Dell XPS13-9360 - Sound Problem nach Standby

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dell XPS13-9360 - Sound Problem nach Standby

    Hallo zusammen!

    Ich besitze oben angeführtes Notebook und es ist ein bekanntes Problem, dass unter Linux nach dem Aufwecken
    aus dem Standby (und ebenso aus dem Ruhezustand) seltsame Geräusche aus den Lautsprechern dringen. So als würde
    Prozessor- oder SSD-Aktivität irgendwie durch die Soundkarte ausgegeben.
    (Kann man manchmal gezielt auslösen, indem man nur mit dem Touchpad scrollt zum Beispiel).
    Ein leises Rauschen und Quietschen, halt einfach "Soundstörungen".
    Unter Windows tritt das Problem nicht auf! Also sollte es durch Software Konfiguration zu beheben sein.

    Momentan nutze ich OpenSuSE Tumbleweed x64. Das gleiche Problem habe ich aber auch unter Ubuntu z.B.

    Was hilft?
    1. Ein Neustart des Rechners hilft sofort.
    2. Yast -> Sound -> irgendeinen Wert an der Soundkarte ändern (siehe Screenshot), wenn dann "das Sound-System neu gestartet" wurde, ist der Fehler sofort verschwunden!



    Nun meine eigentliche Frage:

    Kann mir jemand den richtigen Befehl nennen, der durch Yast ausgeführt wird, um das Sound-System sauber "kalt" neu zu starten?
    (Also sozusagen die HARDWARE neu zu initialisieren, wie bei einem frischen Boot und nicht einfach nur Alsa oder Pulseaudio neu zu starten)
    Das möchte ich dann per Script immer nach dem Standby einfach ausführen lassen und damit sollte der Fehler nicht mehr auftauchen...

    Was ich bereits probiert habe sind sehr viele Dinge wie systemctl restart alsasound oder systemctl restart pulseaudio[...] u.ä.
    jedoch haben all diese Versuche leider nicht so geholfen, wie der saubere Neustart des Sound-Systems über Yast.


    Bin für sachdienliche Hinweise sehr dankbar, immer Yast starten und das alles manuell machen müssen nervt :)
    Gruß, Ben

    Für den Inhalt des Beitrages 117190 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bennux