Wie man nicht mit Problemen umgeht

Hinweis: In dem Thema Wie man nicht mit Problemen umgeht gibt es 28 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Wir haben zwei Jahre kein Anwendertreffen gemacht. Es wird für ein neues Zeit.
    Denn wenn man sich persönlich kennt, geht man ordentlich miteinander um.

    Beim letzten Treffen sagte Boreas: "Jetzt weiß ich auch, warum Du Kanonentux heißt.
    Linux Hefte abzugeben
    hier der Link als richtiger Link.Ein glückliches gesundes und friedliches neues Jahr!

    Für den Inhalt des Beitrages 116444 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • @Kanonentux :

    Ja es wird richtig Zeit mit dem Anwendertreffen. Es hatte mir Spass gemacht und freue mich richtig auf das Wiedersehen...

    Super Video !!!

    LG SUSEDJAlex
    Uhrzeit richtig einstellen

    openSUSE Leap sowie Arch LInux in Nutzung

    Für den Inhalt des Beitrages 116494 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SUSEDJAlex

  • Was ich noch ergänzen möchte : es gibt halt viele Benutzer, die nicht so tief in der Materie stecken wie manch anderer. Das muss man akzeptieren. Man sollte das dann auch nicht verurteilen, wenn jemand Fehler macht. Es will auch nicht jeder tief in die Materie eintauchen, sondern er möchte einfach nur eine Lösung seines Problems. Sprüche wie: so wirst du nie etwas über dein System lernen.. helfen dann nicht weiter. Vielleicht möchte derjenige das ja auch nicht. Es muss nicht jeder Experte für alles sein. Auch fristgerecht wegen wie z. B.: Wozu benötigst du Flash überhaupt? Helfen auch nicht unbedingt weiter. Jemand benötigt es. Punkt. Ob man es gut findet oder nicht. Darüber kann sich jeder seine Gedanken machen. Gedanken sind frei. Aber man muss hier nicht jeden Gedanken ausschreiben. Es gibt besteht ein Problem und jemand möchte eine Lösung. Sauerland ist aus meiner Sicht hier derjenige, der am neutralsten mit allen Usern und Problemen umgeht. Also, schöns Wochenende allen hier!

    Für den Inhalt des Beitrages 116518 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • @mairo
    Da gebe ich dir vollkommen Recht, mit dem, was du über Sauerland sagst.


    @Kanonentux und @SUSEDJAlex
    Wie wäre es denn, wir würden uns mal im Sauerland mal treffen?
    Ist auch in der Mitte Deutschlands, nur weiter westlich.

    Damals war ich leider nicht dabei....

    Für den Inhalt des Beitrages 116550 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Mr.Blond schrieb:

    a ich selbst ein Neuling im Umgang mit dem Betriebssystem Linux bin.gerade deshalb, weil ich dieses Wissen eventuell bald im Beruf benötige.
    Idr wird dir jeder Dozent sagen, muss musst nicht alles wissen. Aber du musst wissen, wo du nachschauen kannst. ;)
    we are motörhead and we play rock and roll

    Für den Inhalt des Beitrages 116585 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: raptor49

  • Dieser Beitrag liefert ein typisches Gemisch der üblichen Forendiskussionen, da muss ich mal einhaken, an den Stellen, wo ich eine andere Perspektive habe.

    mairo schrieb:

    .. Es will auch nicht jeder tief in die Materie eintauchen, sondern er möchte einfach nur eine Lösung seines Problems. Sprüche wie: so wirst du nie etwas über dein System lernen.. helfen dann nicht weiter. Vielleicht möchte derjenige das ja auch nicht. Es muss nicht jeder Experte für alles sein. Auch fristgerecht wegen wie z. B.: Wozu benötigst du Flash überhaupt? Helfen auch nicht unbedingt weiter. Jemand benötigt es. Punkt. Ob man es gut findet oder nicht. Darüber kann sich jeder seine Gedanken machen. Gedanken sind frei. Aber man muss hier nicht jeden Gedanken ausschreiben. Es gibt besteht ein Problem und jemand möchte eine Lösung. Sauerland ist aus meiner Sicht hier derjenige, der am neutralsten mit allen Usern und Problemen umgeht. Also, schöns Wochenende allen hier!
    "Es will nicht jeder tief in die Materie eintauchen", ja, zumindest nicht gleich mit Apnoe beginnen.
    "Einfach nur ein Lösung", schön wär's. Sowas bekommt man ggf., wenn man dafür bezahlt (und sogar den Richtigen erwischt), eine gute vertragliche Ausgangsbasis hat usw . Klassisches Beispiel "Autowerkstatt": idR. bezahlt man für die Lösung eines Problems, Ersatzteile, usw., häufig ist das Problem anschließend sogar gelöst.
    "Zurechtweisungen helfen nicht weiter", ja. Hab ich in der Autowerkstatt noch nie erlebt, aber die bezahle ich ja auch.
    Wenn mir mein Freund dagegen hilft, die Wohnung zu renovieren, darf ich mir durchaus schon mal was anhören. Manchmal sogar zurecht.
    "Es muss nicht jeder Experte für alles sein", richtig. Wenn man in einem solchen Forum Rat sucht, muss man jedoch ein Maximum an Hilfe, ein Maximum an Zusammenarbeit, Mitdenken und Kommunikation liefern. Minimal kann man sich vielleicht an das "Bonmot" Wer f.. will, muss freundlich sein halten. Umgekehrt ist Freundlichkeit seitens der Helfer leider keine Selbstverständlichkeit, aber auch nicht notwendig. Sachlichkeit würde reichen.
    Großes Thema:
    "Wozu benötigst Du überhaupt ...?" Wer solche Fragen ablehnt, muss damit leben können, mglw. ohne besseres Wissen einer suboptimalen Lösung nachzulaufen. Ein Forum wie dieses soll und darf den Horizont erweitern, Fragen wie das "wozu" sind dafür die Voraussetzung. Wer sie nicht beantworten möchte, muss sie nicht beantworten. Einfach nur "auf eine Lösung" zu pochen, da schließt sich der Kreis, geht dann am ehesten bei (angemessener) Bezahlung.

    Und wenn schon name dropping möchte ich mich anschließen und subjektiv vervollständigen: die Sachbeiträge von Sauerland und Berichtigung sind qualitativ herausragend. Außerdem erfolgen sie meist sehr schnell und kontinuierlich.

    Für den Inhalt des Beitrages 116923 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tar Zahn

www.cyberport.de