Canon Pixma MG 3051 Druckertreiber für openSUSE Linux Leap 42.3 installieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Canon Pixma MG 3051 Druckertreiber für openSUSE Linux Leap 42.3 installieren gibt es 23 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Danke für die Antwort.

    libtiff3 habe ich über die openSUSE Download Webseite installiert. Der Drucker funktioniert trotzdem nicht. Yast findet keine MG3051 Treiber.

    software.opensuse.org:

    Die Drucker Treiber rpm Datei wird von Yast nur erkannt, wenn man den Ordner entpackt. Die Installation scheint wie bereits geschrieben funktioniert zu haben.

    In der Zwischenzeit hatte ich mir einen Ubuntu Linux USB Stick angefertigt, gebootet und die Installation dort probiert.
    Über einen einfachen Mausklick funktioniert das dort auch nicht. Konnte den Drucker dort auch nicht installieren.

    Für den Inhalt des Beitrages 114038 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuxNotebook

  • Der Treiber braucht die libtiff3 nicht....

    Quellcode

    1. rpm -q --requires cnijfilter2
    2. /bin/sh
    3. /bin/sh
    4. cups
    5. libc.so.6()(64bit)
    6. libc.so.6(GLIBC_2.2.5)(64bit)
    7. libc.so.6(GLIBC_2.3)(64bit)
    8. libc.so.6(GLIBC_2.7)(64bit)
    9. libcnbpcnclapicom2.so()(64bit)
    10. libcnbpnet30.so()(64bit)
    11. libcnnet2.so()(64bit)
    12. libcnnet2.so(VERS_1.0)(64bit)
    13. libcups.so.2()(64bit)
    14. libcupsimage.so.2()(64bit)
    15. libdl.so.2()(64bit)
    16. libdl.so.2(GLIBC_2.2.5)(64bit)
    17. libgcc_s.so.1()(64bit)
    18. libgcc_s.so.1(GCC_3.0)(64bit)
    19. libpthread.so.0()(64bit)
    20. libpthread.so.0(GLIBC_2.2.5)(64bit)
    21. libpthread.so.0(GLIBC_2.3.2)(64bit)
    22. libstdc++.so.6()(64bit)
    23. libstdc++.so.6(CXXABI_1.3)(64bit)
    24. libstdc++.so.6(GLIBCXX_3.4)(64bit)
    25. libusb-1.0.so.0()(64bit)
    26. libxml2.so.2()(64bit)
    27. libxml2.so.2(LIBXML2_2.4.30)(64bit)
    28. libxml2.so.2(LIBXML2_2.6.0)(64bit)
    29. rpmlib(CompressedFileNames) <= 3.0.4-1
    30. rpmlib(FileDigests) <= 4.6.0-1
    31. rpmlib(PayloadFilesHavePrefix) <= 4.0-1
    32. rtld(GNU_HASH)
    33. rpmlib(PayloadIsXz) <= 5.2-1
    Alles anzeigen
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114039 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Habe mir mal von der Canon Homepage die Datei runter geladen und entpackt.
    Es ist keine reine RPM Datei, es sind zwar zwei RPM Dateien enthalten allerdings noch ein paar Sachen mehr. Wie zum Beispiel ein Script mit Namen install.sh.

    Ich geh mal davon aus das du dieses Script ausführen musst um den Treiber zu installieren und nicht Yast.

    Für den Inhalt des Beitrages 114040 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: cheplin's_linux

  • Habe mir in der Zwischenzeit einen Kubuntu Linux USB Stick mit dem SUSE Image Writer erzeugt.

    Bei Kubuntu Linux wird der Drucker über die KDE Drucker Installation direkt erkannt.

    Drucker und Scanner funktionieren über den Kubuntu Linux USB Stick.

    Für den Inhalt des Beitrages 114042 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuxNotebook

  • LinuxNotebook schrieb:

    Habe mir in der Zwischenzeit einen Kubuntu Linux USB Stick mit dem SUSE Image Writer erzeugt.

    Bei Kubuntu Linux wird der Drucker über die KDE Drucker Installation direkt erkannt.

    Drucker und Scanner funktionieren über den Kubuntu Linux USB Stick.
    Und das bedeutet jetzt für Leap 42.3????
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114045 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Das ist doch sonnenklar!

    Wenn ein Auto nicht fährt,
    aber das Erdbeereis im Nachbarort besser schmeckt,
    dass man dann ganz einfach in das Nachbardorf fährt, wenn man gutes Erdbeereis will.

    Du verstehst mal wieder gar nix.
    Mal echt im Ernst: Wen interessieren kaputte Autos, wenn es im Nachbardorf Erdbeereis gibt?
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 114046 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Hm, also ich benutze für meinen Canon zwar Turboprint2, is aber auch eine gespeicherte .rpm Datei.
    Klicke ich mit rechter Maustaste an, dann auf Öffnen mit, dann auf Software installieren oder löschen, dann muss ich das Passwort eingeben und YaST2 startet. Dann auf akzeptieren und Turboprint2 wird installiert.
    Geht mit anderen .rpm Dateien nicht anders. Egal wo ich die gespeichert habe.

    Für den Inhalt des Beitrages 114067 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: camaro

  • Danke für die Email.

    Um rpm Dateien mit Yast installieren zu können muss man die Download Datei also entpacken, die richtige rpm Datei z.B. die AMD Treiber Datei suchen und dann sollte die direkte Installation wie ober mit Yast möglich sein.

    Ich musste inzwischen zu Kubuntu Linux wechseln.

    Nach meinen Einträgen hier ist mein openSUSE Linux KDE eingefroren. Habe das System dann über die Power Taste beendet.

    Dann startete openSUSE nur noch im emergency mode bis zur Shell und wollte ein Administrator Passwort.

    Über den Secure Boot konnte nur noch bis zum Eintrag AppArmor gebootet werden. Dann wurde der Boot nicht weitergeführt.

    Die Neuinstallation von openSUSE über die DVD hat auch nicht mehr funktioniert. Während der Neuinstallation werden die Systemdateien gesucht, die jedoch nicht mehr gefunden wurden.

    Habe dann direkt Kubuntu Linux installiert. Drucker und Scanner funktionieren. Diese wurden von den neuen CUPS Commun Unix Printing System Drucksystem und Gutenprint Drucker Treiber über die KDE Druckerinstallation direkt gefunden. Die rpm Scanner Datei von Cannon habe ich dennoch nachinstalliert und mit gimp und gscan getestet.

    Wer immer das mit openSUSE war er scheint etwas von Linux zu verstehen.

    Für den Inhalt des Beitrages 114083 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuxNotebook