Faxfunktion

Hinweis: In dem Thema Faxfunktion gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Nach erfolgreicher Installation von Leap 42.3 möchte ich auch von Linux aus Faxe versenden können.
    Unter Windows 10 konnte ich über FritzFax Faxe direkt aus den Anwendungen versenden.
    Wie funktioniert es unter Linux?
    Welche Pakete müssen über YAST noch installiert werden?

    Gruß aus Bayern

    Für den Inhalt des Beitrages 118180 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux2018

  • Auf die Lösung hätte ich auch selbst kommen können :-).
    Dein Beitrag hat mir super geholfen. Problem ist gelöst.
    Vielen Dank dafür.

    Für den Inhalt des Beitrages 118196 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux2018

  • tux2018 schrieb:

    Auf die Lösung hätte ich auch selbst kommen können :-).
    ooch .. es ist ein altes Thema und mit deiner Frage bin ich selbst darauf gestoßen worden, das Thema hier vor Ort mal wieder anzugehen.

    tux2018 schrieb:

    Problem ist gelöst.
    Dann setze den Tread auf 'gelöst' (Überschrift - DOPPELKLICK im Kästchen)
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 118197 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Hallo Caroline,

    • Richte in Deiner Fritz!Box einen FTP-User ein.

    • Aktiviere CAPI in der Fritz!Box. Wie das geht siehst Du bei AVM.de, bzw. im untenstehenden Link.


    • Jetzt fügst Du den LINUX-Nutzer, der die Fax-Funktion nutzen darf, der Gruppe "fax" hinzu.

    • Dann gehst Du auf den folgenden Link: software.opensuse.org:
    • Dort habe ich unter OpenSuse Leap 42.3 (nach wegklicken des Hinweises "Möglicherweise instabile Pakete anzeigen" die tabos-Variante angeklickt.

    • Installation verlief fehlerfrei.
    • Nach Ab- und Anmelden steht nun der Drucker "Roger-Router-Fax" dem Gruppenmitglied "fax" zur Verfügung.
    Viel Spaß,

    :)

    Für den Inhalt des Beitrages 118216 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux2018

www.cyberport.de