einem Browser anzeigen lassen.
    • Typ: rpm-md/repomd (YUM)
    Version: i386http://dl.google.com/linux/rpm/stable/i386
    Version: x86_64http://dl.google.com/linux/rpm/stable/x86_64
    Bj.69, SW-Ing., Studium E-Technik, dabei seit Linux mit Disketten verfügbar war. DLD->(redhat)->Suse/(ubuntu). Linux auf Desktop, Laptops und VMs

    Für den Inhalt des Beitrages 107398 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: TuxSv748

  • Das update Kugelerde hat bei mir nie funktioniert.
    So wurde bei einem zypper dup auch Kugelerde aktualisiert.
    Von 7.x auf 6.x und nichts ging mehr.
    Ich mache es immer so:
    Kugelerde von Google Earth
    64-Bit RPM für Fedora/openSUSE
    Das sollte noch? gehen.
    Lsb installieren
    Kugelerde ausfürbar machen und installieren.

    Sollte die Suche dann immer "oben" sein, hilft ein Startscript.
    Ausführbar machen nicht vergessen!
    Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen.
    Es hat etwas mit Punkt und Komma bei den Zahlen im englischen Sprachraum zu tun.

    Quellcode

    1. #!/bin/bash
    2. export LD_LIBRARY_PATH=/opt/google/earth/free/:"${LD_LIBRARY_PATH}"
    3. export LC_ALL=de_DE.ISO-8859-15
    4. cd /opt/google/earth/free/
    5. exec /opt/google/earth/free/googleearth-bin "$@"
    Die Orginaldatei sichere ich immer mit der Endung .org

    Für den Inhalt des Beitrages 107421 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Bei mir gehts zwar nicht ganz um dasselbe Problem, aber auch um Googlearth.

    Ich kriege jedesmal diese Fehlermeldung wenns updates gibt.

    Kann es sein daß das damit zusammenhängt daß ich kürzlich ein Zertifikat von Google abgelehnt habe weil es verfallen war?
    Bilder
    • Screenshot_20170420_154646.png

      22,57 kB, 416×94, 4 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 107423 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: intergrex

  • !Vergessen!
    Kugel richtet ein Repo ein.
    Das bitte deaktivieren oder gleich löschen.
    Dann erscheint es bei verwaisten Paketen.
    Aber damit, denke ich, können wir leben.

    Für den Inhalt des Beitrages 107424 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

www.cyberport.de