Zugang zu externem Windows-Server

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Zugang zu externem Windows-Server gibt es 30 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Mea culpa.
    Ich meinte 65000, und ja, korrekt ist die Obergrenze 65535.
    (is ein 2Byte Integer abzüglich ein paar Kleinigkeiten)

    Was abba wohl egal zu sein scheint.

    Du hast vor dem SSH- Versuch aber schon den Tunnel aufgebaut?

    Und die nmap (NetworkMAPping) Befehle plaudern ziemlich viel.
    Ich mag nicht glauben, dass da nichts ausgegeben wurde.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 114219 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Der vpn-Tunnel wird doch anscheinend aufgebaut, jetzt musst du nur wissen, mit welchem Programm/Protokoll es weitergeht........

    Das versuchen die beiden gerade herauszubekommen........
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114248 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ich habe es nochmal so probiert:

    Quellcode

    1. ebi@linux:~> su -
    2. Passwort:
    3. linux:~ # openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de
    4. POST https://vpn.uni-giessen.de/
    5. Connected to 134.176.247.13:443
    6. SSL negotiation with vpn.uni-giessen.de
    7. Connected to HTTPS on vpn.uni-giessen.de
    8. XML POST enabled
    9. Bitte geben Sie Ihre HRZ-Benutzerkennung und Ihr Netzpasswort ein.
    10. Username:sg6119
    11. Password:
    12. POST https://vpn.uni-giessen.de/
    13. Got CONNECT response: HTTP/1.1 200 OK
    14. CSTP connected. DPD 30, Keepalive 20
    15. Connected as 134.176.252.164, using SSL
    16. Established DTLS connection (using GnuTLS). Ciphersuite (DTLS0.9)-(RSA)-(AES-256-CBC)-(SHA1).
    17. nmap -sV p 20-65536 134.176.252.164
    Alles anzeigen


    Also mich als root angemeldet,
    die Verbindung mit dem Server aufgebaut,
    mich im Uni-Netzwerk angemeldet und dann den nmap-Befehl eingegeben, Enter gedrückt -
    nichts passiert.
    Es kommt aber auch keine neue Eingabeaufforderung, also

    Quellcode

    1. ebi@linux:~>
    oder

    Quellcode

    1. linux:~ #
    Mache ich was falsch? Muss ich länger warten? (waren jetzt über 10 Minuten)

    Für den Inhalt des Beitrages 114362 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Carl44

  • Wieso nicht über den normalen Browser? Ich kann hier fast alles machen. Hab nur keine Zugangsdaten. Auch mal die Hinweise auf der Webseite gelesen betreffs !!! Wichtige Information !!! ?

    Edit: Ganz unten auf der Seite steht:

    Bitte melden Sie Probleme mit WebVPN und AnyConnect an netz-dl@hrz.uni-giessen.de. Vielen Dank!

    Warum tust du das nicht? Die können dir bestimmt schneller und effizienter helfen als wir.

    Für den Inhalt des Beitrages 114363 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Wieso verbindest du dich als root mit dem Server?

    Und der nmap Befehl wird nicht in dem Uni-Netzwerk ausgeführt, sondern auf deinem Rechner mit der IP von dem Uniserver.
    nmap mach einen Portscan.........

    PS:
    Das es keine Admins des Uni-Netzwerkes gibt, die Linux können, glaub ich jetzt wieder nicht.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114373 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Alero schrieb:

    Wieso nicht über den normalen Browser? Ich kann hier fast alles machen. Hab nur keine Zugangsdaten. Auch mal die Hinweise auf der Webseite gelesen betreffs !!! Wichtige Information !!! ?
    Hab ich tausend Mal versucht. Ist jetzt zu lange her, als dass ich die Schritte noch im einzelnen weiß. Egal, was ich dort ins Adressfenster eingeben, nie kann die Verbindung aufgebaut werden

    Sauerland schrieb:

    Wieso verbindest du dich als root mit dem Server?
    Weil ich es muss:

    Quellcode

    1. openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de
    2. Absolute path to 'openconnect' is '/usr/sbin/openconnect', so running it may require superuser privileges (eg. root).

    Alero schrieb:




    Edit: Ganz unten auf der Seite steht:

    Bitte melden Sie Probleme mit WebVPN und AnyConnect an netz-dl@hrz.uni-giessen.de. Vielen Dank!

    Warum tust du das nicht? Die können dir bestimmt schneller und effizienter helfen als wir.

    Sauerland schrieb:


    Das es keine Admins des Uni-Netzwerkes gibt, die Linux können, glaub ich jetzt wieder nicht.......
    O.K. Bisher habe ich in stundenlangen Telefonaten niemanden gefunden, der sich auch nur näherungsweise mit Opensuse auskannte. Deshalb habe ich mich erst ans Forum gewandt. Aber gut, ich versuche es nochmal. Will euch auch nicht zu sehr nerven mit Problemen, die am Ende doch jemand vor Ort lösen kann.
    Vielen Dank erstmal.

    Für den Inhalt des Beitrages 114913 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Carl44

  • Die Verbindung wird aufgebaut.
    Es fehlt lediglich das Mounten eines Netzwerkshares.

    Wahrscheinlich würde das mit IP- Adressen auch sofort klappen.
    Ich vermute, dass du lediglich an der Namensauflösung scheiterst.
    (Aus dem Gedächtnis geraten; ich lese das nach Ewigkeiten nicht nochmal alles )
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 114920 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Carl44 schrieb:

    Sauerland schrieb:

    Wieso verbindest du dich als root mit dem Server?
    Weil ich es muss:

    Quellcode

    1. openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de
    2. Absolute path to 'openconnect' is '/usr/sbin/openconnect', so running it may require superuser privileges (eg. root).
    Warum musst du das?
    Einfach mal mit Pfadangabe (wie es dort in der Fehlermeldung steht) probiert?

    Als User ausgeführt:

    Quellcode

    1. /usr/sbin/openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114924 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Einfach mal mit Pfadangabe (wie es dort in der Fehlermeldung steht) probiert?

    Als User ausgeführt:

    Quellcode

    1. /usr/sbin/openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de

    Dann bekomme ich folgende Meldung:

    Quellcode

    1. /usr/sbin/openconnect --script /etc/vpnc/vpnc-script https://vpn.uni-giessen.de
    2. POST https://vpn.uni-giessen.de/
    3. Connected to 134.176.247.13:443
    4. SSL negotiation with vpn.uni-giessen.de
    5. Connected to HTTPS on vpn.uni-giessen.de
    6. XML POST enabled
    7. Bitte geben Sie Ihre HRZ-Benutzerkennung und Ihr Netzpasswort ein.
    8. Username:sg6119
    9. Password:
    10. POST https://vpn.uni-giessen.de/
    11. Got CONNECT response: HTTP/1.1 200 OK
    12. CSTP connected. DPD 30, Keepalive 20
    13. Connected as 134.176.252.182, using SSL
    14. Established DTLS connection (using GnuTLS). Ciphersuite (DTLS0.9)-(RSA)-(AES-256-CBC)-(SHA1).
    15. Failed to bind local tun device (TUNSETIFF): Die Operation ist nicht erlaubt
    16. To configure local networking, openconnect must be running as root
    17. See http://www.infradead.org/openconnect/nonroot.html for more information
    18. Set up tun device failed
    19. Unknown error; exiting.
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 115144 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Carl44