Video8-Filme grabben und auf DVD brennen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Video8-Filme grabben und auf DVD brennen gibt es 22 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Berichtigung schrieb:

    99.9999% der Menschheit sollte froh sein, dass nach dem eigenen Tod keine Spuren über bleiben.
    Aber es gibt Leute, deren Anleitungen (Tutorials) sie unsterblich machen.
    Warum?
    Weil sie "meist" hervorragend sind!

    Für den Inhalt des Beitrages 120610 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Sauerland schrieb:

    Thema wieder auf Nachtrage des TE geöffnet.
    Danke!

    Jedenfalls hatte ich ja in einem anderen Thema gefragt, womit man schöne Cover für Hüllen erstellen kann:
    opensuse-forum.de/thread/40402…ende-dvd-cover-erstellen/

    Daraufhin habe ich die folgenden drei Programme ausprobiert:
    gLabels
    Kover
    Koverartist

    Mit gLabels bin ich nicht so zu recht gekommen. Damit kann man ja alle möglichen Beschriftungen machen aber für CD/DVD-Hüllen bin ich damit nicht glücklich geworden.

    Kover ist schon eher das was ich gesucht habe. Da kommt man recht schnell zu einem guten Ergebnis. Gerade die seitlichen Beschriftungen machen es richtig schick!
    Allerdings habe ich mit Kover das Problem, dass das Inlet (das Papier, das unter die DVD kommt und die Rückseite und die zwei „Seitenflügel“ enthält) einen Ticken zu groß für die Hülle ist so dass ich immer
    noch mal mit der Schere etwas weg schneiden muss, damit sich das Papier nicht wellt. Das nervt! Schließlich ist so eine Software doch gerade dafür da, dass das dann alles genau passt und ich nicht noch mal nach arbeiten muss!

    Koverartist macht vor, dass es besser geht, denn da passen die Maße EXAKT. Ein Millimeter weniger und es wäre zu wenig und ein MIllimeter länger und es wäre schon zu viel. Außerdem kann man da genau einstellen, welche Hülle man hat, und wenn ich auf „Standard-CD-Hülle“ gehe passt es ganz exakt, vielleicht kann man das bei Kover auch noch irgendwo einstellen?

    Naja jedenfalls bin ich jetzt richtig glücklich mit meinen vorne, hinten und seitlich beschrifteten Hüllen :) Insbesondere die Seitenflügel werten die Optik deutlich auf.

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Für den Inhalt des Beitrages 120628 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fab42

  • Wenn ich bei ffmpeg "-target pal-dvd" einstelle, konvertiert er immer die Tonspur nach AC3. Ich dachte das für eine PAL-DVD MP2 für Audio verwendet werden müsste.
    Ich hatte da mal nach der Spezifikation gesucht und es hieß dass die erste Tonspur für eine PAL-DVD MP2 sein soll, weitere Tonspuren könnten auch AC3 sein.
    Aber naja, die DVD-Player haben es bis jetzt immer abgespielt.

    Was ich mir jetzt noch so denke: Der Raspberry Pi hat doch einen H264-Hardware-Encoder. Das wäre mal interessant, ob man das grabben auch mit einem Pi machen kann.
    Weiß hier irgend jemand wie man den Pi-H264-Hardware-Encoder benutzt? Ich habe schon gesuchmaschint, bin aber noch nicht schlau geworden.

    Für den Inhalt des Beitrages 121116 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fab42