Tumbleweed | WLAN | Keine Kennworteingabe möglich

Hinweis: In dem Thema Tumbleweed | WLAN | Keine Kennworteingabe möglich gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Tumbleweed | WLAN | Keine Kennworteingabe möglich

    Hallo Zusammen,

    ich nutze openSuse Tumbleweed auf einem HP eliteBook.
    Oberfläche ist XFCE.


    Problem:
    Nach der Installation von vor drei Tagen, war es mir bis jetzt nicht möglich, irgendeinem WLAN beizutreten.
    Es erscheint nur die Benachrichtigung dass eine "Legitimierung für das Funknetz" benötigt wird.
    Verbinden, ist und bleibt ausgegraut, die Möglichkeit ein Kennwort einzugeben ist nicht da.

    Mein Kennwort für das Öffnen meiner Anmeldeinformationen unter Seahorse habe ich geändert, in der GUI und in der Konsole gelöscht, mehrfach neu gestartet usw.
    NetworkManager ist aktiv, ich habe da nicht Hand angelegt oder womöglich mit Yast übernommen.
    Über den nm-connection-manager kann ich auch kein Kennwort eingeben

    Habt ihr eine Ahnung, was es sein könnte? Bekanntes Problem vielleicht?





    Grüße

    Für den Inhalt des Beitrages 115406 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: taumeister

  • Du hast aber schon in dem Dialog des abgebildeten Listenfelds "Sicherheit" deine WLAN- Verschlüsselung ausgewählt?
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 115407 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Hi,

    ja sicher. Das Dropdownfeld lässt sich nicht öffnen.
    Puh..mußtest du wenigstens kurz drüber nachdenken, ob du mir diese offensichtliche Frage wirklich stellst? :=) Alles gut.

    Hab ich natürlich drauf geklickt, es passiert aber nichts und ich kann nichts auswählen.

    Grüße

    Edit:
    Irgendwie sieht es ein wenig so aus, als wenn ein Feature fehlen würde, so als wenn ich beim NetworkManager nicht das OpenVPN Plugin installiert hätte und es nicht auswählen kann...sowas in der Art.

    Für den Inhalt des Beitrages 115408 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: taumeister

  • Natürlich habe ich nachgedacht.
    Jemand der Seahorse, einem Frontend zu pgp, Spasswörter löscht, um sein WLAN Spasswort einzugeben, dem traue ich viel zu.

    Falls du zum NetworkManager auch das zugehörige Applet installiert hast, kann man dort die Verbindung detailliert einstellen.

    Das Applet mag in XFCE ein wenig anders heißen (oder auch nicht) - XFCE kenne ich nur dem Namen nach (und einmal kurz gucken).
    Ist für mich 3G Software. Gesehen, Gelacht, Gelöscht.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 115409 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Ich weiß zwar nicht wo du gelesen hast, dass ich unter Seahorse ein WLAN Kennwort eingegeben habe, aber du wirst da schon deine Gründe für den Satz haben.
    Ich meine ich hätte was von Anmeldeinformationen geschrieben, im Allgemeinen meint man damit seine Anmeldung am System. Eventuell ein Mißverständnis oder schlecht ausgedrückt von mir.

    Meiner Recherche nach kann das Löschen des Schlüsselbundes hin und wieder einige Probleme im Zusammenhang mit Kennwörtern lösen.
    Ich habe das einfach zusammen geführt und dachte es wäre gut, selbst zu überlegen und was zu tun als einfach nur plump zu posten.

    Wenn das keine gute Idee war, sag es doch einfach.

    Wenn du eine zielführende Idee hast oder mir eventuell sagen kannst, welches Applet ich speziell installieren muß, wäre das super. Ich bin davon ausgegangen, dass das Out-of-the-Box funktioniert.

    Grüße
    PS.
    Keine Ahnung was du mit 3G Software meinst.

    Für den Inhalt des Beitrages 115410 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: taumeister

  • Seahorse ist ein Frontend für pgp. Das hat weder mit Systemanmeldung, noch mit Kennwortspeicher zu tun.
    Deshalb macht das Löschen von Kennwörtern in Seahorse wirklich keinen Sinn.
    Das habe ich geschrieben.

    Ich kenne den Namen (vermutlich) nicht, weil ich kein XFCE einsetze.
    Das habe ich geschrieben.

    Gesehen, Gelacht, Gelöscht sind 3G (und deshalb, owohl durch Kommata getrennt, dennoch groß geschrieben)

    Ich würde das gnome network-manager-applet versuchen.
    Dazu brauchst du dann noch gnome-keyring falls du die Spasswörter verschlüsselt speichern möchtest.
    Mit Kwallet dürfte das mehr Probleme geben. (Irgendwie kann man das bestimmt auch hacken.)
    Das ist meine Meinung, die sehr falsch sein kann. Nochmal: Ich verwende kein XFCE

    XFCE selbst bietet sowas nicht.

    Es mag eine gute Idee sein, mal im IRC auf Freenode die XFCE Channels zu besuchen.
    Dort gibt es einige.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 115411 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • hmm ich möchte niemandem reinreden, der schon über 2500 Einträge hier im Forum eingestellt hat,

    aber wenn ich bei mir Seahorse öffne, sehe ich in all meinen Distributionen ( Rechte Hand Laptop mit tumbleweed@xfce und die Büchse hier mit Deepin Linux, VM mit Budgie usw.), ein Frontend zum Verwalten ALLER meiner Passwörter, sowohl, pgp als auch
    Netzwerk (smb), Mail, Zertifikate, Gnome2 KeyRing Storage usw..
    Ist aber auch egal für den Moment, das bringt mich nicht weiter.

    Ich persönlich würde es NICHT mit dem network-manager-applet versuchen, denn wenn mich nicht alles täuscht, sehen wir den ganz genau auf meinem ersten Bild -> ergo schon vorhanden.

    Vielleicht hat morgen ja noch jemand eine Idee.
    Guts nächtle und
    Grüße

    Für den Inhalt des Beitrages 115412 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: taumeister

  • Quellcode

    1. Bumblebee:~ # /sbin/lspci -nnk | grep -iA3 net
    2. 00:19.0 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation 82579LM Gigabit Network Connection (Lewisville) [8086:1502] (rev 04)
    3. Subsystem: Hewlett-Packard Company Device [103c:18df]
    4. Kernel driver in use: e1000e
    5. Kernel modules: e1000e
    6. --
    7. 03:00.0 Network controller [0280]: Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235 [8086:088e] (rev 24)
    8. Subsystem: Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235 AGN [8086:4060]
    9. Kernel driver in use: iwlwifi
    10. Kernel modules: iwlwifi

    Für den Inhalt des Beitrages 115435 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: taumeister

  • Anscheinend ein Bug im Netzwerkmanager in Tumbleweed.
    Probier es mal so:
    TUMBLEWEED No Wi-Fi security available in NetworkManager-connection-editor? - Page 2
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 115445 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

www.cyberport.de