in opensuse 42.2 öffnet libreoffice keine Dateien.

Hinweis: In dem Thema in opensuse 42.2 öffnet libreoffice keine Dateien. gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Es kann sein, daß Libreoffice noch irgendwie im Speicher hockt, weil es sich irgendwie verschluckt hat.
    Ich würde im Systemmonitor nach "libreo" suchen.

    Bei mir sehe ich dort:
    vivaldi - weil er diese Opensuse-Forum Seite anzeigt.
    soffice.bin - mit nzeige der geöffneten Datei.
    oosplash

    Wenn ich soffice.bin oder oosplash beende, beendet sich der andere auch.

    Und wenn ich dann Libreoffice neu starten will, dann startet es wieder so wie es soll.

    Für den Inhalt des Beitrages 111937 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Als User ausführen:

    Quellcode

    1. mv ~/.config/libreoffice/4-suse/user/registrymodifications.xcu ~/.config/libreoffice/4-suse/user/registrymodifications.xcu.bak
    oder:


    Quellcode

    1. mv ~/.config/libreoffice/4/user/registrymodifications.xcu ~/.config/libreoffice/4/user/registrymodifications.xcu.bak
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 111954 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • nabend,

    Alles sehr seltsam. Hast Du irgendwo etwas verschlüsselt oder an den Rechten rumgebastel?
    Da nicht ganz klar ist, wo Dein install Fehler ist, würde ich so vorgehen:

    Ich würde erstmal einen neuen unverschlüsselten Benutzer mit eigenem /home anlegen und mal schauen ob LibreOffice dort läuft.

    wenn nicht:
    in YAST alle Libreoffice Dateien löschen. Rechner neustarten, zypper ref + zypper up und dann zypper in libreoffice.
    Du kannst auch in YAST das Büropaket aktivieren und dann updaten.
    erstmal einen schönen Abend

    Für den Inhalt des Beitrages 111968 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: babsundthorsten

www.cyberport.de