Beim Booten Meldung unknown chipset

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Beim Booten Meldung unknown chipset gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Beim Booten Meldung unknown chipset

    Moin,

    habe Leap 42.3 frisch auf eine neue HD installiert und Probleme mit der Konfiguration der Grafikkarte und Soundkarte. Ich denke mal, die Ursache liegt an fehlender Treiber für das Motherboard die zu der. o.g. Meldung führen. Leider gibt es vom MSI nur Treiber für Win7 / Win 10. Bei AMD hab ich leider nur Raid Treiber gefunden.

    Bei Nvidia konnte ich eine .run Datei mit Treibern herunterladen, aber bisher noch nicht installieren. Bei nem Doppelklick wird gemeckert, dass da ungültige Zeichen enthalten sind, die nicht UTF 8 oder so entsprechen. Hab es dann über die Konsole zu Fuß versucht, aber dann kommen Fehlermeldungen wegen cc wäre nicht gefunden worden, würde im Pfad fehlen.

    Hat da jemand eine Idee?
    Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200, GraKa: MSI GTX 1060 Gaming X 6G,, Sound: Soundblaster Z, SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB, HDD: Seagare ST2000, opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q, Systeme: Windows 10, openSuse leap 42.3

    Für den Inhalt des Beitrages 118715 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Grobak

  • Lass es mit der Nvidia.run, die kannst du nur im Runlevel 3 installieren.
    Vorbereitung:
    Lass einfach ein Update durchlaufen, als root (nicht sudo):

    Quellcode

    1. zypper up



    Dann das Nvidia-Repo einzubinden und daraus alle !!!! G04 Treiber zu installieren:
    SDB:NVIDIA drivers - openSUSE

    Zum Thema Sound bitte ein separates Thema eröffnen.

    Übrigens:
    Da du ja einen Ryzen benutzt, kann es sein, auf einen neueren Kernel aus Kernel:stable umzusteigen.
    Dann müssen natürlich die vorher installierten Nvidia Treiber deinstalliert werden, das Repo gelöscht werden neu in Runlevel 3 gebootet werden und die Nvidia.run installiert werden.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 118718 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Danke für den Tip.

    Habe alles wie in dem Link beschrieben ausgeführt.

    Nur bei Neustart bekomme ich die Fehlermeldung:

    Ausführbare Datei: ksmserver-logout-greeter PID: 30585 Signal: Aborted (6) Datum: 01.03.18 10:51:01

    Nach dem Hardware Reset ist Suse dann mit der 4K Auflösung hochgefahren. Die hab ich auf ne kleinere Auflösung geändert und wollte das Thema dann als erledigt betrachten. Leider blieb der Rechner dann beim nächsten Botten im Ladebildschirm mit den 3 grünen Lampen hängen :(
    Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200, GraKa: MSI GTX 1060 Gaming X 6G,, Sound: Soundblaster Z, SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB, HDD: Seagare ST2000, opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q, Systeme: Windows 10, openSuse leap 42.3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grobak ()

    Für den Inhalt des Beitrages 118723 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Grobak

  • Drücke beim Booten die Esc Taste, so dass du die Meldungen mitlesen kannst. Eventuell kommt da eine Fehlermeldung, mit der man was anfangen kann.

    Für den Inhalt des Beitrages 118726 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Danke, kam leider etwas zu spät.

    Hab die Installation nochmal neu gestartet und jetzt läuft es mit der Graka Einstellung.

    So, dann auf zur nächsten Baustelle mit der Soundkarte :)
    Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200, GraKa: MSI GTX 1060 Gaming X 6G,, Sound: Soundblaster Z, SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB, HDD: Seagare ST2000, opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q, Systeme: Windows 10, openSuse leap 42.3

    Für den Inhalt des Beitrages 118731 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Grobak

  • Grobak schrieb:

    So, dann auf zur nächsten Baustelle mit der Soundkarte
    Aber nicht mehr hier.

    Sauerland schrieb:



    Zum Thema Sound bitte ein separates Thema eröffnen.
    Damit geschlossen.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 118732 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland