Synology DS216se

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Synology DS216se gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Früh am morgen geht es besser.
    Ich habe alle Änderungen in die fstab eingetragen wie von dir vorgeschlagen. Die Adresse in den eckigen Klammern konnte ich austauschen ohne, dass ich eine Fehlermeldung bekam.
    Anmeldung in Dolphin ging auch problemlos.
    Jetzt kopiere ich zum Test ein bischen was.

    Bis hierher erstmal danke.
    Ich melde mich. Wenn alles OK ist setzte ich das Thema auf gelöst. Wenn ich noch Fragen habe...
    AMD Athlon(tm) II X3 405e Processor 3x1,5GHz
    3,8 Gb Ram
    selbst zusammengeschraubt (wie schon alle Computer vorher)

    Opensuse Leap 15.0, KDE 5.12.5

    Für den Inhalt des Beitrages 113967 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tiesche

  • Danke! Eure Geduld und mein Handeln in Kombination haben gemacht, dass ich auf meine DS216se im Dolphin zugreifen kann und jetzt erstmal alles was ich möchte sichern kann bzw aus dem Netztwerk erreichbar machen kann. Letzteres ist ein Punkt den ich demnächst angehe. Vllt melde ich mich noch.

    Vielen Dank. :thumbsup:

    Und wie setze ich das Thema auf gelöst?
    AMD Athlon(tm) II X3 405e Processor 3x1,5GHz
    3,8 Gb Ram
    selbst zusammengeschraubt (wie schon alle Computer vorher)

    Opensuse Leap 15.0, KDE 5.12.5

    Für den Inhalt des Beitrages 113971 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tiesche

  • Wenn du dich schon artig bedankst - was leider selten ist - , dann könntest du auch noch genau beschreiben, was du wie geändert hast, und was der genaue Effekt ist.

    Das würde dann auch Anderen in ähnlicher Situation besser helfen.
    Schlußendlich ist das das eigentliche Ziel eines Supportforums.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 113974 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Wie habe ich meine Synology DS216se an Opensuse 13.1 zum "Laufen" gebracht?

    Diskstation zusammenbauen, Lankabel in den Switch stecken, Netzkabel stecken und DS anschalten.

    Hochfahren lassen und warten bis ein Hupton kommt.

    Browser starten und Synology Web Assistant oder diskstation:5000 eingeben.

    Der Computer sollte nun die DS gefunden haben. Jetzt durch die Konfiguration der DS hangeln.

    Entweder läßt man der DS die Ordnerstruktur oder man macht sein eigenes Ding. Wichtig ist es die Zugriffsrechte (Schreib- und Leserechte) so zu setzen wie man es für richtig hält.

    Als ich damit fertig war: YAST am PC starten.

    In YAST musste ich die Firewall ausschalten, sonst hat mein PC die DS nicht gefunden. Die NFS-Client Einrichtung anklicken und wiederrum auf hinzufügen klicken. Die DS sollte jetzt dort erscheinen.

    Bei mir ergab sich im Basisordner in der Datei etc/fstab ein skuriler EIntrag - in eckigen Klammern war die Macadresse eingetragen. Leider war die DS dann in Dolphin nicht eingehängt. Der Eintrag sah so aus:

    Quellcode

    1. [fe80::211:32ff:fe78:79d2]:/volume1/Familiending /home/tiesche/_DS216se nfs auto,user,rw,intr,bg,hard 0 0

    ich habe ihn über die root shell und den Editor im Midnightcommander geändert in (speichern nicht vergessen!)

    Quellcode

    1. ID der DS:/volume1/Familiending /home/tiesche/_DS216se nfs noauto,users,rw,intr,bg,hard 0 0
    ACHTUNG Änderung von auto auf noauto und von user in users.


    Aus der Synology Wissendatenbank haben mir folgende Artikel geholfen:

    DiskStation Manager - Knowledge Base | Synology Inc.

    und

    DiskStation Manager - Knowledge Base | Synology Inc.

    Und die Mitglieder des Forums waren mir auch eine große Hilfe - Danke nochmal!
    AMD Athlon(tm) II X3 405e Processor 3x1,5GHz
    3,8 Gb Ram
    selbst zusammengeschraubt (wie schon alle Computer vorher)

    Opensuse Leap 15.0, KDE 5.12.5

    Für den Inhalt des Beitrages 113981 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tiesche

  • tiesche schrieb:


    Bei mir ergab sich im Basisordner in der Datei etc/fstab ein skuriler EIntrag - in eckigen Klammern war die Macadresse eingetragen. Leider war die DS dann in Dolphin nicht eingehängt. Der Eintrag sah so aus:

    Quellcode

    1. [fe80::211:32ff:fe78:79d2]:/volume1/Familiending /home/tiesche/_DS216se nfs auto,user,rw,intr,bg,hard 0 0
    Falls du es nicht mitbekommen hast, es war ein Fehler meinerseits und es ist keine MAC-Adresse.

    Für den Inhalt des Beitrages 113982 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng