Nikoläuse als Pinguine

Hinweis: In dem Thema Nikoläuse als Pinguine gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • So ich hab mal ein wenig gestöbert.

    Die ganze Kiste ist mit erheblichem Aufwand verbunden.
    Es dürfte wesentlich einfacher sein, das Spiel Pingus zu zerlegen.

    Wenn man den Weg via Plymouth gehen will, sind ein paar Schritte nötig.
    Plymouth sorgt für einen graphischen Splash- screen, der dann von grub via gfxboot angezeigt wird.

    Um damit halbwegs vernünftig arbeiten zu können (und damit ist nur das rauspfrimmeln des Flimchens gemeint),
    braucht man entweder eine VM oder einen zweiten Rechner um das darstellen zu können.
    Oder man installiert ein Plugin für Plymouth UND kompiliert sich eine eigene Plymouth Version.
    Ansonsten müsste man bei den ersten beiden Varianten die Kisten bei jeder Änderung neu starten. Zeitaufwendig und umständlich.

    Die Animation selbst wird durch ein kleines Programm erzeugt.
    Das besteht im Wesentlichen aus ein paar Definitionen für die Geometrie der Bilderchen,
    ein paar Funktionen für die Bewegung der Bilderchen und
    einer Callbackfunktion, die letztlich 50mal in der Sekunde aufgerufen wird und den Krempel darstellt.

    Die Pinguin Bilder sind in Quadrate/Rechtecke unterteilt. Das schwarz-weiße Scherenschnittbildchen der Pinguine dient dabei als Maske.
    Was dort Schwarz ist, wird nicht dargestellt. (Transparenzmaske). Das andere wird von den Zeichenfunktionen, die die Koordinaten der einzelnen Bilderchen kennt, einfach durchgeschaltet, so dass immer nur eines dieser Bildchen davon sichtbar ist. So wird der Eindruck eines laufenden Pinguins erzeugt.

    Sind obige Voraussetzungen gegeben, muss man als root plymouthd den Hintergrundaemon starten, der die eigentliche Anzeige übernimmt.
    Mit dem Programm plymouth sendet man dann Befehle an den Daemon, um seine heldenhaften Programmierresultate anzeigen zu lassen.
    Seine Wünsche schreibt man jedem beliebigen Editor in die kleine Animationsdatei. Eine Art Plymouthscript, deren Syntax sich selbst erschliesst. (Also falls man schon ein paar Sprachen zumindest kennt und in irgendeiner einmal eine kleine Animation für jpgs geschrieben hat. Wirklich identifiziert hab ich das nicht auf die Schnelle.)

    Ist das alles erledigt, braucht es noch irgendeine Methode, dieses "Plymouthfilmchen" in das gewünschte lauffähige Zielformat zu wandeln.
    Das hängt sehr vom verwendeten Screensaver selbst ab, weshalb ich hier auf weitere Ausführungen verzichte.

    Insgesamt eine nette Programmieraufgabe, bei der man einiges lernen könnte.
    Um nur den Kids nette Pinguine zu zeigen, ist es wohl zu aufwendig.
    Da würde ich zum Zerlegen von Pingus raten. Das dürfte schneller bessere Ergebnisse erzielen.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 115446 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Neu

    Ich nutze cairo.dock von Herbster0815

    Index of /repositories/home:/Herbster0815/openSUSE_Leap_42.3

    Dort kann man einstellen, unter Fun, daß Pinguine "umhermachen".
    Ich meine, eben gesehen zu haben, daß einer eine Zipfelmütze auf hat.

    Er ist gerade über dem Icon von Kugel Örf.

    So lange es Leute gibt die auch noch so etwas programmieren, ist die Welt noch nicht verloren!
    Bilder
    • Screenshot_20171209_230621.png

      23,17 kB, 57×407, 14 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 115539 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Neu

    Da sehe ich eher schwarz.
    Es müsste dazu ja einer ein Superpinguman Theme erstellen.

    Gibbet nich.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 115542 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Neu

    Warte bis nächstes Jahr.
    Dann haben sich die Präferenzen der Racker geändert.
    Dann wollen die was anderes, nicht mehr so ein Kinderkram.
    Ich hoffe, es wird nicht Windows werden!

    Für den Inhalt des Beitrages 115639 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

www.cyberport.de