Total secure on linux / total sicher unter Linux

Hinweis: In dem Thema Total secure on linux / total sicher unter Linux gibt es 51 Antworten auf 6 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Kanonentux schrieb:

    @Sauerland, mache bitte das Ding zu.

    Das kostet nur unser kostbare Zeit, die wir besser für die Hilfe von lernwilligen Usern einsetzen,
    oder um Probleme zu lösen für die es gar keine Lösungen gibt.

    Anfänger ohne Linuxerfahrungen sind für mich auch lernwillige User, und sie sind hier willkommen!
    Und wir werden auch auf ihre Sorgen und Probleme eingehen.

    Echt schlimm, welche Mentalität ihr hier habt.
    Ich hab ja versucht auf euch zu zu gehen, ganz erlich.
    Und nur weil ich hinter der Regeirung eine messianische Sekte vermute was sogar belegbar ist heisst es doch nicht das ich ein Idiot bin.
    Die Verbindungen von Hochfinanz und Logentum bis hin zu Satanismus und Mafiaringen sind doch weitreichend belegt oder nicht.
    Ihr lest nur die Bücher nicht, wie von Wolfgang Eggert zB. einem Geschichtsforscher.
    Ich denke nicht das die Juden an allem Schuld sind.
    Es gibt allerdings sehr viele belegte Verbindungen zwischen messianischen Fanatikern und hochfinanz und politik.
    Da sind dann Leute mit einander befreundet, kennne sich seit der Kidnheit, teilen sich die selben Vorfahren und und und.
    Das ist unwiederlegbar und ihr habt euch einfach nur nicht, neben denganzen Verschwörungstheorien die es ja auch gibt, damit beschäftigt.
    Geheimbünde sind schon immer Teil unserer Kultur gewese! Auch das ist fakt.
    Und schau nur wer alles in sochen Geheimbünden ist.
    In Amerika noch öffentlicher als in Deutschland oder England, dort gehört es nähmlich zum guten Ton und ist was was man nicht verstecken muss sondern womit man pralt.
    Ich sage nicht das vondort absolute Kontrolle aus geht, oder das alles Böse der Welt von dort geplant wird, nein sicher nicht.
    Aber es exsistiert!

    Für den Inhalt des Beitrages 109947 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: minati

www.cyberport.de