Ausgabe in einem Shell Skript

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Ausgabe in einem Shell Skript gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Ausgabe in einem Shell Skript

    Hallo habe eine vielleicht für euch Profis eine selbstverständliche Antwort aber für mir eine fast unlösbare Aufgabe

    Ich möchte aus von mehreren Text Variablen eine geordnete Tabelle erstellen, da die Variablen unterschiedlicher Länge sind möchte ich diese immer an einem bestimmten Punkt der Zeile Starten.

    Gibt es hierzu eine einfache Lösung?

    Oder muß ich die Ganzen Variablen deren Länge ermitteln und mit Leerzeichen auf die bestimmte Länge Auffüllen?

    Ausgabe habe ich zur Zeit mit

    Quellcode

    1. echo "$Variable" "|" "$Variable2" "|" .....
    Danke im Voraus

    Idefix

    Für den Inhalt des Beitrages 119759 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix

  • Für den Inhalt des Beitrages 119771 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: repi

  • Danke für die schnelle Hilfe, leider habe ich vergessen dass Buchstaben in den Variablen sich befinden

    Ich habe verschiedene Varianten probiert aber nicht der Erfolg
    vielleicht hilft das Beispiel was ich erreichen möchte in einer Zeile Variablen (Var..) auffüllen bis zu einer bestimmten Länge dann nächste Variable.
    denn es sollte eine Tabelle entstehen.


    Var1 Var2 Var3 Var4 Var...
    Hallo.... das.... ist..... ein.... Beispiel.....
    Hall...... d......... ist..... ein.... Beispiel123..

    bis bald
    Idefix

    Für den Inhalt des Beitrages 119775 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix

  • @repi hat dir korrekt geantwortet.
    Dein Problem ist gelöst.
    Oder, besser, es wäre für dich gelöst, wenn du es schlicht lesen würdest.

    Es gibt hier Hilfe zur Selbsthilfe.
    Und das unterscheidet sich von einem Fertiger-Code-im-Dreierpack-zum-Sparpreis-Supermarktforum doch etwas.

    Wenn du das nicht hinkriegst, poste, was du wirklich versucht hast.
    Deinen Code, nicht deine Prosa darüber.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119776 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • O Erleuchteter, an Supermarktware bin ich nicht interessiert, aber solltest du ja wie ich aus deinen höflichen Kommentaren der englischen Sprache mächtig bist ich hingegen nicht hoffe dass du nie etwas in einer anderen Sprache suchen mußt.


    Berichtigung schrieb:

    Dein Problem ist gelöst.
    Oder, besser, es wäre für dich gelöst, wenn du es schlicht lesen würdest.
    Ich glaube für dir ist es sicher gelöst aber nicht immer auf sich selber schließen.

    Ich bin nicht einer der was alles vorgekaut braucht, aber wenn man keine Lösung findet, was würdest du tun?

    Darum hoffe ich auf "Menschen" die Verständnis auch für Normalsterbliche "Menschen" Rücksicht nehmen.

    Einige meiner Versuch es wird immer nur der erste angezeigt.


    printf %c "1234" ->1
    printf %2c "1234" -> 1
    printf %5c "1234" -> 1
    printf %5c%3s%5d "1234" -> 1 0
    printf %5c%3s%5i "1234" -> 1 0
    printf %5c%3s "Hallo" -> H

    Idefix

    Für den Inhalt des Beitrages 119777 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix

  • So nun habe ich es gelöst, ach nicht ganz, bei ß und Umlaute funktioniert es nicht so richtig?

    Kann das sein oder habe ich noch etwas überlesen?

    Danke noch REPI für deine komentarlose und professionelle Hilfe

    Idefix

    Für den Inhalt des Beitrages 119778 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix

  • Linux-Idefix schrieb:

    So nun habe ich es gelöst, ach nicht ganz, bei ß und Umlaute funktioniert es nicht so richtig?
    Könntest du uns auch mitteilen, wie die (Teil)Lösung aussieht
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 119780 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Bitte verwende Code-Tags ( der </> Button im Forumseditor),
    damit man den Code auch vernünftig lesen kann.

    Ein "nicht so richtig funktionieren" gibt es in der EDV nicht. Alles rein digital, ja oder nein.
    Aus genau diesem Grunde wollen wir weder Codeteile, noch Meinungen oder Urteile lesen,
    sondern das Original. Samt Fehlermeldungen.
    Dann kann man helfen,
    sonst nur raten.


    Brainfuck-Quellcode

    1. # quote alle Variablen,
    2. # damit dein Code auch funktioniert,
    3. # wenn in den Variablen irgendwo Leerzeichen enthalten sind.
    4. printf ' %10s | %-5d \n' "$var1" "$var2"

    Und das Code-Tag zeigt noch immer keine Kommentarzeilen, außer bei Brainfuck! PROTEST!!!
    Ich will Shell-Code korrekt!
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119793 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Danke für die Hilfe

    Ausgabe bei Umlauten und ß

    Auch wenn ich deine Variante befolge, kann sein dass der Befehl "printf" mit diesen Sonderzeichen nicht zurecht kommt?

    Quellcode

    1. |So|04.03.18|07:00:05|*****************************| > normal
    2. |So|04.03.18|08:00:06|*****************************| > Normal
    3. |So|04.03.18|09:33:52|xxxxxxxxxxxxxxxxxxß | > Fehler

    Gruß Idefix

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linux-Idefix ()

    Für den Inhalt des Beitrages 119798 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix