Schlechte Performance mit Nvidia-GPU trotz Bumblebee

Hinweis: In dem Thema Schlechte Performance mit Nvidia-GPU trotz Bumblebee gibt es 11 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Schlechte Performance mit Nvidia-GPU trotz Bumblebee

    Neu

    Guten Tag,

    ich habe auf einem Lenovo E470 (i7 7500U mit integrierter Intel HD Graphics 620 sowie einer separaten GTX 940MX) Suse Leap 42.2 mit KDE installiert. Zunächst hatte ich versucht, den normalen Nvidia-Treiber zu installieren, der jedoch nicht funktionierte. Google führte mich dann auf folgende Anleitung, die ich ab dem Punkt "Bumblebee mit Nvidia-Treiber" befolgte: SDB:NVIDIA Bumblebee – openSUSE

    Nun beobachte ich, dass die Grafikleistung furchtbar schlecht ist: Der Test mit optirun glxspheres liefert nur ca. 12 fps und selbst das Verschieben von Fenstern oder Scrollen in Firefox ist stark verzögert und laggy. top zeigt folgendes an: Im absoluten idle-Zustand, wenn nichts läuft, verbraucht der Prozess "X" ca. 3% CPU. Sobald ich stupide den Mauszeiger im Kreis bewege, steigert sich der Wert auf ca. 10% und de Prozess "kwin_x11" taucht ganz oben in der Liste mit 20-40% CPU-Auslastung auf. Während ich dies hier schreibe, verursachen die hüpfenden Smileys unter dem Editor eine Last von 50-60% kwin und 20-25% X. Sobald ich Text eingebe, fangen sogar die Smileys an zu laggen.
    Prinzipiell scheint Bumblebee zu funktionieren: Im Idle-Zustand liefert optirun --status, dass die diskrete Videokarte ausgeschaltet ist; und wenn die glxspheres laufen, wird die GPU eingeschaltet.
    Im BIOS kann ich leider nicht den integrierten Grafikchip ausschalten (die Option fehlt einfach), auch wenn ich das gern getan hätte.

    Könnt ihr mir bitte helfen, den Grund für die miserable Leistung zu finden und zu beheben? Da dies der erste Laptop ist, den ich aufsetze, hab ich keine Erfahrung mit derartigen dualen Grafiksystemen.

    Da die Frage sicherlich kommen wird:

    Quellcode

    1. uname -a
    2. Linux linux-klhh.suse 4.4.74-18.20-default #1 SMP Fri Jun 30 19:01:19 UTC 2017 (b5079b8) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    Für den Inhalt des Beitrages 110841 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Eldrad Ulthran

  • Neu

    Moinsen,

    steig auf ubuntu um.
    Hab ich nach 100 Jahren suse nun auch gemacht, bei ubuntu kannst du ohne jeden Aufwand Nvidia-Prime nutzen was deutlich besser funktioniert wie bumblebee.
    Als leckerli funktioniert die Hardware Erkennung allgemein auch noch besser.

    Gruß da_sudel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von da_sudel ()

    Für den Inhalt des Beitrages 110858 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: da_sudel

  • Neu

    Ich kann es nicht testen, weil mir die Hardware fehlt.
    Die Software gibt es auch fertig für openSUSE gepackt.
    Da beides GNU/Linuces sind, läuft diese Softwaren auch auf beiden.

    Was auch immer du wie getestet hast, weiß ich nicht.
    Und das spielt auch keine sonderliche Rolle. Man hätte das auch bei dir zum Laufen kriegen können.

