Benötige Image Backup Software für openSUSE Leap 42.3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Benötige Image Backup Software für openSUSE Leap 42.3 gibt es 38 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Benötige Image Backup Software für openSUSE Leap 42.3

    Servus Forum,

    so, nun ist WE und ich bastle wieder mal an meinem neuen Linux Laptop herum, komme aber leider nicht zu Potte. Ich bin neu unter Linux und komme aus der WIN Welt.

    Hier ist meine Konfig:
    Lenovo Yoga Laptop, UEFI, GPT, 256 GB SSD

    boot dev/sda1 vfat boot.efi 1 GiB
    swap dev/sda2 - swap 8 GiB
    root dev/sda3 btrfs / 50 GiB
    /home dev/sda4 xfs home (restliche Festplatte)

    Ich habe Leap 42.3 mit den Standarddefaults installiert.

    Am PC arbeite nur ich und regelmäßige Backups habe ich stets als Full Image Backups mit WIN Tools (Acronis True Image, EaseUS ToDo Backup) erstellt und nach dem Herumbasteln auch von diesen Images wiederhergestellt.
    Das hat bisher immer sehr gut funktioniert.

    Wiederherstellen einzelner Dateien ist für mich eher nebensächlich interessant, eher wünsche ich mir diese "Image Funktionalität" auch wieder unter Linux.
    Welche Software soll ich hierzu unter Linux verwenden? GUI-Software wäre toll, aber ich nehme auch textbasierte Software - Hauptsache robust und funktionierend.

    Ich habe mich bereits mal mit REDO Backup und FWBACKUPS befasst, aber leider bekomme ich die nicht sauber installiert bzw. starten die bei mir nicht. Irgendwas mache ich wohl falsch.
    Kann mir hier jemand von euch weiterhelfen was ich installieren soll und wie?

    VG
    Onkel_Bernd

    Für den Inhalt des Beitrages 114399 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Onkel_Bernd

  • Ja das ist richtig. Hatten wir schon. Aber ich bin total "verwirrt" und weiß halt mal überhaupt nicht, wie ich vorgehen muss, da ich aus der WIN Welt komme.

    Für den Inhalt des Beitrages 114403 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Onkel_Bernd

  • Onkel_Bernd schrieb:

    Ja das ist richtig. Hatten wir schon. Aber ich bin total "verwirrt" und weiß halt mal überhaupt nicht, wie ich vorgehen muss, da ich aus der WIN Welt komme.
    Also .. wenn du ein Image deines System benötigst geht das nur per Boot-CD oder -DVD

    1. Schritt: Lade dir ein Image der Boot-CD von Clonezilla herunter Clonezilla - Downloads
    2. Brenne dir mit k3b davon eine CD
    3. Stelle im BIOS deines Rechners das CD-DVD-laufwerk nach oben
    4. halte ein externes USB-Laufwerk für das speichern des Images bereit
    5. Boote mit der Clonezilla-CD

    Der Ablauf ist selbst erklären .. notfalls wieder fragen.
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 114405 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Ja, danke *all. Ich werde eure Ratschläge befolgen und hoffe, keinen weiteren dummen Fragen stellen zu müssen. Merci für die schnellen Antworten!

    Für den Inhalt des Beitrages 114408 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Onkel_Bernd

  • Najaaaa, nach 30 Jahren als beruflicher IT Systemadmin für IBM i, Windows sonstwas, VMware, Citrix usw. halte ich deine Bemerkung für überzogen und überflüssig.

    Für den Inhalt des Beitrages 114413 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Onkel_Bernd