Falsche Systemsprache bei Leap 42.2

Hinweis: In dem Thema Falsche Systemsprache bei Leap 42.2 gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Falsche Systemsprache bei Leap 42.2

    Hallo,

    nachdem ich Leap 42.2 installiert hatte, bekomme ich nun als Sprache in der KDE Oberfläche irgendwie Holländisch oder Plattdeutsch.
    Geh ich zum Beispiel auf die Fensterauswahl dann poppt als Hinweis "Schriefdisch" auf usw.

    Habe in /etc/sysconfig.... RC_LANG de_DE.UTF-8 und in
    Yast2->Software->Language Deutsch stehen.

    Bisher habe ich noch keinen Ort gefunden, wo ich die Sprache des Display Managers einstellen kann.

    Problematisch ist das auch weil ich nun ja eine andere Auswahlsprache habe, wenn ich das Pop-Up an der Task Leiste anklicke, dann kommt es mit Einträgen in Plattdeutsch hoch.

    Wo könnte man sowas einstellen?

    Für den Inhalt des Beitrages 110739 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: coliban

  • Ich verstehe schon nicht "auf die Fensterauswahl gehen".
    Und ebenso wenig, was "irgendwie holländisch oder Plattdeutsch" sein sollte.

    Spracheinstellungen sind leicht verwirrend.
    Es gibt erst einmal die primäre Systemsprache. Und dann noch weitere Sekundäre.
    Die haben aber noch nichts mit der verwendeten Sprache in dem DE zu tun.
    Bei dir ist das DE (DesktopEnvironment) KDE, wie du schreibst.
    (Plasma?)

    Man kann also mehrere Sprachen installieren.
    Und alles munter durcheinanderwirbeln.
    Man könnte z.B. auf einem primär russisch orientiertem System ein DE in indisch starten, das aber in der Konsole auf US- ASCII beharrt, sonst aber Hebräisch schreibt, was aber trotzdem die Zahlen, wie in China üblich darstellt, außer bei Geldbeträgen, die in Brasilianisch erscheinen. Sortiert wird das Ganze dann natürlich in Finnisch, gedruckt aber in Dialekt der kanadischen Ureinwohner.

    Babylonische Sprachverwirrung.
    Und entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten und Programme, das alles anständig zu verhunzen.

    Was mir etwas schleierhaft erscheint, ist die Tatsache, dass du laut deinen Angaben de_DE.UTF-8 hast.
    Wenn du das tatsächlich so installiert hast, und dennoch Platt oder Niederländisch liest, dann stellt sich die Frage, aus welch obskuren Quellen du das Installationsmedium hast.
    Wie auch immer.

    Spielen kannst du mit den Sprachen:
    1. in den systemsettings. Die gelten dann primär für das DE und sind mit einem dem Wort "Systemeinstellungen" gleichenden Fremdwort im Menu und werden durch ein meist schwarzes Icon mit Schieberegler dargestellt.
      Dort im Unterpunkt "Region" finden sich vielfältige Möglichkeiten Sprache einzustellen. Alles für das DE (Also dein KDE)
    2. localectl Ein Befehl für die Konsole, der zwischen den installierten Primärsprachen umschalten kann.
    3. locale, ähnlich, wie localectl, aber etwas älter.
    4. Mit localedef kannst du dir selbst irgendwelche Sprachen basteln. z.B. Marsianisch.
      (Klingonisch brauchst du nicht zu basteln. Das ist bereits in Unicode definiert; es dürfte da also genügen, wenn du einfach einen Font installierst, der auch Klingonisch kann. (Können viele Schriftarten noch nicht, diese irdischen Nationalistenfonts))
      Kein Scherz. Klingonisch ist wirklich in Unicode definiert.
    5. In YaST hast du es schon probiert. Dort kannst du jedenfalls alle verfügbaren Sprachen nachinstallieren, um noch mehr mischen zu können.
    Normal ist das jedenfalls nicht, was du beschreibst.
    Und deine Angaben reichen für eine vernünftige Analyse leider nicht.

    Mag sein, dass du das Installationsmedium von einem Scherzbold hast, der in i18n/l10n Angelegenheiten firm ist.
    Es ist wirklich ganz und gar nicht normal.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 110741 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • nabend,

    1. beim installieren direkt mittels F2 "Deutsch" einstellen.
    2. Unbedingt ein paar seiten später die Tastatur mittels "Z" testen.
    3. Bei Zeit und Globus den Richtigen Ort wählen.

    Dann hast Du eigentlich immer die Vorgaben richtig eingestellt. Wenn Du eine deutsche Tastatur vor der Nase hast.

    Hoffe, habe aus dem Gedächnis nix vergessen.

    leider habe ich wenig Übung im Neuinstallieren, da die SUSE so stabil ist....
    erstmal einen schönen Abend

    Für den Inhalt des Beitrages 111825 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: babsundthorsten

www.cyberport.de