CUPS erheblich langsamer in 42.3

Hinweis: In dem Thema CUPS erheblich langsamer in 42.3 gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Obwohl das eigentlich keine Rolle spielen sollte, häufen sich Berichte

    über Probleme zwischen CUPS-Servern mit der Version 1.5.x (Ubuntu 12.04)
    und Clients mit einer neueren Version von CUPS (1.6.x oder neuer).
    Abhilfe schafft eine Änderung in der Datei /etc/cups/cups-browsed.conf auf dem Client(!), wobei /version=1.1 entfernt werden muss:

    Quellcode

    1. # Use BrowsePoll to poll a particular CUPS server
    2. # BrowsePoll cups.example.com
    3. # BrowsePoll cups.example.com:631
    4. BrowsePoll SERVER-NAME_ODER_IP-ADRESSE:631/version=1.1


    Falls die Datei nicht existiert, ist das Paket cups-browsed nicht installiert und man muss die Ursache an anderer Stelle suchen.
    CUPS › Wiki › ubuntuusers.de
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 117970 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • @Berechtigung:
    Es tut mit leid, wenn dir meine Auskunft nicht ausreicht. Du hast natürlich recht, dass die Details des Netzwerks grundsätzlich durchaus relevant sein können.
    Aber ich habe wie gesagt wirklich viel getestet. Wenn ich mehrfach hintereinander abwechselnd den positiv-Test und den negativen drucke und *immer* konstante
    Ergebnisse erhalte ist die Wahrscheinlichkeit das es etwas damit zu tun hat schon recht gering. Zur Kontrolle habe ich nun den selben Rechner mit LEAP 42.3,
    mit einem alten Ubuntu Live gebootet (CUPS 1.5.3-0ubuntu6) plötzlich druckt dieser den selben Satz Dokumente schnell. Auch das nicht nur ein mal, sondern
    mehrfach ausprobiert. Selbst dann, wenn ich das sellbe ppd verwende (diesmal "ordentlich" mit lpadmin eingerichtet).

    Also ja, ich halte Netzwerkprobleme - als Ursache für dieses spezifische Problem - für ausgeschlossen.

    Trotzdem -nochmal- mein Angebot: Wenn du das für relevant hälst, kann ich gerne ein kleines Testnetz mit einem der Drucker und
    einen Rechner (Also Recher <-> Switch <-> Drucker sonst nichts) aufbauen um ganz sicher zu sein.


    @Sauerland:
    Die Datei /etc/cups/cups-browsed.conf existiert. Aber sie enthält keine nicht auskommentierte Zeile BrowsePoll wie in deinem Beispiel.


    Was ich mittlerweile herausgefunden habe: Die neueren CUPS Varianten werden genau dann auf die beschriebene Weise langsam,
    wenn es sich bei den gedruckten Dokumenten teilweise um PDF-Formulare handelt.

    Mit PDF-Formularen zwischen den Seiten - langsamer Druck bei CUPS 1,7,5 und 2.3b2, schneller Druck bei 1.5.3 und 1.5.4.
    Ohne PDF Formulare - schneller Druck auf allen Systemen.

    Hier die Ergebnisse mit den PDF Formularen (/usr/share/cups/data/form_english.pdf)

    Ubuntu 12.04 Netrunner/Debian 9 SUSE 42.3 SUSE 13.2
    M553: 40 Sekunden 76 Sekunden 54 Sekunden 41 Sekunden
    M608: 27 Sekunden 71 Sekunden 41 Sekunden 27 Sekunden

    Für den Inhalt des Beitrages 118095 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: angu

  • Nee, lass ma.
    Ich habe doch selbst schon geschrieben, dass ich das Netz nicht für ursächlich halte.
    Und mit dieser Info ist auch klar, dass das Netz damit nichts zu tun hat.
    Aber ich will solche flapsigen Aussagen bei tödlich verkonfigurierten Netzwerken einfach nicht unkommentiert lassen.

    PDF ist sowas, wie eine Abart von (La)TeX. Diese Formate sind sich sehr ähnlich. PDF wurde daraus entwickelt.
    Da würde ich einfach mal auf blöd die ganzen Guttenberg Treiber reinknallen.
    Das mag schon helfen.
    Oder einen "PDF- Printer" einrichten.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 118241 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Moinmoin - ich hab deine Antwort jetzt erst bemerkt, sorry.

    Ich hab mal cups-pdf installiert. Die Ausgabe ist blitzschnell fertig - vielleicht eine Sekunde für die gesamten 10 Seiten Dokument.
    Also liegt es entweder an der Kommunikation oder dem postscript zur steuerung der druckoptionen.

    Was meinst du mit Guttenberg, die hier?:
    Driver: gutenprint | OpenPrinting - The Linux Foundation

    Dann muss ich aber ein anders Modell nehmen, da die aktuellen Modelle dort nicht enthalten sind.

    Für den Inhalt des Beitrages 118357 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: angu

  • Ja, genau das meinte ich.
    Und mein Hintergedanke ist, dass damit in der Filterkette "bessere" Filter verwendet werden.

    Das CUPS (CommonUnixPrintingSystem) ist von seinen Netzwerk- und Spoolfähigkeiten samt Userverwaltung abgesehen für jeden Druckjob letztlich eine lange Kette von Filtern, bis das Ergebnis vom Drucker verstanden wird.
    Es mag schon reichen, das zu installieren, OHNE den Treiber zu wechseln, der ja letztlich nur für die "letzte Filterstufe kurz vor der Hardware" zuständig ist.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 118360 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Wie ich sehe gibt es ein paket "gutenprint", das allerdings bereits installiert ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 118362 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: angu

  • Und ich lese gerade "postscript", was ich völlig überlesen habe.
    Da würde ich graben. Welches Level? Welche Version?

    Dass es an der Kommunikation liegt, mag ich auch nicht glauben.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 118364 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

www.cyberport.de