Änderungen in der /etc/hosts Datei werden nicht erkannt/ übernommen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Änderungen in der /etc/hosts Datei werden nicht erkannt/ übernommen gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Änderungen in der /etc/hosts Datei werden nicht erkannt/ übernommen

    Hallo,

    nach einem Update auf opensuse 42.3 habe ich das Problem dass ich meine Entwicklungsumgebung nicht mehr über die name in der /etc/hosts datei aufrufen kann.

    Wenn ich localhost:8000 verwende geht alles.

    Als Entwicklungsumgebung nutze ich vagrant und mit dem Laravel-Homestead stack.

    Mein Computer ist ein DELL Vostro Desktop mit Intel Chipsatz - der allerdings nur über wlan im Internet ist.

    Ich habe eine zweite Festplatte auf der Tumbleweed installiert ist. Dort war dasselbe Problem. Allerdings konnte ich es dort durch die installation von net-tools-deprecated beheben.

    Habe schon alles mögliche versucht es auf LEAP 42.3 auch hinzubekommen .....aber nichts klappt.

    Mein Desktop ist KDE.



    Hier meine hosts datei:

    Quellcode

    1. #
    2. # hosts This file describes a number of hostname-to-address
    3. # mappings for the TCP/IP subsystem. It is mostly
    4. # used at boot time, when no name servers are running.
    5. # On small systems, this file can be used instead of a
    6. # "named" name server.
    7. # Syntax:
    8. #
    9. # IP-Address Full-Qualified-Hostname Short-Hostname
    10. #
    11. 127.0.0.1 localhost
    12. 192.168.10.10 myapp.dev
    13. # special IPv6 addresses
    14. ::1 localhost ipv6-localhost ipv6-loopback
    15. fe00::0 ipv6-localnet
    16. ff00::0 ipv6-mcastprefix
    17. ff02::1 ipv6-allnodes
    18. ff02::2 ipv6-allrouters
    19. ff02::3 ipv6-allhosts
    20. 127.0.0.2 linux-sjqs linux-sjqs
    Alles anzeigen
    Hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen. ?(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von johnner ()

    Für den Inhalt des Beitrages 111110 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: johnner

  • johnner schrieb:

    nach einem Update auf opensuse 42.3 habe ich das Problem dass ich meine Entwicklungsumgebung nicht mehr über die name in der /etc/hosts datei aufrufen kann.
    Mit welchem Namen?
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 111116 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Wieviele Netzwerkgeräte sind auf dem Ding konfiguriert?
    ip a

    Und welchen Virtualisierer verwendest du dafür?
    Wer verwaltet wo welche Netzwerke?

    Deprecated Zeuchs zu installieren ist selten eine gute Idee.
    Sauber installieren immer.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 111121 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Hi,

    das ist mein ip a output:

    Quellcode

    1. 1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default qlen 1
    2. link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
    3. inet 127.0.0.1/8 scope host lo
    4. valid_lft forever preferred_lft forever
    5. 2: p1p1: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state DOWN group default qlen 1000
    6. link/ether f4:8e:38:83:34:b3 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    7. 3: wlan0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000
    8. link/ether 68:14:01:4c:9b:2d brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    9. inet 192.168.2.106/24 brd 192.168.2.255 scope global dynamic wlan0
    10. valid_lft 1813635sec preferred_lft 1813635sec
    11. inet6 2003:8b:6e14:46db:6a14:1ff:fe4c:9b2d/128 scope global dynamic
    12. valid_lft 14403sec preferred_lft 1803sec
    13. inet6 fe80::6a14:1ff:fe4c:9b2d/64 scope link
    14. valid_lft forever preferred_lft forever
    15. 4: vboxnet0: <BROADCAST,MULTICAST> mtu 1500 qdisc noop state DOWN group default qlen 1000
    16. link/ether 0a:00:27:00:00:00 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    17. inet 192.168.10.1/24 scope global vboxnet0
    18. valid_lft forever preferred_lft forever
    Alles anzeigen
    Ansonsten ist im YAST der NetworkManger aktiv und "assign hostname to loopback ip" ist gechecked.


    net-tools-deprecated hab ich auch nur installiert weil es als lösung des problems in einem anderen forum galt. Wie gesagt war das aber auf tumbleweed.

    Hier geht es ja jetzt um Leap 42.3

    Für den Inhalt des Beitrages 111164 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: johnner