LAN-Verbinung fällt immer aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema LAN-Verbinung fällt immer aus gibt es 18 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • LAN-Verbinung fällt immer aus

    Hallo,

    nachdem mein letzter Thread zu dem Thema leider schon geschlossen ist und ich jetzt im Moment wieder Zeit habe möchte ich meine Probleme bei OpenSuse wieder in Angriff nehmen.
    Ich verwende hierbei Leap 42.3 Plasma ohne Zusatzrepos(bis auf Pacman)

    Während OpenSuse 13.2 in dieser Hinsicht perfekt lief deaktiviert sich bei der jetzigen Leap-Version die LAN-Verbindung immer nach einiger Zeit. (Wobei die Zeitdauer bis zur Deaktivierung rein zufällig ist, zumindest hab ich hier noch kein Muster erkennen können)

    Sollte meine hwfinfo von Relevanz sein so kann man sie hier finden:
    Paritionen löschen - Bootloader


    Nachdem das Problem nicht bei allen Distris auftritt würde ich als Laie auf eine fehlerhafte Konfiguration tippen, aber ich denke mal ihr Profis kennt euch da besser aus. ;)

    Wär echt super wenn ihr mir da helfen könntet.

    mfg Susetime

    Für den Inhalt des Beitrages 115596 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Susetime

  • Dann solltest du einmal logs liefern...

    Übrigens wurde das andere Thema auf deinen Wunsch geschlossen:

    Hier kann zu...
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 115597 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ok, leider sind die logs ja nicht mehr in /var/log gespeichert.

    Was ich bisher rausfinden konnte ist das Verwenden des Befehls journalctl:
    Dateien
    • log.txt

      (25,04 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Für den Inhalt des Beitrages 115640 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Susetime

  • Quellcode

    1. susetime@linux-k15u:~> Journalctl -b
    2. If 'Journalctl' is not a typo you can use command-not-found to lookup the package that contains it, like this:
    3. cnf Journalctl

    Quellcode

    1. susetime@linux-k15u:~> journalctl -k
    2. Hint: You are currently not seeing messages from other users and the system.
    3. Users in the 'systemd-journal' group can see all messages. Pass -q to
    4. turn off this notice.
    5. -- No entries --

    Für den Inhalt des Beitrages 115660 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Susetime

  • Aufgrund der Hinweise von Vorpostern würde ich mal nach "linux journal" suchen. "man journal" geht vielleicht auch noch - sogar als user.
    Sodann findet man zum Bleistift mit Tante Kugel: Fortschrittliches Logging mit dem Systemd-Journal | Fortschrittliches Logging mit dem Systemd-Journal - Linux-Magazin
    je nach Konfiguration:

    Quellcode

    1. je nach Konfiguration:
    2. sudo journalctl
    3. oder besser:
    4. su -
    5. journaltcl
    6. man journalctl
    7. für Feinheiten wie
    8. journalctl -b
    9. journalctl -b -p err
    10. journalctl -f
    11. (z. B. beim Anstecken eines USB-Sticks, insbesondere für fehlerhaften WLAN-USB-Stick interessant!)
    Alles anzeigen

    usw.
    Mein Gott, etwas Eigeninitiative bitte!!! Google kann man auch selber installieren!!!


    TU pöhser Zauerland hascht Schournalctl GROSS geschrieben und nicht auf Cheschte hingewiesen. Hier gennt noch geiner Gugel.

    Natürlich nicht für Sauerland: systemd - ArchWiki ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Jana ()

    Für den Inhalt des Beitrages 115663 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jana

  • 1. Der erste Befehl muss kleingeschrieben werden, Fehler von mir, hätte man aber auch anhand des 2. Befehls merken können.
    2. Die Fehlermeldung sagt es ja, bitte beides als root ausführen.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 115664 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Jana schrieb:

    usw.
    Mein Gott, etwas Eigeninitiative bitte!!! Google kann man auch selber installieren!!!
    Geht leider nicht:

    Brainfuck-Quellcode

    1. t420:~ # zypper in Google
    2. Retrieving repository 'Packman Repository' metadata .......................................................[done]
    3. Building repository 'Packman Repository' cache ............................................................[done]
    4. Retrieving repository 'openSUSE-Leap-42.3-Update' metadata ................................................[done]
    5. Building repository 'openSUSE-Leap-42.3-Update' cache .....................................................[done]
    6. Loading repository data...
    7. Reading installed packages...
    8. 'Google' not found in package names. Trying capabilities.
    9. No provider of 'Google' found.
    10. Resolving package dependencies...
    11. Nothing to do.
    12. t420:~ #
    Alles anzeigen
    Auch wenn ich Google klein schreibe geht es nicht.
    Ich mache wohl was falsch........

    Für den Inhalt des Beitrages 115669 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • ThomasS schrieb:

    Auch wenn ich Google klein schreibe geht es nicht.

    Ich mache wohl was falsch........
    Da ich hier oft mitlese, somit ein paar "Schaefchen" der Gemeinde kenne, gilt fuer dich: Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm ... ;)
    Sonst haette ich dir

    Quellcode

    1. apt install microsoft-edge

    vorgeschlagen. :D LG an dich und die anderen offenen Susen!

    Für den Inhalt des Beitrages 115674 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Jana

  • bei mir ist auch alles in Ordnung

    Brainfuck-Quellcode

    1. zypper in microsoft-edge
    2. Metadaten von Repository 'Education' abrufen ............................................................[fertig]
    3. Cache für Repository 'Education' erzeugen ...............................................................[fertig]
    4. Metadaten von Repository 'packman' abrufen ..............................................................[fertig]
    5. Cache für Repository 'packman' erzeugen .................................................................[fertig]
    6. Repository-Daten werden geladen...
    7. Installierte Pakete werden gelesen...
    8. 'microsoft-edge'wird installiert...
    9. WARNUNG!!! zypper bekommt einen Kotzreiz und muss abbrechen.
    10. Das Programm wird nicht installiert.
    11. Keine auszuführenden Aktionen.
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 115679 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: JeyF123