"host" Datei als adblock nur für bestimmte user

Hinweis: In dem Thema "host" Datei als adblock nur für bestimmte user gibt es 41 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Nein. Wenn damit Traffic verursacht wird, würde er von den geblockten laden, also doch dort zugreifen.
    Geblockt ist aber geblockt.
    Der Browser holt sich das HTML Dokument. Dort findet er die Links.
    Die Blocker greifen genau da ein.
    Es kommt gar nicht mehr dazu, dass auf diese Werbeschleudern zugegriffen wird.

    So mag ich das nicht einfach glauben.

    Vielleicht sollte man mal den Traffic mit und ohne Blcoker/hosts mitschneiden und dann gucken, was da wirklich passiert.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 114739 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • babsundthorsten schrieb:

    es gibt einfach unterschiedlich scharfe "hosts" Dateien.

    Je nachdem welches Netz ich benutze und wo ich mich befinde nehme ich die passende.
    Also gehst du so vor wie ich in dem Szenario im Post #37 beschrieben habe?

    @Berichtigung, das das nicht die optimale Vorgehensweise ist, habe ich auch erkannt.
    Ich wollte wirklich nur wissen, wie babsundthorsten das realisiert hat. Nur mal so.

    Diese Variante des "blockens" mit der /etc/hosts Datei war mir sowieso vorher unbekannt. Nach deinen Ausführungen ist es ja nur suboptimal.
    Jana hat hier in diesem Thread auch was dazu geschrieben. Wenn ich das richtig verstanden habe, machen das auch einige FF-Plugins.
    Siehe auch #7 von Jana

    Jana schrieb:

    Allerdings sehen Listen, die von uBlockOrigin genutzt werden, u. a. so aus:
    hosts.txt
    Blocking Unwanted Connections with a Hosts File
    Wohl "etwas" lang für Paketfilter bzw. deren Performance, CPU-Last, Durchsatz. Und IP-Adressen ändern sich häufiger als DNS-Namen, die oft mehrere IPs umfassen.
    Nochmal an @Berichtigung, bitte keine Grundsatzfragen der theoretischen Informatik in Bezug auf Netzwerke, Computer und Linux.
    Es würde mich nur mal interessieren, wie "babsundthorsten" das im alltäglichen umgesetzt hat.

    Für den Inhalt des Beitrages 114740 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

www.cyberport.de