Emergency Mode

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Emergency Mode gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Emergency Mode

    Nach einem Stromausfall bootet der Laptop nur noch in den Emergency Mode

    You are in Emergency Mode. After logging in type "journalctl -xb" to view system logs, "systemctl reboot" to reboot , "systemctl default" or ^D to try again boot into default mode

    Nach systemctl default passiert nix

    Die Rot markierten Stellen aus der Ausgabe von

    Quellcode

    1. journalctl -xb

    sind
    (bei manchen stellen hab ich anstatt der nummer .... hingesschrieben da es sonst zu viel Schreibarbeit währe)

    Quellcode

    1. Timed out waiting for device dev-disk-by\....
    2. Timed out waiting for device dev-disk-by\........
    3. Timed out waiting for device dev-disk-by\......
    4. Timed out waiting for device dev-system-swap.device.
    5. Timed out waiting for device dev-system-home.device.
    6. Could not open dir /var/log/audit (no such file or directory)
    7. Failed to Start Security Auditing Service
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 114528 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ukreator

  • Es ist nicht sonderlich sinnvoll genau die relevanten Teile aus Bequemlichkeit nicht zu posten.
    Außerdem lassen sich mit einem Befehl leicht alle relevanten Zeilen komplett extrahieren und dann hier posten.
    Ebenso wenig sinnvoll ist es, essentielle Fakten nicht gleich zu nennen.
    Z.B. dass es sich um ein verschlüsseltes System handelt.

    Welches Dateisystenm, welche und wieviele Partitonen beteiligt sind, gibst du ebenfalls nicht kund.
    LVM ist kein Dateisystem. Es liegt eine Ebene tiefer zwischen Hardware und Dateisystem.

    Welche und wieviele Partitionen mit welchem Dateisystem sind beteiligt? ( fdisk -l )
    Welche davon sind verschlüsselt?
    Wird das Spasswort verlangt, eingegeben und akzeptiert?

    Was heißt "passiert nix"?
    Entweder Linux mault Bände, oder der Befehl wird ausgeführt.
    Ein "passiert nix" gibt es nicht.
    Wie ist der Zustand nach dem "passiert nix"? Kannst du Kommandos eingeben?
    Was steht dann auf dem Bildschirm?

    Und lies bitte aufmerksam "Wie man Fragen richtig stellt"
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 114532 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Wie lautet der genaue Befehl die Logs aus journalctl -xb zu extrahieren.

    Ich wollte einen USB-Stick mounten und die Logs dahin schreiben, kenne jedoch den Befehl nicht und finde mit Google auch nix

    Quellcode

    1. fdisk -l
    werde ich zuhause ausführen und dann hier posten

    Für den Inhalt des Beitrages 114536 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ukreator

  • Ukreator schrieb:

    Wie lautet der genaue Befehl die Logs aus journalctl -xb zu extrahieren.
    journalctl -xb > log.txt
    Das speichert die Ausgabe in der Datei log.txt, die du dann kopieren kannst.

    Ukreator schrieb:

    Ich wollte einen USB-Stick mounten
    Schau in fdisk -l nach, was der Stick ist und mounte mit:

    Quellcode

    1. mount /dev/sdx /media
    x ist die Angabe des Sticks mit der Partition aus fdisk -l, z.B. sdc1
    Dann ist der Stick unter /media eingehängt.

    Aushängen:

    Quellcode

    1. umount /dev/sdx
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114537 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Gestern war das Problem verschwunden und meine Laptop ist normal gestartet, heute bootet er aber wieder nur in Emergency Mode

    Die Ausgabe von

    Quellcode

    1. journalctl -xb

    ist
    -- Logs begin at Thu 2017-08-03 20:11:19 CEST, end at Tue 2017-11-07 14:24:36 CE - Pastebin.com

    (Sind über 10.000 Zeichen kann daher hier nicht gepostet werden)

    und von

    Quellcode

    1. fdisk -l

    Quellcode

    1. Disk /dev/sda: 931.5 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
    2. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    3. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
    4. I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
    5. Disklabel type: dos
    6. Disk identifier: 0xd0ef5aa3
    7. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    8. /dev/sda1 * 2048 819199 817152 399M 83 Linux
    9. /dev/sda2 819200 1953523711 1952704512 931.1G 8e Linux LVM
    10. Disk /dev/mapper/cr_ata-TOSHIBA_MQ01ABD100_363MTRYVT-part2: 931.1 GiB, 999782612992 bytes, 1952700416 sectors
    11. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    12. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
    13. I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
    14. Disk /dev/mapper/system-swap: 2 GiB, 2147483648 bytes, 4194304 sectors
    15. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    16. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
    17. I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
    18. Disk /dev/mapper/system-root: 40 GiB, 42949672960 bytes, 83886080 sectors
    19. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    20. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
    21. I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
    22. Disk /dev/mapper/system-home: 100 GiB, 107374182400 bytes, 209715200 sectors
    23. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    24. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
    25. I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
    26. Disk /dev/sdb: 57.9 GiB, 62109253632 bytes, 121307136 sectors
    27. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    28. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    29. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    30. Disklabel type: dos
    31. Disk identifier: 0x00000000
    32. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    33. /dev/sdb1 32 121307135 121307104 57.9G 7 HPFS/NTFS/exFAT
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 114557 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ukreator

  • Also mal wird die Platte gefunden, mal nicht......

    Älterer Laptop?

    LVM und Verschlüsselung ist nicht mein Fall.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 114579 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

www.cyberport.de