    Deine pauschale Aussage jedenfalls ist Unsinn.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 110887 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Neu

    @Eldrad Ulthran Hi, hast Du, bevor Du den NVidia-Bumblebee Treiber installiert hast auch den nouveau Treiber deaktiviert (blacklist modprobe) ?
    gib doch bitte mal optirun -vv glxspheres in der Konsole ien und poste bitte die Ausgabe,

    Bei mir erscheint zB folgendes:


    Quellcode

    1. optirun -vv glxspheres
    2. [ 994.049890] [DEBUG]Reading file: /etc/bumblebee/bumblebee.conf
    3. [ 994.050114] [DEBUG]optirun version 3.2.1 starting...
    4. [ 994.050120] [DEBUG]Active configuration:
    5. [ 994.050122] [DEBUG] bumblebeed config file: /etc/bumblebee/bumblebee.conf
    6. [ 994.050124] [DEBUG] X display: :8
    7. [ 994.050136] [DEBUG] LD_LIBRARY_PATH: /usr/lib64/nvidia:/usr/lib/nvidia
    8. [ 994.050139] [DEBUG] Socket path: /var/run/bumblebee.socket
    9. [ 994.050147] [DEBUG] Accel/display bridge: auto
    10. [ 994.050151] [DEBUG] VGL Compression: jpeg
    11. [ 994.050157] [DEBUG] VGLrun extra options:
    12. [ 994.050164] [DEBUG] Primus LD Path: /usr/lib64/primus:/usr/lib/primus
    13. [ 994.050221] [DEBUG]Using auto-detected bridge virtualgl
    14. [ 995.205513] [INFO]Response: Yes. X is active.
    15. [ 995.205526] [INFO]Running application using virtualgl.
    16. [ 995.205604] [DEBUG]Process vglclient started, PID 4184.
    17. [ 995.205623] [DEBUG]Hiding stderr for execution of vglclient
    18. [ 995.211726] [DEBUG]SIGCHILD received, but wait failed with No child processes
    19. [ 995.211809] [DEBUG]Process vglrun started, PID 4186.
    20. Polygons in scene: 62464 (61 spheres * 1024 polys/spheres)
    21. Visual ID of window: 0x21
    22. Context is Direct
    23. OpenGL Renderer: GeForce 840M/PCIe/SSE2
    24. 169.366705 frames/sec - 189.013243 Mpixels/sec
    25. 166.885190 frames/sec - 186.243872 Mpixels/sec
    26. 169.105811 frames/sec - 188.722085 Mpixels/sec
    27. [ 1001.821745] [DEBUG]SIGCHILD received, but wait failed with No child processes
    28. [ 1001.821846] [DEBUG]Socket closed.
    29. [ 1001.821919] [DEBUG]Killing all remaining processes.
    Alles anzeigen
    Eventuell hilft es auch, nicht die nvidia-bumblebee Treiber sondern die X11-video-nvidia Bumblebee Treiber zu nehmen

    Dafür habe ich bei mir folgende zwei Repos eingebunden (Verwendet wird der Kernel des Standard Kernel Repo, aktuell 4.12.2) :
    X11_Bumblebee | Bumblebee project (Kernel_stable_standard)X11_Bumblebee | Bumblebee project (Kernel_stable_standard)
    home_Bumblebee-Project_nVidia_latest | Downloader and installer for the nVidia driver package (latest)

    Für den Inhalt des Beitrages 110911 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: KosstAmojan

  • Neu

    @KosstAmojan
    Nouveau hab ich auf die Blacklist gesetzt, jedoch erst nach der Installation von Bumblebee, so wie in der verlinkten Anleitung vorgeschrieben. Die 1-Klick-Installation von suse-prime (nach Deinstallation von Bumblebee), wie von Berichtigung vorgeschlagen, hat leider auch nicht geholfen. Nicht unwahrscheinlich, dass da noch Überreste meiner vorherigen Versuche Unheil gestiftet haben. Da ich mittlerweile den Überblick verloren habe, welche Pakete installiert und deinstalliert wurden und welche config-Dateien verändert, erzeugt oder gelöscht wurden, setze ich das System gerade nochmal sauber neu auf.

    Wie soll ich dann für eine saubere Installation von Bumblebee vorgehen? Ich binde die beiden von dir verlinkten Repos ein und folge sonst im 1. Beitrag verlinkten Anleitung? Ich nehme an, beim 2. Repo muss ich Tumbleweed durch Leap 42.2 ersetzen?

    Für den Inhalt des Beitrages 110914 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Eldrad Ulthran

www.cyberport.de